skip_navigation
WS 2019
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Geschichte der Sozialen Arbeit VO 2,0 3,0 B3.0520v.10.020
Handlungsfelder VO 2,0 2,0 B3.0520v.30.060
Kolloquium zur Bachelorarbeit Gruppe 1 KO 1,0 1,0 B3.0520v.50.040
Konzepte und Methoden Gruppe 1 ILV 2,0 2,0 B3.0520v.30.070
Konzepte und Methoden Gruppe 2 ILV 2,0 2,0 B3.0520v.30.070
Reflexionsseminar zum Berufspraktikum Gruppe 1 KO 1,0 1,0 B3.0520v.50.030
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Handlungsfelder VO 2,0 2,0 B3.0520b.30.060
Kolloquium zur Bachelorarbeit Gruppe 1 KO 1,0 1,0 B3.0520b.50.040
Konzepte und Methoden Gruppe 1 ILV 1,0 2,0 B3.0520b.30.070
Konzepte und Methoden Gruppe 2 ILV 1,0 2,0 B3.0520b.30.070
Reflexionsseminar zum Berufspraktikum Gruppe 1 KO 1,0 1,0 B3.0520b.50.030
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Projektdurchführung Gruppe 1 UE 4,0 8,0 M3.0607.30.020
Themenreise VO 3,0 5,0 M3.0607.10.020
Wahlpflichtfach: Wahlmodul II Sozialstaat und SozialmanagementTypSWSECTS-Credits
Wahlmodul II - Entwicklung und Gestaltung des Sozialstaates: Das sozialpolitische Prinzip - Geschichte und Aktualität des Sozialstaates ILV 2,0 3,0 M3.0607.10.090
Wahlmodul II - Entwicklung und Gestaltung des Sozialstaates: Soziale Bewegungen ILV 2,0 3,0 M3.0607.30.080
SS 2019
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Sozialplanung und -management VO 2,0 2,0 M-PM2.10
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Bachelorarbeit/ Kolloquium Gruppe 1 KO 1,0 10,0 B3.0520v.60.180
Kommunikation mit herausfordernden KlientInnen Gruppe 2 UE 2,0 2,0 B3.0520v.60.040
Wirtschaftliches Denken und Handeln in der Sozialen Arbeit 2 VO 2,0 2,0 B3.0520v.60.160
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Master-Kolloquium Gruppe 1 SE 2,0 2,0 M3.0607.40.060
Öffentlichkeitsarbeit für Projekte und soziale Einrichtungen SE 2,0 3,0 M3.0607.20.030
Projektentwicklung Gruppe 1 UE 4,0 9,0 M3.0607.20.020
Wahlpflichtfach: Wahlmodul II Sozialstaat und SozialmanagementTypSWSECTS-Credits
Wahlmodul II - Entwicklung und Gestaltung des Sozialstaates: Soziale Infrastruktur entwickeln - Sozialplanung und Netzwerkarbeit SE 2,0 3,0 M3.0607.20.080
TitelAutorJahr
Der Kampf ums Überleben Lisa Valentina Mitteregger 2019
Erwartungen an die professionelle Soziale Arbeit Daniela Koschier 2019
Kommunale Suchtprävention Martina Miklau 2019
Qualität als entscheidender Faktor zum Erfolg? Andreas Kucher 2019
Wirkung, Professionalität und Qualität in der Sozialen Arbeit Joachim Zmölnig 2019
Der Übergang von der Schule ins Erwerbsleben - Soziale Arbeit als Akteurin im Unterstützungssystem für Jugendliche Anja Falger 2018
Erwachsenenalter und Langzeiterwerbslosigkeit Susanne Maria Scheiber 2018
Krebsversorgung mit Fokus Kärnten - Eine Untersuchung der Bedürfnisse, Probleme und Unterstützungsmöglichkeiten von Krebspatientinnen und die Beteiligung der Sozialen Arbeit Claudia Karoline Mischitz 2018
Wege der Obdachlosigkeit und der Auftrag der Sozialen Arbeit Bianca Schwager 2018
Woking Poor - Zielgruppe der Sozialen Arbeit? Kathrin Bacher 2018
Beratung im Kontext des Arbeitsmarktservice Österreich aus Sicht der Sozialen Arbeit Vladimir Mitar 2017
Internationale Netzwerkarbeit im europäischen Projektkontext. Doris Rottermanner 2017
Offene Jugendarbeit − Historische Entwicklungslinien und aktuelle Herausforderungen Charlotte Helena Ebersold 2017
Psychosoziale Beratung in der Flüchtlingsarbeit Nora Obererlacher 2017
Qualität und Performance in Non-Profit-Organisationen Christina Taferner 2017
Was hätten KlientInnen aus Sicht von SuchtberaterInnen gebraucht, um nicht suchtkrank zu werden? Martin Kutej 2017
Werte vermitteln, aber wie? Fußballsport als Setting im sozialpädagogischen Kontext Manuel Wunder 2017
50plus Perspektiven älterer Arbeitsloser und die Auswirkung der Arbeitslosigkeit auf die lebensweltliche Gestaltung Evelyn Pallis 2016
Green Care Patrick Damm 2016
Institutionelle Gewalt in der österreichischen Heimerziehung zwischen 1950 und 1970 Anna Uggowitzer 2016
Makropolitische Gegebenheiten & Kompetenzfertigung in der Arbeitsmarkteingliederung Jasmin Verena Margarete Eicher 2016
Rechtsextremismus als Ausweg männlicher Rollendiffusion Stephanie Martina Dixer 2016
Sexarbeit in Villach Andrea Barbara Termoth 2016
Wie viel Wirtschaft verträgt die Soziale Arbeit? Christina Pitsch 2016
Der Übergang von der Schule in den Beruf - Gesellschaftlicher Wandel, Status Quo und Herausforderungen Sabrina Pluch 2015
Die Clownerie als Medium Sozialer Arbeit Verena Pickl 2015
"Kinder in suchtbelasteten Familien. Perspektiven zur Evaluation von einem Leitfaden zur Kooperation zwischen drogenspezifischen Einrichtungen und der Jugendwohlfahrt Kärnten" Barbara Elisabeth Jost 2014
Good Practice? - Qualitätsentwicklung in der Arbeitsmarktpolitik Larissa Beatrix Gischa 2014
Good Practice? - Qualitätsentwicklung in der Arbeitsmarktpolitik Verena Götzhaber 2014
Jugendliche als "Wanderpokal" - Anforderungen und Grenzen einer niederschwelligen Sozialen Arbeit Wolfgang Schmölzer 2014
Jugendliche als "Wanderpokal" - Anforderungen und Grenzen einer niederschwelligen Sozialen Arbeit Silke Watzenig 2014
Sozialphase - Kompetenzstraße: Theoretisch fundiertes Repertoire an Aktivitäten zur Förderung der Sozialkompetenz im Rahmen der Sozialphase eines Lehrgangs der Kärntner Volkshochschulen Marc Simon Glintschnig 2014
Autonomie und Autonomieverlust aus rechtlicher Sicht Katharina Angela Mosser 2013
Gender Studies - Neue Herausforderungen und Perspektiven in der Sozialen Arbeit Doris Decker 2013
Ich krieg die Krise! Stefanie Pegrin 2013
Soziale Arbeit im Handlungsfeld Erwerbslosigkeit - Umgang mit Widerstand in arbeitsmarktpolitischen Trainingsmaßnahmen Marcello Mauritius Ladinig 2013
Wohnen im Wandel der Zeit - Aktuelle und zukünftige Betreuungsformen im Alter Petra Karst 2013
Das Ehrenamt und die Soziale Arbeit Christina Carolina Solero 2012
Theoretische und konzeptionelle Überlegungen zur Drogenarbeit mit jungen Menschen Claudia Astrid Sturmann 2012
Glücksklee Ferlach: Reintegration Randständiger in arbeitsgesellschaftliche Normalität Daniela Fraunbaum 2011
Straffälligenhilfe im Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle Günter Luscher 2011
Das Internet als Interventionsmedium der Sozialen Arbeit Mario Slamanig 2010
Entlassen in den Versorgungsstaat? Birgit Jäger 2010
Invalidisierung in der Lebensmitte? Hannelore Kohlweg-Hartl 2010
Sexuelle Aufklärung im Jugendalter Christine Hofstätter 2010
Drogengebrauch als soziokulturelles Phänomen Katrin Grauf 2009
Essstörungen als Herausforderung für die Soziale Arbeit Simone Anna Piskernig 2009
Jugend und Jugendkulturen Mathias Feichter 2009
Onlinesucht - Herausforderung für die Soziale Arbeit Ingrid Kristan 2009
Tiergestützte Interventionen in der Sozialen Arbeit Franziska Dullnig 2009
Wegweiser Sozialtherapie? Katharina Miesler 2009
