skip_navigation
Aktuell keine Lehrveranstaltungen
TitelAutorJahr
TitelAutorJahr
LaufzeitMärz/2017 - Februar/2019
Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • Dieses Projekt zielt darauf ab, die Prozesse des Betriebsanalagengenehmigungsverfahrens in den einzelnen Bezirkshauptmannschaften Kärntens abzubilden, um auf dessen Basis einen einheitlichen Optimierungsvorschlag des Verfahrens ableiten zu können.

    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitAugust/2016 - April/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan
  • Resultierend aus dem durchgeführten Caf-Prozess wird nun eine MitarbeiterInnenbefragung durchgeführt, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter zu erheben. Daraus werden Maßnahmen abgeleitet, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

    Die FH Kärnten übernimmt die wissenschaftliche Begleitung des Prozesses (Fragebogenerstellung und Auswertung der Daten).

    • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJänner/2016 - Jänner/2017
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Marion Schnitzler
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktQualitätsmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land
  • Die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land entschied sich dazu, ab Winter 2015 den CAF ein weiteres Mal anzuwenden. Während bei der ersten Durchführung das Bewerterteam repräsentativ für die gesamte Belegschaft ausgewählt wurde, liegt der Fokus bei der neuerlichen Durchführung auf der Führungsebene. Es kommt zu einer wiederkehrenden Bewertung der Organisation hinsichtlich Stärken/Schwächen, wobei ein Vergleich zur ersten CAF-Bewertung gezogen werden kann.

    • Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2015 - Dezember/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktÖffentliche Wirtschaft
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammErasmus+: KA2 CIEGP, Strategic Partnerships
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
  • Größere Kommunen sind im Allgemeinen in der Lage, Modernisierungsprozesse ihrer Verwaltungen vergleichsweise erfolgreich zu organisieren und damit die Mechanismen der Daseinsvorsorge effizient und effektiv zu gestalten. Kleinen und mittleren Kommunen fehlen allerdings in vielen Ländern grundlegende Voraussetzungen für umfangreichere Modernisierungsprozesse. Kleine und mittlere Kommunen haben bislang in den jeweiligen Ländern nur in wenigen Fällen moderne Steuerungs-/Controllingsysteme realisiert, wie sie im Rahmen des New Public Management (NPM) propagiert wurden. Kernziel des Projekts ist die Erstellung einer offenen Lern-Plattform (OER). Diese Plattform soll maßgebliche Impulse für die Ausbildung von Studierenden der Verwaltungswissenschaften und die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Verwaltungen aber auch von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern geben.

    • Hochschule Harz (Lead Partner)
    • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (Fördergeber/Auftraggeber)
    • ACCADEMIA EUROPEA PER LA RICERCA APPLICATA ED IL PERFEZIONAMENTO PROFESSIONALE BOLZANO (Lead Partner)
    • Berner Fachhochschule
    LaufzeitDezember/2014 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktUnternehmensberatung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 7
  • Im Rahmen des Projektes werden folgende Forschungsaktivitäten durchgeführt:
    1. Ausarbeitung theoretischer und praktischer Anforderungen eines Monitoring- und Evaluationssystems sowie von Anforderungen und Problematiken eines Benchmarkingsystems im Bereich Betriebsanlagengenehmigungen.
    2. Systemerhebung des Prozesses des Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens
    einschließlich Monitoring
    und Evaluation in 4 Bundesländern (je zwei Bezirkshauptmannschaften
    = operative Ebene/jeweiliges
    Amt der Landesregierung = systemische Ebene).
    3. Zwischenbericht mit umfassendem Systemvergleich
    der 4 Vergleichsländer.
    4. Vorschlag für ein an Kärntner Bedürfnisse angepasstes
    Evaluations- und Monitoringsystem unter Einbeziehung
    wesentlicher Stakeholder.
    5. Prozessmodellierung und Darstellung notwendiger
    Umsetzungsvoraussetzungen.

