skip_navigation
WS 2019
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Business Intelligence and Big Data Gruppe A ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.040
Business Intelligence and Big Data Gruppe B ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.040
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Business Intelligence Gruppe 1 ILV 1,0 1,0 M4.05170.30.621
Business Intelligence Gruppe 2 ILV 1,0 1,0 M4.05170.30.621
TitelAutorJahr
TitelAutorJahr
LaufzeitJänner/2017 - März/2019
Homepage IMPULS-Q Website
Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitSeptember/2014 - Juni/2015
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Selvana Disho
  • Christina Staubmann
  • Florian Pibal
  • Alexander Schwarz-Musch
  • Katarina Gutownig Fürst
  • ForschungsschwerpunktInnovationsmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammSI-AT, Interreg/ETZ 2007-2013/ Nr. 4300-411/2012
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Interreg V-A Slovenia-Austria - Gemeinsames Sekretariat
  • Das im Rahmen des OP SI-AT 2007-2013 geförderte EU Projekt „Alpe Adria Coworking“ zielt darauf ab, die Start-up- und Kreativszene im Alpen-Adria Raum zu stärken und Kooperationen zu fördern. Coworking ist eine flexible und kollaborative Arbeitsform, die sich insbesondere an die Bedürfnisse von Entrepreneuren, Kreativ- und Wissensarbeiter richtet. Diese finden sich unabhängig voneinander in einem kreativen, produktiven und inspirierten Umfeld - den sogenannten „Coworking Spaces“ - zusammen. In einem solchen Raum werden flexibel nutzbare Arbeitsplätze sowie Infrastruktur kostengünstig zur Verfügung gestellt. Ein Coworking Space beschränkt sich jedoch keineswegs auf die Bereitstellung von Arbeitsplätzen. Vielmehr handelt es sich um eine gezielt geschaffene Plattform für den Austausch mit Gleichgesinnten.
    • Interreg V-A Slovenia-Austria - Gemeinsames Sekretariat (Fördergeber/Auftraggeber)
    • GS gain&sustain OG (Lead Partner)
    • Memo Institut, raziskovanje in svetovanje d.o.o.
    • TiPovej!
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitSeptember/2014 - Juni/2015
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Selvana Disho
  • Christina Staubmann
  • Florian Pibal
  • Alexander Schwarz-Musch
  • Katarina Gutownig Fürst
  • ForschungsschwerpunktInnovationsmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammSI-AT, Interreg/ETZ 2007-2013/ Nr. 4300-411/2012
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Interreg V-A Slovenia-Austria - Gemeinsames Sekretariat
  • Das im Rahmen des OP SI-AT 2007-2013 geförderte EU Projekt „Alpe Adria Coworking“ zielt darauf ab, die Start-up- und Kreativszene im Alpen-Adria Raum zu stärken und Kooperationen zu fördern. Coworking ist eine flexible und kollaborative Arbeitsform, die sich insbesondere an die Bedürfnisse von Entrepreneuren, Kreativ- und Wissensarbeiter richtet. Diese finden sich unabhängig voneinander in einem kreativen, produktiven und inspirierten Umfeld - den sogenannten „Coworking Spaces“ - zusammen. In einem solchen Raum werden flexibel nutzbare Arbeitsplätze sowie Infrastruktur kostengünstig zur Verfügung gestellt. Ein Coworking Space beschränkt sich jedoch keineswegs auf die Bereitstellung von Arbeitsplätzen. Vielmehr handelt es sich um eine gezielt geschaffene Plattform für den Austausch mit Gleichgesinnten.
    • Interreg V-A Slovenia-Austria - Gemeinsames Sekretariat (Fördergeber/Auftraggeber)
    • GS gain&sustain OG (Lead Partner)
    • Memo Institut, raziskovanje in svetovanje d.o.o.
    • TiPovej!
    LaufzeitSeptember/2014 - Juni/2015
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Selvana Disho
  • Christina Staubmann
  • Florian Pibal
  • Alexander Schwarz-Musch
  • Katarina Gutownig Fürst
  • ForschungsschwerpunktInnovationsmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammSI-AT, Interreg/ETZ 2007-2013/ Nr. 4300-411/2012
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Interreg V-A Slovenia-Austria - Gemeinsames Sekretariat
  • Das im Rahmen des OP SI-AT 2007-2013 geförderte EU Projekt „Alpe Adria Coworking“ zielt darauf ab, die Start-up- und Kreativszene im Alpen-Adria Raum zu stärken und Kooperationen zu fördern. Coworking ist eine flexible und kollaborative Arbeitsform, die sich insbesondere an die Bedürfnisse von Entrepreneuren, Kreativ- und Wissensarbeiter richtet. Diese finden sich unabhängig voneinander in einem kreativen, produktiven und inspirierten Umfeld - den sogenannten „Coworking Spaces“ - zusammen. In einem solchen Raum werden flexibel nutzbare Arbeitsplätze sowie Infrastruktur kostengünstig zur Verfügung gestellt. Ein Coworking Space beschränkt sich jedoch keineswegs auf die Bereitstellung von Arbeitsplätzen. Vielmehr handelt es sich um eine gezielt geschaffene Plattform für den Austausch mit Gleichgesinnten.
    • Interreg V-A Slovenia-Austria - Gemeinsames Sekretariat (Fördergeber/Auftraggeber)
    • GS gain&sustain OG (Lead Partner)
    • Memo Institut, raziskovanje in svetovanje d.o.o.
    • TiPovej!
    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Coworking Spaces - Motve ihrer Nutzung Vortrag i. R. d. 4. Forschungstages zum Initiativschwerpunkt Unternehmertum, Alpen-Adria-Universität KlagenfurtKnapp, M., Disho, S.2016
    Alpe Adria Coworking - Empirische Studie zum Status-Quo und zu den Chancen von Coworking in der Alpen-Adria Region URL: http://www.fh-kaernten.at/fileadmin/AACoworking_Studie.pdfBrodel, D., Disho, S., Pibal, F.2015

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Coworking Spaces - Motve ihrer Nutzung Vortrag i. R. d. 4. Forschungstages zum Initiativschwerpunkt Unternehmertum, Alpen-Adria-Universität KlagenfurtKnapp, M., Disho, S.2016

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Alpe Adria Coworking - Empirische Studie zum Status-Quo und zu den Chancen von Coworking in der Alpen-Adria Region URL: http://www.fh-kaernten.at/fileadmin/AACoworking_Studie.pdfBrodel, D., Disho, S., Pibal, F.2015


    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Selvana Disho folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=disho