TitelAutorJahr
Der Kampf ums Überleben Lisa Valentina Mitteregger 2019
Erwartungen an die professionelle Soziale Arbeit Daniela Koschier 2019
Kommunale Suchtprävention Martina Miklau 2019
Qualität als entscheidender Faktor zum Erfolg? Andreas Kucher 2019
Wirkung, Professionalität und Qualität in der Sozialen Arbeit Joachim Zmölnig 2019
TitelAutorJahr
Der Übergang von der Schule ins Erwerbsleben - Soziale Arbeit als Akteurin im Unterstützungssystem für Jugendliche Anja Falger 2018
Erwachsenenalter und Langzeiterwerbslosigkeit Susanne Maria Scheiber 2018
Krebsversorgung mit Fokus Kärnten - Eine Untersuchung der Bedürfnisse, Probleme und Unterstützungsmöglichkeiten von Krebspatientinnen und die Beteiligung der Sozialen Arbeit Claudia Karoline Mischitz 2018
Wege der Obdachlosigkeit und der Auftrag der Sozialen Arbeit Bianca Schwager 2018
Woking Poor - Zielgruppe der Sozialen Arbeit? Kathrin Bacher 2018
TitelAutorJahr
Beratung im Kontext des Arbeitsmarktservice Österreich aus Sicht der Sozialen Arbeit Vladimir Mitar 2017
Internationale Netzwerkarbeit im europäischen Projektkontext. Doris Rottermanner 2017
Offene Jugendarbeit − Historische Entwicklungslinien und aktuelle Herausforderungen Charlotte Helena Ebersold 2017
Psychosoziale Beratung in der Flüchtlingsarbeit Nora Obererlacher 2017
Qualität und Performance in Non-Profit-Organisationen Christina Taferner 2017
Was hätten KlientInnen aus Sicht von SuchtberaterInnen gebraucht, um nicht suchtkrank zu werden? Martin Kutej 2017
Werte vermitteln, aber wie? Fußballsport als Setting im sozialpädagogischen Kontext Manuel Wunder 2017
TitelAutorJahr
50plus Perspektiven älterer Arbeitsloser und die Auswirkung der Arbeitslosigkeit auf die lebensweltliche Gestaltung Evelyn Pallis 2016
Green Care Patrick Damm 2016
Institutionelle Gewalt in der österreichischen Heimerziehung zwischen 1950 und 1970 Anna Uggowitzer 2016
Makropolitische Gegebenheiten & Kompetenzfertigung in der Arbeitsmarkteingliederung Jasmin Verena Margarete Eicher 2016
Rechtsextremismus als Ausweg männlicher Rollendiffusion Stephanie Martina Dixer 2016
Sexarbeit in Villach Andrea Barbara Termoth 2016
Wie viel Wirtschaft verträgt die Soziale Arbeit? Christina Pitsch 2016
TitelAutorJahr
Der Übergang von der Schule in den Beruf - Gesellschaftlicher Wandel, Status Quo und Herausforderungen Sabrina Pluch 2015
Die Clownerie als Medium Sozialer Arbeit Verena Pickl 2015
TitelAutorJahr
"Kinder in suchtbelasteten Familien. Perspektiven zur Evaluation von einem Leitfaden zur Kooperation zwischen drogenspezifischen Einrichtungen und der Jugendwohlfahrt Kärnten" Barbara Elisabeth Jost 2014
Good Practice? - Qualitätsentwicklung in der Arbeitsmarktpolitik Larissa Beatrix Gischa 2014
Good Practice? - Qualitätsentwicklung in der Arbeitsmarktpolitik Verena Götzhaber 2014
Jugendliche als "Wanderpokal" - Anforderungen und Grenzen einer niederschwelligen Sozialen Arbeit Wolfgang Schmölzer 2014
Jugendliche als "Wanderpokal" - Anforderungen und Grenzen einer niederschwelligen Sozialen Arbeit Silke Watzenig 2014
Sozialphase - Kompetenzstraße: Theoretisch fundiertes Repertoire an Aktivitäten zur Förderung der Sozialkompetenz im Rahmen der Sozialphase eines Lehrgangs der Kärntner Volkshochschulen Marc Simon Glintschnig 2014
Autonomie und Autonomieverlust aus rechtlicher Sicht Katharina Angela Mosser 2013
Gender Studies - Neue Herausforderungen und Perspektiven in der Sozialen Arbeit Doris Decker 2013
Ich krieg die Krise! Stefanie Pegrin 2013
Soziale Arbeit im Handlungsfeld Erwerbslosigkeit - Umgang mit Widerstand in arbeitsmarktpolitischen Trainingsmaßnahmen Marcello Mauritius Ladinig 2013
Wohnen im Wandel der Zeit - Aktuelle und zukünftige Betreuungsformen im Alter Petra Karst 2013
Das Ehrenamt und die Soziale Arbeit Christina Carolina Solero 2012
Theoretische und konzeptionelle Überlegungen zur Drogenarbeit mit jungen Menschen Claudia Astrid Sturmann 2012
Glücksklee Ferlach: Reintegration Randständiger in arbeitsgesellschaftliche Normalität Daniela Fraunbaum 2011
Straffälligenhilfe im Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle Günter Luscher 2011
Das Internet als Interventionsmedium der Sozialen Arbeit Mario Slamanig 2010
Entlassen in den Versorgungsstaat? Birgit Jäger 2010
Invalidisierung in der Lebensmitte? Hannelore Kohlweg-Hartl 2010
Sexuelle Aufklärung im Jugendalter Christine Hofstätter 2010
Drogengebrauch als soziokulturelles Phänomen Katrin Grauf 2009
Essstörungen als Herausforderung für die Soziale Arbeit Simone Anna Piskernig 2009
Jugend und Jugendkulturen Mathias Feichter 2009
Onlinesucht - Herausforderung für die Soziale Arbeit Ingrid Kristan 2009
Tiergestützte Interventionen in der Sozialen Arbeit Franziska Dullnig 2009
Wegweiser Sozialtherapie? Katharina Miesler 2009
TitelAutorJahr
Bedingungsloses Grundeinkommen und Soziale Arbeit - Kontroverse Sichtweisen aus der Grundeinkommensdiskussion und ihre möglichen Bedeutungen für die Soziale Arbeit
  • Claudia Guani
  • 2019
    Die Kompetenzanalyse als ressourcenorientierte Maßnahme zur beruflichen Integration von geflüchteten Menschen
  • Kathrin Frank-Larrave
  • 2019
    Inklusionsbetriebe als Instrument der Arbeitsmarktintegration für Menschen mit Behinderung
  • Stefan Flaschberger
  • 2019
    Reintegration von Langzeitarbeitslosen in den Ersten Arbeitsmarkt
  • Robert Kerschbaumer
  • 2019
    91. Minute - Fansozialarbeit im Kontext gewaltbereiter Fußballfans
  • Alexander Biedermann
  • 2018
    Autorität und Soziale Arbeit
  • Melissa Nadine Jergatsch
  • 2018
    Drogenabhängigkeit
  • Veronika Lackner
  • 2018
    Interdisziplinäre Interventionsmodelle und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Kathrin Anna Kreuzer
  • 2018
    Obdachlosigkeit - Zugänge zu Biografien und die Handlungsmöglichkeiten für die Soziale Arbeit
  • Julia Schweiger
  • 2018
    Partnerschaften im Erwachsenenalter - Paarberatung in Handlungssituationen Sozialer Arbeit
  • Julia Petschar
  • 2018
    Vom Mutterkreuz zum Minirock
  • Alexander Philipp Marcel Matzan
  • 2018
    Wahrnehmungsmuster im Kontext Geflüchteter
  • Michael Jöbstl
  • 2018
    Beschäftigungsorientiertes Case Management und die Soziale Arbeit
  • Corinna Angela Saiwald
  • 2017
    Drogen im Jugendalter - Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Philipp Wernig
  • 2017
    FREMDENFEINDLICHKEIT: Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit in ethnischen Streitfällen
  • Lucia Osojnik
  • 2017
    Virilis
  • Andreas Kucher
  • 2017
    Die Offene Jugendarbeit
  • Mario Sherif El Shamy
  • 2016
    Flüchtlingslager in Spittal an der Drau 1945-1962
  • Christina Sušnik
  • 2016
    Konzeptionelle Rahmenbedingungen der WG cowota - Auswirkungen auf die sozialpädagogische Arbeit
  • Angela Maria Rupitsch
  • 2016
    Psychisch krank - ein Handlungsfeld der Sozialen Arbeit?