    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 7 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitFebruar/2014 - Dezember/2016
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Claudia Haid
  • Rita Maria Elsa Marak
  • Johanna Dolzer
  • Aleksandra Jama
  • Marianne Frick
  • Petra Gollner
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammTempus, 543950-TEMPUS-1-2013-1-ME-TEMPUS-SHMHES, Agreement - 2013 - 4603/001-001
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • Aim of the project: 1.development of a plan for introducing the learning outcomes at the regional partners’ universities, as well as preparation of a Strategy for introducing learning outcomes; 2.training teachers for defining learning outcomes ; 3.establishing organization structure at the study programme for introducing learning outcomes; 4.preparation of learning outcomes for selected study programmes, including also enabling students and employers to define the learning outcomes; 5.Defining content and methods of assessment of outcomes and subjects; 6. Structuring curricula with the desirable combination of learning outcomes; 7. defining of ECTS credits in compliance with the learning outcomes; 8. presentation of obtained results, recommendations, experience in work and good practice for continuing work on selected study programmes, as well as preconditions for work on other study programmes of institutions in partner countries.

    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • University of Montenegro (Lead Partner)
    • Ministry of Education of Montenegro
    • Employment Agency of Montenegro
    • Chamber of Economy of Montenegro
    • UNIVERSITY MEDITERRANEAN
    • UNIVERSITY DONJA GORICA
    • The Danish School of Education, Aarhus University
    • National and Kapodistrian University of Athens
    • World University Service - Austria
    LaufzeitNovember/2014 - Jänner/2016
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktTourismusforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammBMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Im Rahmen des Projektes soll eine Systemevaluation und Prozessmodellierung des bestehenden Systems der Tourismusstatistik (Beherbergungs-/Nächtigungsstatistik einschließlich des elektronischen Gästemeldewesens/E-Gästeblatts) unter Einbeziehung der rechtlichen, organisatorischen, verfahrensmäßigen und finanziellen Gesichtspunkte erfolgen. Darüber hinaus soll eine Stakeholderanalyse auf Bundes-, Länder- (zwei ausgewählte Bundesländer) und Gemeindeebene durchgeführt werden,
    um mögliche Systemoptimierungen bzw. -risiken zu identifizieren. Einbezogen werden dafür u.a. bmwfw, BKA, BMI, Statistik Austria, Gemeindebund, Statistische Ämter der Landesregierungen, ausgewählte Berichtsgemeinden bzw. Tourismusinformationen, Tourismusverbände und Beherbergungsbetriebe. Abschließend erfolgen eine umfassende Ergebnisdiskussion mit den relevanten Stakeholdern sowie die Erstellung des finalen Ergebnisberichts mit entsprechenden Reformempfehlungen

    • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (Lead Partner)
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitMärz/2017 - Februar/2019
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • Dieses Projekt zielt darauf ab, die Prozesse des Betriebsanalagengenehmigungsverfahrens in den einzelnen Bezirkshauptmannschaften Kärntens abzubilden, um auf dessen Basis einen einheitlichen Optimierungsvorschlag des Verfahrens ableiten zu können.

    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2015 - Dezember/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktÖffentliche Wirtschaft
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammErasmus+: KA2 CIEGP, Strategic Partnerships
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
  • Größere Kommunen sind im Allgemeinen in der Lage, Modernisierungsprozesse ihrer Verwaltungen vergleichsweise erfolgreich zu organisieren und damit die Mechanismen der Daseinsvorsorge effizient und effektiv zu gestalten. Kleinen und mittleren Kommunen fehlen allerdings in vielen Ländern grundlegende Voraussetzungen für umfangreichere Modernisierungsprozesse. Kleine und mittlere Kommunen haben bislang in den jeweiligen Ländern nur in wenigen Fällen moderne Steuerungs-/Controllingsysteme realisiert, wie sie im Rahmen des New Public Management (NPM) propagiert wurden. Kernziel des Projekts ist die Erstellung einer offenen Lern-Plattform (OER). Diese Plattform soll maßgebliche Impulse für die Ausbildung von Studierenden der Verwaltungswissenschaften und die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Verwaltungen aber auch von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern geben.