  • Jasmin Schludermann
  • 2016
    Betreuungsarbeit im Team
  • Hagen Neugebauer
  • 2015
    Der Case Management Ansatz in der Beratungs- und Betreuungsmaßnahme JOBchance Oberkärnten, BBRZ Österreich
  • Manuel Simon Werkl
  • 2015
    Die ökologische Gerechtigkeit in der Sozialen Arbeit
  • Melanie Keil
  • 2015
    Die Rolle der Eltern in der Heimerziehung
  • Marieke Ursula Scherer
  • 2015
    Haftvermeidung - Erziehung statt Strafe?
  • Sabrina Felscher
  • 2015
    Heimskandale
  • Sarah Johanna Walzl
  • 2015
    Landwirtschaft, Tourismus und Soziale Arbeit
  • Simone Rindlisbacher
  • 2015
    Langzeitarbeitslosigkeit
  • Carina Prach
  • 2015
    Pfadfinder in Österreich
  • Gregor Nosek
  • 2015
    Problemlagen von Flüchtlingen und MigrantInnen
  • Maria Gurtner
  • 2015
    Soziale Arbeit für psychisch erkrankte Menschen in einer sozialpsychiatrischen Tagesstruktur
  • Sabrina Lämmerer
  • 2015
    Sozialpädagogische Kinder- und Jugendbetreuung in der Steiermark
  • Petra Gstarz
  • 2015
    Sozialraumorientierung ? Handlungsperspektive für den ländlichen Raum?
  • Marina Elisabeth Obergantschnig
  • 2015
    Umgang mit sensiblen Informationen in der Sozialpädagogischen Familienbetreuung
  • Anja Melanie Weber
  • 2015
    Wohnhaus ReethiRa Soziale Diagnostik in der traumapädagogischen Betreuung
  • Veronika Possert
  • 2015
    Das Handlungsverständnis Sozialer Arbeit in Anstalten für psychisch kranke Straftäter im Kontext des österreichischen Maßnahmenvollzugs
  • Carina Andrea Bittner
  • 2014
    Fußball im gesellschaftlichen Wandel - Chancen und Grenzen Sozialer Arbeit mit Fangruppen
  • Lukas Johannes Wald
  • 2014
    Körpermodifikation als Form paraartefakter Selbstverletzung bei Jugendlichen
  • Andrea Barbara Termoth
  • 2014
    Prostitution in Österreich. Ein Handlungsfeld für die Soziale Arbeit?
  • Johannes Franz Mostegel
  • 2014
    Resozialisierung jugendlicher StraftäterInnen
  • Stephanie Martina Dixer
  • 2014
    Schwache Jugendliche wollen ehrbare Berufe!
  • Jasmin Verena Margarete Eicher
  • 2014
    Arme Männer - keine ganzen Männer?
  • Claudia Schneeberger
  • 2013
    Armut im Sozialstaat Österreich als Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Renate Gräßl
  • 2013
    Bitte zu Tisch - Die gemeinsame Mahlzeit als alltagsstrukturierendes Element in Familien
  • Dana Haslacher
  • 2013
    Diagnose ADHS - eine Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Julia Gasser-Krause
  • 2013
    Die rechtlichen Schranken bei der Selbstbestimmung. Welche Rolle spielt die Soziale Arbeit darin?
  • Iris Kraxner
  • 2013
    Goffmans Stigmalehre als Reflexionsbasis der persönlichen Assistenz für eine Erblindete
  • Gisela Anna Spendier
  • 2013
    HIV positiv: Auswirkungen einer Diagnose auf das Leben
  • Verena Pickl
  • 2013
    Junge Erwachsene, Abweichendes Verhalten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Walter Josef Pintar
  • 2013
    Kinder und Karriere unter einem Männerhut
  • Renate Blasge
  • 2013
    Prostitution in Österreich - Zwischen Freiwilligkeit und Zwang
  • Barbara Marie-Luise Schranzer
  • 2013
    Vereinbarkeit von Beruf und Pflege - zur Positionierung der Sozialen Arbeit in einem gesellschaftlichen Handlungsfeld
  • Eva-Maria Lutz
  • 2013
    Werke der Barmherzigkeit.
  • Carmen Heller
  • 2013
    Case Management am Arbeitsmarktservice
  • Martina Marschnig
  • 2012
    Der gesellschaftliche Umgang mit Abweichung
  • Larissa Beatrix Gischa
  • 2012
    Der verunsicherte Mann - eine neue Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Simona Casadio
  • 2012
    Die Rolle der Sozialen Arbeit bei Arbeitslosigkeit mit besonderem Fokus auf rechtliche Rahmenbedingungen in Österreich
  • Sabine Modre
  • 2012
    Humor in der Sozialen Arbeit
  • Lena Johanna Bila
  • 2012
    Männer - Täter und Opfer von Gewalt
  • Patrick Andreas Reiter
  • 2012
    Männer zwischen Tradition und Wandel
  • Reinhard Krainer
  • 2012
    Paarbeziehungen und Paarberatung
  • Stefanie Maria Steinacher
  • 2012
    Ressourcen stärken, Schwächen akzeptieren
  • Tamara Eggert
  • 2012
    Straftäter an den Pranger!
  • Martin Göhler
  • 2012
    Übergang Schule - Beruf.
  • Christian Robert Miglar
  • 2012
    Wohnungslosigkeit - Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Freilwilligkeitspostulat und gesellschaftlichem Integrationsauftrag
  • Silke Watzenig
  • 2012
    Abweichendes Verhalten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Stefanie Pegrin
  • 2011
    Alkoholabhängigkeit - Ursachen, Auswirkungen und Handlungsansätze der Sozialen Arbeit
  • Katharina Angela Mosser
  • 2011
    Arbeitslosigkeit als Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Kerstin Fuchs
  • 2011
    Der Staat im Wandel: Gouvernementalität und Soziale Arbeit
  • Stefanie Jury
  • 2011
    Qualitätsentwicklung durch Evaluation?
  • Katrin Fritz
  • 2011
    Recht auf Arbeit - auch für Menschen mit Behinderung?
  • Peter Sagmeister
  • 2011
    Selbsthilfe und Soziale Arbeit
  • Sarah Hutter
  • 2011
    Teamarbeit in Organisationen der Sozialen Arbeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit
  • Thomas Teschinsky
  • 2011
    "Integrative Erwachsenenbildung" als gleichwertiger und beidseitiger Dialog für beeinträchtigte und nicht-beeinträchtigte Menschen.
  • Evelin Meschnig
  • 2010
    Arbeitsplatzbezogene Stressprävention & Copingstrategien als Handlungsfeld betrieblicher Sozialarbeit
  • Marcello Mauritius Ladinig
  • 2010
    Armutsbekämpfung und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Katharina Prutsch
  • 2010
    Berufliche Integration von sozial Benachteiligten
  • Claus Steiner
  • 2010
    Das Ehrenamt in der Sachwalterschaft - das Verhältnis zwischen Professionellen und Ehrenamtlichen aus Sicht der Sozialen Arbeit
  • Irmgard Unterlerchner
  • 2010
    Das Konzept „Integrative Wohngemeinschaft“
  • Christina Pirker
  • 2010
    Der Auftrag der Resozialisierung von Delinquenten
  • Lisa Daniela Schweiger
  • 2010
    Die Bedeutung von Arbeit und Beruf für die Identitätskonstruktion von Jugendlichen mit Behinderungen am Beispiel von Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen
  • Sylvia Richter
  • 2010
    GEWALTige Unterschiede
  • Cornelia Hofer
  • 2010
    Implementierung von Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit
  • Reinhard Schneider
  • 2010
    Lebenslage: Langzeitarbeitslosigkeit; Konzepte, Methoden und Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Alfons Unterweger
  • 2010
    Mobbing - ein multiperspektivischer Zugang und Handlungsmöglichkeiten Sozialer Arbeit
  • Marko Serajnik
  • 2010
    Neue Arbeit Gemeinnützige Beschäftigungsmodell GmbH
  • Anna Theresa Sitte
  • 2010
    Planungsansätze in der Jugendwohlfahrt
  • Tanja Palli
  • 2010
    Radikalismus in Jugendkulturen
  • Marion Bellina
  • 2010
    Soziale Arbeit als Auffangbecken für Randgruppen am Beispiel der ARGE SOZIAL VILLACH
  • Wolfgang Butulla
  • 2010
    Soziale Arbeit mit Straffälligen - am Beispiel des Vereins NEUSTART
  • Jennifer Vallant
  • 2010
    Wiedereingliederung von Straffälligen im Auftrag der Justiz oder klassische Soziale Arbeit? - Ein Praktikumsbericht über NEUSTART
  • Gabriella Stohandl
  • 2010
    Zugänge und Barrieren der Sozialen Arbeit am Beispiel der sozialpädagogischen Beratung
  • Christina Carolina Solero
  • 2010
    TitelAutorJahr
    Bedingungsloses Grundeinkommen und Soziale Arbeit - Kontroverse Sichtweisen aus der Grundeinkommensdiskussion und ihre möglichen Bedeutungen für die Soziale Arbeit
  • Claudia Guani
  • 2019
    Die Kompetenzanalyse als ressourcenorientierte Maßnahme zur beruflichen Integration von geflüchteten Menschen
  • Kathrin Frank-Larrave
  • 2019
    Inklusionsbetriebe als Instrument der Arbeitsmarktintegration für Menschen mit Behinderung
  • Stefan Flaschberger
  • 2019
    Reintegration von Langzeitarbeitslosen in den Ersten Arbeitsmarkt
  • Robert Kerschbaumer
  • 2019
    TitelAutorJahr
    91. Minute - Fansozialarbeit im Kontext gewaltbereiter Fußballfans
  • Alexander Biedermann
  • 2018
    Autorität und Soziale Arbeit
  • Melissa Nadine Jergatsch
  • 2018
    Drogenabhängigkeit
  • Veronika Lackner
  • 2018
    Interdisziplinäre Interventionsmodelle und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Kathrin Anna Kreuzer
  • 2018
    Obdachlosigkeit - Zugänge zu Biografien und die Handlungsmöglichkeiten für die Soziale Arbeit
  • Julia Schweiger
  • 2018
    Partnerschaften im Erwachsenenalter - Paarberatung in Handlungssituationen Sozialer Arbeit
  • Julia Petschar
  • 2018
    Vom Mutterkreuz zum Minirock
  • Alexander Philipp Marcel Matzan
  • 2018
    Wahrnehmungsmuster im Kontext Geflüchteter
  • Michael Jöbstl
  • 2018
    TitelAutorJahr
    Beschäftigungsorientiertes Case Management und die Soziale Arbeit
  • Corinna Angela Saiwald
  • 2017
    Drogen im Jugendalter - Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Philipp Wernig
  • 2017
    FREMDENFEINDLICHKEIT: Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit in ethnischen Streitfällen
  • Lucia Osojnik
  • 2017
    Virilis
  • Andreas Kucher
  • 2017
    TitelAutorJahr
    Die Offene Jugendarbeit
  • Mario Sherif El Shamy
  • 2016
    Flüchtlingslager in Spittal an der Drau 1945-1962
  • Christina Sušnik
  • 2016
    Konzeptionelle Rahmenbedingungen der WG cowota - Auswirkungen auf die sozialpädagogische Arbeit
  • Angela Maria Rupitsch
  • 2016
    Psychisch krank - ein Handlungsfeld der Sozialen Arbeit?
  • Jasmin Schludermann
  • 2016
    TitelAutorJahr
    Betreuungsarbeit im Team
  • Hagen Neugebauer
  • 2015
    Der Case Management Ansatz in der Beratungs- und Betreuungsmaßnahme JOBchance Oberkärnten, BBRZ Österreich
  • Manuel Simon Werkl
  • 2015
    Die ökologische Gerechtigkeit in der Sozialen Arbeit
  • Melanie Keil
  • 2015
    Die Rolle der Eltern in der Heimerziehung
  • Marieke Ursula Scherer
  • 2015
    Haftvermeidung - Erziehung statt Strafe?
  • Sabrina Felscher
  • 2015
    Heimskandale
  • Sarah Johanna Walzl
  • 2015
    Landwirtschaft, Tourismus und Soziale Arbeit
  • Simone Rindlisbacher
  • 2015
    Langzeitarbeitslosigkeit
  • Carina Prach
  • 2015
    Pfadfinder in Österreich
  • Gregor Nosek
  • 2015
    Problemlagen von Flüchtlingen und MigrantInnen
  • Maria Gurtner
  • 2015
    Soziale Arbeit für psychisch erkrankte Menschen in einer sozialpsychiatrischen Tagesstruktur
  • Sabrina Lämmerer
  • 2015
    Sozialpädagogische Kinder- und Jugendbetreuung in der Steiermark
  • Petra Gstarz
  • 2015
    Sozialraumorientierung ? Handlungsperspektive für den ländlichen Raum?
  • Marina Elisabeth Obergantschnig
  • 2015
    Umgang mit sensiblen Informationen in der Sozialpädagogischen Familienbetreuung
  • Anja Melanie Weber
  • 2015
    Wohnhaus ReethiRa Soziale Diagnostik in der traumapädagogischen Betreuung
  • Veronika Possert
  • 2015
    TitelAutorJahr
    Das Handlungsverständnis Sozialer Arbeit in Anstalten für psychisch kranke Straftäter im Kontext des österreichischen Maßnahmenvollzugs
  • Carina Andrea Bittner
  • 2014
    Fußball im gesellschaftlichen Wandel - Chancen und Grenzen Sozialer Arbeit mit Fangruppen
  • Lukas Johannes Wald
  • 2014
    Körpermodifikation als Form paraartefakter Selbstverletzung bei Jugendlichen
  • Andrea Barbara Termoth
  • 2014
    Prostitution in Österreich. Ein Handlungsfeld für die Soziale Arbeit?