    • Hochschule Harz (Lead Partner)
    • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (Fördergeber/Auftraggeber)
    • ACCADEMIA EUROPEA PER LA RICERCA APPLICATA ED IL PERFEZIONAMENTO PROFESSIONALE BOLZANO (Lead Partner)
    • Berner Fachhochschule
    LaufzeitAugust/2016 - April/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan
  • Resultierend aus dem durchgeführten Caf-Prozess wird nun eine MitarbeiterInnenbefragung durchgeführt, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter zu erheben. Daraus werden Maßnahmen abgeleitet, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

    Die FH Kärnten übernimmt die wissenschaftliche Begleitung des Prozesses (Fragebogenerstellung und Auswertung der Daten).

    • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitMärz/2017 - Februar/2019
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • Dieses Projekt zielt darauf ab, die Prozesse des Betriebsanalagengenehmigungsverfahrens in den einzelnen Bezirkshauptmannschaften Kärntens abzubilden, um auf dessen Basis einen einheitlichen Optimierungsvorschlag des Verfahrens ableiten zu können.

    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2015 - Dezember/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktÖffentliche Wirtschaft
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammErasmus+: KA2 CIEGP, Strategic Partnerships
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
  • Größere Kommunen sind im Allgemeinen in der Lage, Modernisierungsprozesse ihrer Verwaltungen vergleichsweise erfolgreich zu organisieren und damit die Mechanismen der Daseinsvorsorge effizient und effektiv zu gestalten. Kleinen und mittleren Kommunen fehlen allerdings in vielen Ländern grundlegende Voraussetzungen für umfangreichere Modernisierungsprozesse. Kleine und mittlere Kommunen haben bislang in den jeweiligen Ländern nur in wenigen Fällen moderne Steuerungs-/Controllingsysteme realisiert, wie sie im Rahmen des New Public Management (NPM) propagiert wurden. Kernziel des Projekts ist die Erstellung einer offenen Lern-Plattform (OER). Diese Plattform soll maßgebliche Impulse für die Ausbildung von Studierenden der Verwaltungswissenschaften und die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Verwaltungen aber auch von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern geben.

    • Hochschule Harz (Lead Partner)
    • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (Fördergeber/Auftraggeber)
    • ACCADEMIA EUROPEA PER LA RICERCA APPLICATA ED IL PERFEZIONAMENTO PROFESSIONALE BOLZANO (Lead Partner)
    • Berner Fachhochschule
    LaufzeitJänner/2016 - Jänner/2017
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Marion Schnitzler
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktQualitätsmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land
  • Die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land entschied sich dazu, ab Winter 2015 den CAF ein weiteres Mal anzuwenden. Während bei der ersten Durchführung das Bewerterteam repräsentativ für die gesamte Belegschaft ausgewählt wurde, liegt der Fokus bei der neuerlichen Durchführung auf der Führungsebene. Es kommt zu einer wiederkehrenden Bewertung der Organisation hinsichtlich Stärken/Schwächen, wobei ein Vergleich zur ersten CAF-Bewertung gezogen werden kann.

    • Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitAugust/2016 - April/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan
  • Resultierend aus dem durchgeführten Caf-Prozess wird nun eine MitarbeiterInnenbefragung durchgeführt, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter zu erheben. Daraus werden Maßnahmen abgeleitet, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

    Die FH Kärnten übernimmt die wissenschaftliche Begleitung des Prozesses (Fragebogenerstellung und Auswertung der Daten).

    • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJänner/2017 - März/2019
    Homepage IMPULS-Q Website
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Dietmar Sternad
  • Melanie Luise Krenn
  • Corina Maria Schmiedt
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Stefan Nungesser
  • Petra Gollner
  • Selvana Disho
  • Hannes Klingberg
  • Victoria Elena Gertraud Köck
  • Carina Födinger
  • Elena Kattnig
  • Carina Födinger
  • Manfred Forstinger
  • Christina Tiefnig
  • Gabriele Weiß
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktNachhaltiges Wirtschaften
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammRegionale Impulsförderung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  • In diesem interdisziplinären F&E-Projekt werden komplementäre Kompetenzen und Ressourcen von zwei führenden Kärntner Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen (AAU Klagenfurt und FH Kärnten) gebündelt mit dem Ziel, Strategien, Entwicklungsmuster und notwendige Rahmenbedingungen für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum zu erforschen und Unternehmen, Institutionen und Studierenden zugänglich zu machen. Dadurch sollen in Kärnten Impulse für nachhaltiges qualitatives Unternehmenswachstum und damit auch für die Steigerung der Wertschöpfung pro Leistungseinheit in Unternehmen gesetzt werden, um so deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

    • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitMärz/2017 - Februar/2019
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • Dieses Projekt zielt darauf ab, die Prozesse des Betriebsanalagengenehmigungsverfahrens in den einzelnen Bezirkshauptmannschaften Kärntens abzubilden, um auf dessen Basis einen einheitlichen Optimierungsvorschlag des Verfahrens ableiten zu können.

    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitNovember/2014 - Jänner/2016
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktTourismusforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammBMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Im Rahmen des Projektes soll eine Systemevaluation und Prozessmodellierung des bestehenden Systems der Tourismusstatistik (Beherbergungs-/Nächtigungsstatistik einschließlich des elektronischen Gästemeldewesens/E-Gästeblatts) unter Einbeziehung der rechtlichen, organisatorischen, verfahrensmäßigen und finanziellen Gesichtspunkte erfolgen. Darüber hinaus soll eine Stakeholderanalyse auf Bundes-, Länder- (zwei ausgewählte Bundesländer) und Gemeindeebene durchgeführt werden,
    um mögliche Systemoptimierungen bzw. -risiken zu identifizieren. Einbezogen werden dafür u.a. bmwfw, BKA, BMI, Statistik Austria, Gemeindebund, Statistische Ämter der Landesregierungen, ausgewählte Berichtsgemeinden bzw. Tourismusinformationen, Tourismusverbände und Beherbergungsbetriebe. Abschließend erfolgen eine umfassende Ergebnisdiskussion mit den relevanten Stakeholdern sowie die Erstellung des finalen Ergebnisberichts mit entsprechenden Reformempfehlungen

    • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (Lead Partner)
    LaufzeitFebruar/2014 - Dezember/2016
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Claudia Haid
  • Rita Maria Elsa Marak
  • Johanna Dolzer
  • Aleksandra Jama
  • Marianne Frick
  • Petra Gollner
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammTempus, 543950-TEMPUS-1-2013-1-ME-TEMPUS-SHMHES, Agreement - 2013 - 4603/001-001
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • Aim of the project: 1.development of a plan for introducing the learning outcomes at the regional partners’ universities, as well as preparation of a Strategy for introducing learning outcomes; 2.training teachers for defining learning outcomes ; 3.establishing organization structure at the study programme for introducing learning outcomes; 4.preparation of learning outcomes for selected study programmes, including also enabling students and employers to define the learning outcomes; 5.Defining content and methods of assessment of outcomes and subjects; 6. Structuring curricula with the desirable combination of learning outcomes; 7. defining of ECTS credits in compliance with the learning outcomes; 8. presentation of obtained results, recommendations, experience in work and good practice for continuing work on selected study programmes, as well as preconditions for work on other study programmes of institutions in partner countries.