  • Johannes Franz Mostegel
  • 2014
    Resozialisierung jugendlicher StraftäterInnen
  • Stephanie Martina Dixer
  • 2014
    Schwache Jugendliche wollen ehrbare Berufe!
  • Jasmin Verena Margarete Eicher
  • 2014
    Arme Männer - keine ganzen Männer?
  • Claudia Schneeberger
  • 2013
    Armut im Sozialstaat Österreich als Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Renate Gräßl
  • 2013
    Bitte zu Tisch - Die gemeinsame Mahlzeit als alltagsstrukturierendes Element in Familien
  • Dana Haslacher
  • 2013
    Diagnose ADHS - eine Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Julia Gasser-Krause
  • 2013
    Die rechtlichen Schranken bei der Selbstbestimmung. Welche Rolle spielt die Soziale Arbeit darin?
  • Iris Kraxner
  • 2013
    Goffmans Stigmalehre als Reflexionsbasis der persönlichen Assistenz für eine Erblindete
  • Gisela Anna Spendier
  • 2013
    HIV positiv: Auswirkungen einer Diagnose auf das Leben
  • Verena Pickl
  • 2013
    Junge Erwachsene, Abweichendes Verhalten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Walter Josef Pintar
  • 2013
    Kinder und Karriere unter einem Männerhut
  • Renate Blasge
  • 2013
    Prostitution in Österreich - Zwischen Freiwilligkeit und Zwang
  • Barbara Marie-Luise Schranzer
  • 2013
    Vereinbarkeit von Beruf und Pflege - zur Positionierung der Sozialen Arbeit in einem gesellschaftlichen Handlungsfeld
  • Eva-Maria Lutz
  • 2013
    Werke der Barmherzigkeit.
  • Carmen Heller
  • 2013
    Case Management am Arbeitsmarktservice
  • Martina Marschnig
  • 2012
    Der gesellschaftliche Umgang mit Abweichung
  • Larissa Beatrix Gischa
  • 2012
    Der verunsicherte Mann - eine neue Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Simona Casadio
  • 2012
    Die Rolle der Sozialen Arbeit bei Arbeitslosigkeit mit besonderem Fokus auf rechtliche Rahmenbedingungen in Österreich
  • Sabine Modre
  • 2012
    Humor in der Sozialen Arbeit
  • Lena Johanna Bila
  • 2012
    Männer - Täter und Opfer von Gewalt
  • Patrick Andreas Reiter
  • 2012
    Männer zwischen Tradition und Wandel
  • Reinhard Krainer
  • 2012
    Paarbeziehungen und Paarberatung
  • Stefanie Maria Steinacher
  • 2012
    Ressourcen stärken, Schwächen akzeptieren
  • Tamara Eggert
  • 2012
    Straftäter an den Pranger!
  • Martin Göhler
  • 2012
    Übergang Schule - Beruf.
  • Christian Robert Miglar
  • 2012
    Wohnungslosigkeit - Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Freilwilligkeitspostulat und gesellschaftlichem Integrationsauftrag
  • Silke Watzenig
  • 2012
    Abweichendes Verhalten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Stefanie Pegrin
  • 2011
    Alkoholabhängigkeit - Ursachen, Auswirkungen und Handlungsansätze der Sozialen Arbeit
  • Katharina Angela Mosser
  • 2011
    Arbeitslosigkeit als Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Kerstin Fuchs
  • 2011
    Der Staat im Wandel: Gouvernementalität und Soziale Arbeit
  • Stefanie Jury
  • 2011
    Qualitätsentwicklung durch Evaluation?
  • Katrin Fritz
  • 2011
    Recht auf Arbeit - auch für Menschen mit Behinderung?
  • Peter Sagmeister
  • 2011
    Selbsthilfe und Soziale Arbeit
  • Sarah Hutter
  • 2011
    Teamarbeit in Organisationen der Sozialen Arbeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit
  • Thomas Teschinsky
  • 2011
    "Integrative Erwachsenenbildung" als gleichwertiger und beidseitiger Dialog für beeinträchtigte und nicht-beeinträchtigte Menschen.
  • Evelin Meschnig
  • 2010
    Arbeitsplatzbezogene Stressprävention & Copingstrategien als Handlungsfeld betrieblicher Sozialarbeit
  • Marcello Mauritius Ladinig
  • 2010
    Armutsbekämpfung und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Katharina Prutsch
  • 2010
    Berufliche Integration von sozial Benachteiligten
  • Claus Steiner
  • 2010
    Das Ehrenamt in der Sachwalterschaft - das Verhältnis zwischen Professionellen und Ehrenamtlichen aus Sicht der Sozialen Arbeit
  • Irmgard Unterlerchner
  • 2010
    Das Konzept „Integrative Wohngemeinschaft“
  • Christina Pirker
  • 2010
    Der Auftrag der Resozialisierung von Delinquenten
  • Lisa Daniela Schweiger
  • 2010
    Die Bedeutung von Arbeit und Beruf für die Identitätskonstruktion von Jugendlichen mit Behinderungen am Beispiel von Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen
  • Sylvia Richter
  • 2010
    GEWALTige Unterschiede
  • Cornelia Hofer
  • 2010
    Implementierung von Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit
  • Reinhard Schneider
  • 2010
    Lebenslage: Langzeitarbeitslosigkeit; Konzepte, Methoden und Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Alfons Unterweger
  • 2010
    Mobbing - ein multiperspektivischer Zugang und Handlungsmöglichkeiten Sozialer Arbeit
  • Marko Serajnik
  • 2010
    Neue Arbeit Gemeinnützige Beschäftigungsmodell GmbH
  • Anna Theresa Sitte
  • 2010
    Planungsansätze in der Jugendwohlfahrt
  • Tanja Palli
  • 2010
    Radikalismus in Jugendkulturen
  • Marion Bellina
  • 2010
    Soziale Arbeit als Auffangbecken für Randgruppen am Beispiel der ARGE SOZIAL VILLACH
  • Wolfgang Butulla
  • 2010
    Soziale Arbeit mit Straffälligen - am Beispiel des Vereins NEUSTART
  • Jennifer Vallant
  • 2010
    Wiedereingliederung von Straffälligen im Auftrag der Justiz oder klassische Soziale Arbeit? - Ein Praktikumsbericht über NEUSTART
  • Gabriella Stohandl
  • 2010
    Zugänge und Barrieren der Sozialen Arbeit am Beispiel der sozialpädagogischen Beratung
  • Christina Carolina Solero
  • 2010
    LaufzeitFebruar/2019 - Februar/2020
    Projektleitung
  • Waltraud Grillitsch
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Ruth Hechtl
  • Maria Wakounig
  • Helmut Richard Arnold
  • Christine Pichler
  • Reinhard Tober
  • Petra Lomsek
  • Jacqueline Kaubek
  • Alexander Elbe
  • Christian Werner Erich Oswald
  • Melina Maria Ebner
  • Anna Katharina Grübler
  • Beatrice Samwald
  • Daniela Wakonig
  • Mario Sherif El Shamy
  • Melissa Nadine Jergatsch
  • Sonja Fister
  • Thomas Kurz
  • Katharina Anna Maria Mair
  • Tamara Petautschnig
  • Erik Schüßler
  • Katrin Maria Katholnig
  • Tamara Kronlechner
  • Carinna Chantal Leczek
  • Johanna Renate Maier
  • Ernestine Berger
  • Sandra Eder
  • Sabrina Christina Filzmaier
  • Stefan Flaschberger
  • Selina Christin Krainer
  • Lisa Linsberger
  • Stefanie Nagele
  • Michelle Rauscher
  • Lisa-Maria Rauter
  • Christin Sauermoser
  • Sabrina Jeitler
  • Thomas Karl Valentin Piovesan
  • Paul Amann
  • Josef Zwatz
  • Laura Amelie Hübner
  • Ines Alexandra Müller
  • Nadine Marko
  • Nadine Unterwandling
  • Anna Margarethe Kostner
  • Jana Dagmar Mischkot
  • Valentina Krenn
  • Michael Königsreiner
  • Sonja Elisabeth Hornböck
  • Stefanie Winkler
  • Melanie Kanatschnig
  • Julia Jöbstl
  • Selina Magdalena Pirker
  • Selina Magdalena Pirker
  • Jennifer Havalec
  • Franziska Stein
  • Katharina Salzmann
  • Melanie Brodinger
  • Christina Leitner-Intering
  • Martina Keuschnig
  • Verena Komposch
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammBundesministerium
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • <div>Folgende Ziele werden mit dem Projekt Kinderuniversität verfolgt: </div><div>Ausweitung bzw. Verstärkung aufsuchender Aktivitäten im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes, um Kinder und Jugendliche aus benachteiligten sozialen Schichten vermehrt vor Ort anzusprechen, aber auch Kinder und Jugendliche in peripheren Regionen zu erreichen<br> • Ausweitung der Veranstaltungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen<br> • Erweiterung der Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen bei den Aktivitäten der Kinder- und Jugenduniversitäten<br> • Intensivierung der Zusammenarbeit mit Institutionen und Vereinen im Integrationsbereich, um Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund besser zu erreichen<br></div>
    • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2014 - Februar/2017
    Projektleitung
  • Andrea Stitzel
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Doris Rottermanner
  • Verena Götzhaber
  • Lisa Fian
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammTEMPUS IV, 6. Call
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • E3M ist ein Forschungsprojekt zum europäischen TEMPUS- Programm, welches auf die bessere Verzahnung von Hochschulsektor und Arbeitsmarkt abzielt. Durch länderspezifischen Erfahrungsabgleich werden Handlungsbedarfe bei der Abstimmung zwischen hochschulischem Bildungssystem und den Anforderungen im Arbeitsmarkt festgestellt, Potentiale der Zusammenarbeit und innovative Projekte identifiziert und erfolgreiche Verfahren und Programme durch konkrete Schritte implementiert. Übergeordnetes Ziel ist die Modernisierung des Hochschulsystems in der Russischen Förderation mit Fokus auf die Kooperation von tertiären Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Spezifische Ziele beziehen sich auf die Evaluation der aktuellen Situation, der Implementierung von Action Plans und daraus resultierender Identifizierung neuer Formen und Strategien der Kooperation sowie neuer Kooperationspartner.
    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • JAMK University of Applied Science (Lead Partner)
    • Voronezh State University
    • Universitat de Girona
    • Nizhnevartovsk State University
    • Plantijn Hogeschool Antwerpen
    • Academy of Labour and Social Relations
    • SPACE Network
    • Jyväskylä Regional Development Company Jykes Ltd.
    • Agency of Educational Strategies & Initiatives (Bologna Club)
    • Herzen State Pedagogical University of Russia
    LaufzeitDezember/2012 - Juni/2014
    Projektleitung
  • Bringfriede Scheu
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Verena Götzhaber
  • Larissa Beatrix Gischa
  • Elisabeth Köchl
  • Katrin Christine Haslauer-Herrenhof
  • ForschungsschwerpunktArbeitsmarktpolitik
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammEvaluation im ES SP 3b
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • <P>Das Land Kärnten hat in 2012 mehrere zielgruppenbezogene Projekte ausgewählt und die FH Kärnten nach Bieterverfahren mit deren Evaluation beauftragt. Die Evaluierung soll die Ergebnisse der Projekttätigkeit feststellen und bewerten. Hinsichtlich des Integrationserfolgs (Übergangsquoten) ist zu untersuchen,<BR>• in wieweit die Profile der Projektträger in Konzept und Umsetzungspraxis kenntlich werden und als Wirkfaktoren (Stärken) zum Projektergebnis beitragen,<BR>• wie die Formen der Unterstützung - Qualifizierung, Beschäftigung, Sozialbetreuung und Vermittlungscoaching - die Zielgruppen erreichen,<BR>• welches Setting insbesondere Personen mit kumulierten Vermittlungshemmnissen als hilfreich erleben und<BR>• wo ggf. Bedarf an Nachjustierung feststellbar ist. Seitens des Landes werden planungsrelevante Erkenntnisse erwartet.</P>
    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2010 - Juni/2012
    Projektleitung
  • Bringfriede Scheu
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Helmut Richard Arnold
  • Hendrik Reismann
  • ForschungsschwerpunktArbeitsmarktpolitik
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammESF Schwerpunkt 3b
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 6
  • Die K&#228;rnter LR (Abt. 6) setzt im Rahmen des ESF SP 3b Programms Modellprojekte zur Integration arbeitsmarktferner Personen und MigrantInnen durch. Diese Modellprojekte sollen auf ihre Effizienz und Effektivit&#228;t hin gepr&#252;ft werden.