    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • University of Montenegro (Lead Partner)
    • Ministry of Education of Montenegro
    • Employment Agency of Montenegro
    • Chamber of Economy of Montenegro
    • UNIVERSITY MEDITERRANEAN
    • UNIVERSITY DONJA GORICA
    • The Danish School of Education, Aarhus University
    • National and Kapodistrian University of Athens
    • World University Service - Austria
    LaufzeitOktober/2015 - Dezember/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktÖffentliche Wirtschaft
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammErasmus+: KA2 CIEGP, Strategic Partnerships
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
  • Größere Kommunen sind im Allgemeinen in der Lage, Modernisierungsprozesse ihrer Verwaltungen vergleichsweise erfolgreich zu organisieren und damit die Mechanismen der Daseinsvorsorge effizient und effektiv zu gestalten. Kleinen und mittleren Kommunen fehlen allerdings in vielen Ländern grundlegende Voraussetzungen für umfangreichere Modernisierungsprozesse. Kleine und mittlere Kommunen haben bislang in den jeweiligen Ländern nur in wenigen Fällen moderne Steuerungs-/Controllingsysteme realisiert, wie sie im Rahmen des New Public Management (NPM) propagiert wurden. Kernziel des Projekts ist die Erstellung einer offenen Lern-Plattform (OER). Diese Plattform soll maßgebliche Impulse für die Ausbildung von Studierenden der Verwaltungswissenschaften und die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Verwaltungen aber auch von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern geben.

    • Hochschule Harz (Lead Partner)
    • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (Fördergeber/Auftraggeber)
    • ACCADEMIA EUROPEA PER LA RICERCA APPLICATA ED IL PERFEZIONAMENTO PROFESSIONALE BOLZANO (Lead Partner)
    • Berner Fachhochschule
    LaufzeitJänner/2016 - Jänner/2017
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Marion Schnitzler
  • Nina Stollwitzer
  • ForschungsschwerpunktQualitätsmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land
  • Die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land entschied sich dazu, ab Winter 2015 den CAF ein weiteres Mal anzuwenden. Während bei der ersten Durchführung das Bewerterteam repräsentativ für die gesamte Belegschaft ausgewählt wurde, liegt der Fokus bei der neuerlichen Durchführung auf der Führungsebene. Es kommt zu einer wiederkehrenden Bewertung der Organisation hinsichtlich Stärken/Schwächen, wobei ein Vergleich zur ersten CAF-Bewertung gezogen werden kann.

    • Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt Land (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitAugust/2016 - April/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • ForschungsschwerpunktPublic Management
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan
  • Resultierend aus dem durchgeführten Caf-Prozess wird nun eine MitarbeiterInnenbefragung durchgeführt, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter zu erheben. Daraus werden Maßnahmen abgeleitet, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

    Die FH Kärnten übernimmt die wissenschaftliche Begleitung des Prozesses (Fragebogenerstellung und Auswertung der Daten).

    • Stadtgemeinde St. Veit an der Glan (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitNovember/2014 - Jänner/2016
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktTourismusforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammBMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Im Rahmen des Projektes soll eine Systemevaluation und Prozessmodellierung des bestehenden Systems der Tourismusstatistik (Beherbergungs-/Nächtigungsstatistik einschließlich des elektronischen Gästemeldewesens/E-Gästeblatts) unter Einbeziehung der rechtlichen, organisatorischen, verfahrensmäßigen und finanziellen Gesichtspunkte erfolgen. Darüber hinaus soll eine Stakeholderanalyse auf Bundes-, Länder- (zwei ausgewählte Bundesländer) und Gemeindeebene durchgeführt werden,
    um mögliche Systemoptimierungen bzw. -risiken zu identifizieren. Einbezogen werden dafür u.a. bmwfw, BKA, BMI, Statistik Austria, Gemeindebund, Statistische Ämter der Landesregierungen, ausgewählte Berichtsgemeinden bzw. Tourismusinformationen, Tourismusverbände und Beherbergungsbetriebe. Abschließend erfolgen eine umfassende Ergebnisdiskussion mit den relevanten Stakeholdern sowie die Erstellung des finalen Ergebnisberichts mit entsprechenden Reformempfehlungen

    • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (Lead Partner)
    LaufzeitFebruar/2014 - Dezember/2016
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Claudia Haid
  • Rita Maria Elsa Marak
  • Johanna Dolzer
  • Aleksandra Jama
  • Marianne Frick
  • Petra Gollner
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammTempus, 543950-TEMPUS-1-2013-1-ME-TEMPUS-SHMHES, Agreement - 2013 - 4603/001-001
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • Aim of the project: 1.development of a plan for introducing the learning outcomes at the regional partners’ universities, as well as preparation of a Strategy for introducing learning outcomes; 2.training teachers for defining learning outcomes ; 3.establishing organization structure at the study programme for introducing learning outcomes; 4.preparation of learning outcomes for selected study programmes, including also enabling students and employers to define the learning outcomes; 5.Defining content and methods of assessment of outcomes and subjects; 6. Structuring curricula with the desirable combination of learning outcomes; 7. defining of ECTS credits in compliance with the learning outcomes; 8. presentation of obtained results, recommendations, experience in work and good practice for continuing work on selected study programmes, as well as preconditions for work on other study programmes of institutions in partner countries.

    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • University of Montenegro (Lead Partner)
    • Ministry of Education of Montenegro
    • Employment Agency of Montenegro
    • Chamber of Economy of Montenegro
    • UNIVERSITY MEDITERRANEAN
    • UNIVERSITY DONJA GORICA
    • The Danish School of Education, Aarhus University
    • National and Kapodistrian University of Athens
    • World University Service - Austria
    LaufzeitDezember/2014 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktUnternehmensberatung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 7
  • Im Rahmen des Projektes werden folgende Forschungsaktivitäten durchgeführt:
    1. Ausarbeitung theoretischer und praktischer Anforderungen eines Monitoring- und Evaluationssystems sowie von Anforderungen und Problematiken eines Benchmarkingsystems im Bereich Betriebsanlagengenehmigungen.
    2. Systemerhebung des Prozesses des Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens
    einschließlich Monitoring
    und Evaluation in 4 Bundesländern (je zwei Bezirkshauptmannschaften
    = operative Ebene/jeweiliges
    Amt der Landesregierung = systemische Ebene).
    3. Zwischenbericht mit umfassendem Systemvergleich
    der 4 Vergleichsländer.
    4. Vorschlag für ein an Kärntner Bedürfnisse angepasstes
    Evaluations- und Monitoringsystem unter Einbeziehung
    wesentlicher Stakeholder.
    5. Prozessmodellierung und Darstellung notwendiger
    Umsetzungsvoraussetzungen.

    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 7 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2015 - Dezember/2018
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • Nina Stollwitzer
  • Carina Födinger
  • Christina Astrid Lobnig
  • ForschungsschwerpunktÖffentliche Wirtschaft
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammErasmus+: KA2 CIEGP, Strategic Partnerships
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
  • Größere Kommunen sind im Allgemeinen in der Lage, Modernisierungsprozesse ihrer Verwaltungen vergleichsweise erfolgreich zu organisieren und damit die Mechanismen der Daseinsvorsorge effizient und effektiv zu gestalten. Kleinen und mittleren Kommunen fehlen allerdings in vielen Ländern grundlegende Voraussetzungen für umfangreichere Modernisierungsprozesse. Kleine und mittlere Kommunen haben bislang in den jeweiligen Ländern nur in wenigen Fällen moderne Steuerungs-/Controllingsysteme realisiert, wie sie im Rahmen des New Public Management (NPM) propagiert wurden. Kernziel des Projekts ist die Erstellung einer offenen Lern-Plattform (OER). Diese Plattform soll maßgebliche Impulse für die Ausbildung von Studierenden der Verwaltungswissenschaften und die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Verwaltungen aber auch von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern geben.