    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 6 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJuli/2008 - Dezember/2010
    Projektleitung
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Susanne Dungs
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das Planspiel stellt eine Methode des Diskurslernens dar und zielt auf Förderung sozialer Kompetenzen der Teilnehmer/innen. Je realistischer ein Szenario angelegt ist und je ?menschlicher? die Spielrollen konzipiert sind, desto stärker identifizieren sich die Spieler/innen im Spielablauf mit ihren Aufgaben, erkennen die Probleme und ringen um Lösungen. Ein gut konzipiertes Planspiel bietet Spielraum, unterschiedliche Interessenslagen zu formulieren, Standpunkte auszutauschen, Verhandlungen zu führen um nach gemeinsamen Positionen zu suchen, Handlungsalternativen abzuwägen, letztlich auch Entscheidungen zu treffen, diese zu begründen und gegen Widerstand zu vertreten. Fähigkeiten zur Kommunikation, zur Austragung von Konflikten, zur Klärung unterschiedlicher Interessenspositionen und zur Erzielung von Kompromissen zählen zu den Grundanforderungen in einer modernen Gesellschaft ? ?soft skills? gelten als elementare Voraussetzung in der Arbeitswelt, aber ebenso für eine aktive Rolle als mündige/r Bürger/in im zivilgesellschaftlichen Kontext. Das Planspiel kann somit als Instrument der politischen Bildung angesehen werden. Das zielgruppenbezogene Bildungsangebot ist für Schulklassen konzipiert und soll bei jungen Menschen das Bewusstsein für betriebliche Realitäten fördern ? gleichsam als Vorbereitung auf den Lebensabschnitt als künftige Arbeitnehmer/innen und Sensibilisierung für betriebliche Mitbestimmung. Die Entwicklung dieses Planspiels als experimentell und zugleich nachhaltig einzustufen ist aus mehrfacher Hinsicht gerechtfertigt: ? Betriebliche Problem- und Konfliktsituationen fokussieren selten auf Unternehmensabläufe im sozialwirtschaftlichen Bereich; ? die Grundkonzeption und die Erstentwürfe der Rollenskripte wurden im Rahmen einer Lehrveranstaltung entwickelt ? die Kooperation mit der AK Kärnten gewährleistet eine hohe Praxisrelevanz ? die beteiligten Studierenden können als ReferentInnen der AK das gemeinsame Produkt umsetzen
    LaufzeitFebruar/2019 - Februar/2020
    Projektleitung
  • Waltraud Grillitsch
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Ruth Hechtl
  • Maria Wakounig
  • Helmut Richard Arnold
  • Christine Pichler
  • Reinhard Tober
  • Petra Lomsek
  • Jacqueline Kaubek
  • Alexander Elbe
  • Christian Werner Erich Oswald
  • Melina Maria Ebner
  • Anna Katharina Grübler
  • Beatrice Samwald
  • Daniela Wakonig
  • Mario Sherif El Shamy
  • Melissa Nadine Jergatsch
  • Sonja Fister
  • Thomas Kurz
  • Katharina Anna Maria Mair
  • Tamara Petautschnig
  • Erik Schüßler
  • Katrin Maria Katholnig
  • Tamara Kronlechner
  • Carinna Chantal Leczek
  • Johanna Renate Maier
  • Ernestine Berger
  • Sandra Eder
  • Sabrina Christina Filzmaier
  • Stefan Flaschberger
  • Selina Christin Krainer
  • Lisa Linsberger
  • Stefanie Nagele
  • Michelle Rauscher
  • Lisa-Maria Rauter
  • Christin Sauermoser
  • Sabrina Jeitler
  • Thomas Karl Valentin Piovesan
  • Paul Amann
  • Josef Zwatz
  • Laura Amelie Hübner
  • Ines Alexandra Müller
  • Nadine Marko
  • Nadine Unterwandling
  • Anna Margarethe Kostner
  • Jana Dagmar Mischkot
  • Valentina Krenn
  • Michael Königsreiner
  • Sonja Elisabeth Hornböck
  • Stefanie Winkler
  • Melanie Kanatschnig
  • Julia Jöbstl
  • Selina Magdalena Pirker
  • Selina Magdalena Pirker
  • Jennifer Havalec
  • Franziska Stein
  • Katharina Salzmann
  • Melanie Brodinger
  • Christina Leitner-Intering
  • Martina Keuschnig
  • Verena Komposch
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammBundesministerium
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • <div>Folgende Ziele werden mit dem Projekt Kinderuniversität verfolgt: </div><div>Ausweitung bzw. Verstärkung aufsuchender Aktivitäten im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes, um Kinder und Jugendliche aus benachteiligten sozialen Schichten vermehrt vor Ort anzusprechen, aber auch Kinder und Jugendliche in peripheren Regionen zu erreichen<br> • Ausweitung der Veranstaltungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen<br> • Erweiterung der Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen bei den Aktivitäten der Kinder- und Jugenduniversitäten<br> • Intensivierung der Zusammenarbeit mit Institutionen und Vereinen im Integrationsbereich, um Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund besser zu erreichen<br></div>
    • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitFebruar/2019 - Februar/2020
    Projektleitung
  • Waltraud Grillitsch
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Ruth Hechtl
  • Maria Wakounig
  • Helmut Richard Arnold
  • Christine Pichler
  • Reinhard Tober
  • Petra Lomsek
  • Jacqueline Kaubek
  • Alexander Elbe
  • Christian Werner Erich Oswald
  • Melina Maria Ebner
  • Anna Katharina Grübler
  • Beatrice Samwald
  • Daniela Wakonig
  • Mario Sherif El Shamy
  • Melissa Nadine Jergatsch
  • Sonja Fister
  • Thomas Kurz
  • Katharina Anna Maria Mair
  • Tamara Petautschnig
  • Erik Schüßler
  • Katrin Maria Katholnig
  • Tamara Kronlechner
  • Carinna Chantal Leczek
  • Johanna Renate Maier
  • Ernestine Berger
  • Sandra Eder
  • Sabrina Christina Filzmaier
  • Stefan Flaschberger
  • Selina Christin Krainer
  • Lisa Linsberger
  • Stefanie Nagele
  • Michelle Rauscher
  • Lisa-Maria Rauter
  • Christin Sauermoser
  • Sabrina Jeitler
  • Thomas Karl Valentin Piovesan
  • Paul Amann
  • Josef Zwatz
  • Laura Amelie Hübner
  • Ines Alexandra Müller
  • Nadine Marko
  • Nadine Unterwandling
  • Anna Margarethe Kostner
  • Jana Dagmar Mischkot
  • Valentina Krenn
  • Michael Königsreiner
  • Sonja Elisabeth Hornböck
  • Stefanie Winkler
  • Melanie Kanatschnig
  • Julia Jöbstl
  • Selina Magdalena Pirker
  • Selina Magdalena Pirker
  • Jennifer Havalec
  • Franziska Stein
  • Katharina Salzmann
  • Melanie Brodinger
  • Christina Leitner-Intering
  • Martina Keuschnig
  • Verena Komposch
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammBundesministerium
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • <div>Folgende Ziele werden mit dem Projekt Kinderuniversität verfolgt: </div><div>Ausweitung bzw. Verstärkung aufsuchender Aktivitäten im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes, um Kinder und Jugendliche aus benachteiligten sozialen Schichten vermehrt vor Ort anzusprechen, aber auch Kinder und Jugendliche in peripheren Regionen zu erreichen<br> • Ausweitung der Veranstaltungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen<br> • Erweiterung der Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen bei den Aktivitäten der Kinder- und Jugenduniversitäten<br> • Intensivierung der Zusammenarbeit mit Institutionen und Vereinen im Integrationsbereich, um Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund besser zu erreichen<br></div>
    • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2014 - Februar/2017
    Projektleitung
  • Andrea Stitzel
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Doris Rottermanner
  • Verena Götzhaber
  • Lisa Fian
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammTEMPUS IV, 6. Call
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • E3M ist ein Forschungsprojekt zum europäischen TEMPUS- Programm, welches auf die bessere Verzahnung von Hochschulsektor und Arbeitsmarkt abzielt. Durch länderspezifischen Erfahrungsabgleich werden Handlungsbedarfe bei der Abstimmung zwischen hochschulischem Bildungssystem und den Anforderungen im Arbeitsmarkt festgestellt, Potentiale der Zusammenarbeit und innovative Projekte identifiziert und erfolgreiche Verfahren und Programme durch konkrete Schritte implementiert. Übergeordnetes Ziel ist die Modernisierung des Hochschulsystems in der Russischen Förderation mit Fokus auf die Kooperation von tertiären Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Spezifische Ziele beziehen sich auf die Evaluation der aktuellen Situation, der Implementierung von Action Plans und daraus resultierender Identifizierung neuer Formen und Strategien der Kooperation sowie neuer Kooperationspartner.
    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • JAMK University of Applied Science (Lead Partner)
    • Voronezh State University
    • Universitat de Girona
    • Nizhnevartovsk State University
    • Plantijn Hogeschool Antwerpen
    • Academy of Labour and Social Relations
    • SPACE Network
    • Jyväskylä Regional Development Company Jykes Ltd.
    • Agency of Educational Strategies & Initiatives (Bologna Club)
    • Herzen State Pedagogical University of Russia
    LaufzeitApril/2014 - Februar/2017
    Projektleitung
  • Andrea Stitzel
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Doris Rottermanner
  • Verena Götzhaber
  • Lisa Fian
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammTEMPUS IV, 6. Call
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • E3M ist ein Forschungsprojekt zum europäischen TEMPUS- Programm, welches auf die bessere Verzahnung von Hochschulsektor und Arbeitsmarkt abzielt. Durch länderspezifischen Erfahrungsabgleich werden Handlungsbedarfe bei der Abstimmung zwischen hochschulischem Bildungssystem und den Anforderungen im Arbeitsmarkt festgestellt, Potentiale der Zusammenarbeit und innovative Projekte identifiziert und erfolgreiche Verfahren und Programme durch konkrete Schritte implementiert. Übergeordnetes Ziel ist die Modernisierung des Hochschulsystems in der Russischen Förderation mit Fokus auf die Kooperation von tertiären Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Spezifische Ziele beziehen sich auf die Evaluation der aktuellen Situation, der Implementierung von Action Plans und daraus resultierender Identifizierung neuer Formen und Strategien der Kooperation sowie neuer Kooperationspartner.