    • Hochschule Harz (Lead Partner)
    • DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (Fördergeber/Auftraggeber)
    • ACCADEMIA EUROPEA PER LA RICERCA APPLICATA ED IL PERFEZIONAMENTO PROFESSIONALE BOLZANO (Lead Partner)
    • Berner Fachhochschule
    LaufzeitNovember/2014 - Jänner/2016
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktTourismusforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammBMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Im Rahmen des Projektes soll eine Systemevaluation und Prozessmodellierung des bestehenden Systems der Tourismusstatistik (Beherbergungs-/Nächtigungsstatistik einschließlich des elektronischen Gästemeldewesens/E-Gästeblatts) unter Einbeziehung der rechtlichen, organisatorischen, verfahrensmäßigen und finanziellen Gesichtspunkte erfolgen. Darüber hinaus soll eine Stakeholderanalyse auf Bundes-, Länder- (zwei ausgewählte Bundesländer) und Gemeindeebene durchgeführt werden,
    um mögliche Systemoptimierungen bzw. -risiken zu identifizieren. Einbezogen werden dafür u.a. bmwfw, BKA, BMI, Statistik Austria, Gemeindebund, Statistische Ämter der Landesregierungen, ausgewählte Berichtsgemeinden bzw. Tourismusinformationen, Tourismusverbände und Beherbergungsbetriebe. Abschließend erfolgen eine umfassende Ergebnisdiskussion mit den relevanten Stakeholdern sowie die Erstellung des finalen Ergebnisberichts mit entsprechenden Reformempfehlungen

    • BMWFW - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (Lead Partner)
    LaufzeitFebruar/2014 - Dezember/2016
    Projektleitung
  • Dietmar Brodel
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Claudia Haid
  • Rita Maria Elsa Marak
  • Johanna Dolzer
  • Aleksandra Jama
  • Marianne Frick
  • Petra Gollner
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammTempus, 543950-TEMPUS-1-2013-1-ME-TEMPUS-SHMHES, Agreement - 2013 - 4603/001-001
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • Aim of the project: 1.development of a plan for introducing the learning outcomes at the regional partners’ universities, as well as preparation of a Strategy for introducing learning outcomes; 2.training teachers for defining learning outcomes ; 3.establishing organization structure at the study programme for introducing learning outcomes; 4.preparation of learning outcomes for selected study programmes, including also enabling students and employers to define the learning outcomes; 5.Defining content and methods of assessment of outcomes and subjects; 6. Structuring curricula with the desirable combination of learning outcomes; 7. defining of ECTS credits in compliance with the learning outcomes; 8. presentation of obtained results, recommendations, experience in work and good practice for continuing work on selected study programmes, as well as preconditions for work on other study programmes of institutions in partner countries.

    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • University of Montenegro (Lead Partner)
    • Ministry of Education of Montenegro
    • Employment Agency of Montenegro
    • Chamber of Economy of Montenegro
    • UNIVERSITY MEDITERRANEAN
    • UNIVERSITY DONJA GORICA
    • The Danish School of Education, Aarhus University
    • National and Kapodistrian University of Athens
    • World University Service - Austria
    LaufzeitDezember/2014 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Benedikt Speer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Kathrin Winkler
  • Johanna Dolzer
  • ForschungsschwerpunktUnternehmensberatung
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • ForschungsprogrammAngebot Stiftung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 7
  • Im Rahmen des Projektes werden folgende Forschungsaktivitäten durchgeführt:
    1. Ausarbeitung theoretischer und praktischer Anforderungen eines Monitoring- und Evaluationssystems sowie von Anforderungen und Problematiken eines Benchmarkingsystems im Bereich Betriebsanlagengenehmigungen.
    2. Systemerhebung des Prozesses des Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens
    einschließlich Monitoring
    und Evaluation in 4 Bundesländern (je zwei Bezirkshauptmannschaften
    = operative Ebene/jeweiliges
    Amt der Landesregierung = systemische Ebene).
    3. Zwischenbericht mit umfassendem Systemvergleich
    der 4 Vergleichsländer.
    4. Vorschlag für ein an Kärntner Bedürfnisse angepasstes
    Evaluations- und Monitoringsystem unter Einbeziehung
    wesentlicher Stakeholder.
    5. Prozessmodellierung und Darstellung notwendiger
    Umsetzungsvoraussetzungen.

    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 7 (Fördergeber/Auftraggeber)

    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Johanna Dolzer folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=j.dolzer