    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • JAMK University of Applied Science (Lead Partner)
    • Voronezh State University
    • Universitat de Girona
    • Nizhnevartovsk State University
    • Plantijn Hogeschool Antwerpen
    • Academy of Labour and Social Relations
    • SPACE Network
    • Jyväskylä Regional Development Company Jykes Ltd.
    • Agency of Educational Strategies & Initiatives (Bologna Club)
    • Herzen State Pedagogical University of Russia
    LaufzeitApril/2014 - Februar/2017
    Projektleitung
  • Andrea Stitzel
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Doris Rottermanner
  • Verena Götzhaber
  • Lisa Fian
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammTEMPUS IV, 6. Call
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • E3M ist ein Forschungsprojekt zum europäischen TEMPUS- Programm, welches auf die bessere Verzahnung von Hochschulsektor und Arbeitsmarkt abzielt. Durch länderspezifischen Erfahrungsabgleich werden Handlungsbedarfe bei der Abstimmung zwischen hochschulischem Bildungssystem und den Anforderungen im Arbeitsmarkt festgestellt, Potentiale der Zusammenarbeit und innovative Projekte identifiziert und erfolgreiche Verfahren und Programme durch konkrete Schritte implementiert. Übergeordnetes Ziel ist die Modernisierung des Hochschulsystems in der Russischen Förderation mit Fokus auf die Kooperation von tertiären Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Spezifische Ziele beziehen sich auf die Evaluation der aktuellen Situation, der Implementierung von Action Plans und daraus resultierender Identifizierung neuer Formen und Strategien der Kooperation sowie neuer Kooperationspartner.
    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • JAMK University of Applied Science (Lead Partner)
    • Voronezh State University
    • Universitat de Girona
    • Nizhnevartovsk State University
    • Plantijn Hogeschool Antwerpen
    • Academy of Labour and Social Relations
    • SPACE Network
    • Jyväskylä Regional Development Company Jykes Ltd.
    • Agency of Educational Strategies & Initiatives (Bologna Club)
    • Herzen State Pedagogical University of Russia
    LaufzeitDezember/2012 - Juni/2014
    Projektleitung
  • Bringfriede Scheu
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Verena Götzhaber
  • Larissa Beatrix Gischa
  • Elisabeth Köchl
  • Katrin Christine Haslauer-Herrenhof
  • ForschungsschwerpunktArbeitsmarktpolitik
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammEvaluation im ES SP 3b
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • <P>Das Land Kärnten hat in 2012 mehrere zielgruppenbezogene Projekte ausgewählt und die FH Kärnten nach Bieterverfahren mit deren Evaluation beauftragt. Die Evaluierung soll die Ergebnisse der Projekttätigkeit feststellen und bewerten. Hinsichtlich des Integrationserfolgs (Übergangsquoten) ist zu untersuchen,<BR>• in wieweit die Profile der Projektträger in Konzept und Umsetzungspraxis kenntlich werden und als Wirkfaktoren (Stärken) zum Projektergebnis beitragen,<BR>• wie die Formen der Unterstützung - Qualifizierung, Beschäftigung, Sozialbetreuung und Vermittlungscoaching - die Zielgruppen erreichen,<BR>• welches Setting insbesondere Personen mit kumulierten Vermittlungshemmnissen als hilfreich erleben und<BR>• wo ggf. Bedarf an Nachjustierung feststellbar ist. Seitens des Landes werden planungsrelevante Erkenntnisse erwartet.</P>
    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2014 - Februar/2017
    Projektleitung
  • Andrea Stitzel
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Doris Rottermanner
  • Verena Götzhaber
  • Lisa Fian
  • ForschungsschwerpunktBildungsforschung
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammTEMPUS IV, 6. Call
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
  • E3M ist ein Forschungsprojekt zum europäischen TEMPUS- Programm, welches auf die bessere Verzahnung von Hochschulsektor und Arbeitsmarkt abzielt. Durch länderspezifischen Erfahrungsabgleich werden Handlungsbedarfe bei der Abstimmung zwischen hochschulischem Bildungssystem und den Anforderungen im Arbeitsmarkt festgestellt, Potentiale der Zusammenarbeit und innovative Projekte identifiziert und erfolgreiche Verfahren und Programme durch konkrete Schritte implementiert. Übergeordnetes Ziel ist die Modernisierung des Hochschulsystems in der Russischen Förderation mit Fokus auf die Kooperation von tertiären Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Spezifische Ziele beziehen sich auf die Evaluation der aktuellen Situation, der Implementierung von Action Plans und daraus resultierender Identifizierung neuer Formen und Strategien der Kooperation sowie neuer Kooperationspartner.
    • EACEA: The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (Fördergeber/Auftraggeber)
    • JAMK University of Applied Science (Lead Partner)
    • Voronezh State University
    • Universitat de Girona
    • Nizhnevartovsk State University
    • Plantijn Hogeschool Antwerpen
    • Academy of Labour and Social Relations
    • SPACE Network
    • Jyväskylä Regional Development Company Jykes Ltd.
    • Agency of Educational Strategies & Initiatives (Bologna Club)
    • Herzen State Pedagogical University of Russia
    LaufzeitOktober/2010 - Juni/2012
    Projektleitung
  • Bringfriede Scheu
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Helmut Richard Arnold
  • Hendrik Reismann
  • ForschungsschwerpunktArbeitsmarktpolitik
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammESF Schwerpunkt 3b
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 6
  • Die K&#228;rnter LR (Abt. 6) setzt im Rahmen des ESF SP 3b Programms Modellprojekte zur Integration arbeitsmarktferner Personen und MigrantInnen durch. Diese Modellprojekte sollen auf ihre Effizienz und Effektivit&#228;t hin gepr&#252;ft werden.
    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 6 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitJuli/2008 - Dezember/2010
    Projektleitung
  • Helmut Richard Arnold
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Susanne Dungs
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das Planspiel stellt eine Methode des Diskurslernens dar und zielt auf Förderung sozialer Kompetenzen der Teilnehmer/innen. Je realistischer ein Szenario angelegt ist und je ?menschlicher? die Spielrollen konzipiert sind, desto stärker identifizieren sich die Spieler/innen im Spielablauf mit ihren Aufgaben, erkennen die Probleme und ringen um Lösungen. Ein gut konzipiertes Planspiel bietet Spielraum, unterschiedliche Interessenslagen zu formulieren, Standpunkte auszutauschen, Verhandlungen zu führen um nach gemeinsamen Positionen zu suchen, Handlungsalternativen abzuwägen, letztlich auch Entscheidungen zu treffen, diese zu begründen und gegen Widerstand zu vertreten. Fähigkeiten zur Kommunikation, zur Austragung von Konflikten, zur Klärung unterschiedlicher Interessenspositionen und zur Erzielung von Kompromissen zählen zu den Grundanforderungen in einer modernen Gesellschaft ? ?soft skills? gelten als elementare Voraussetzung in der Arbeitswelt, aber ebenso für eine aktive Rolle als mündige/r Bürger/in im zivilgesellschaftlichen Kontext. Das Planspiel kann somit als Instrument der politischen Bildung angesehen werden. Das zielgruppenbezogene Bildungsangebot ist für Schulklassen konzipiert und soll bei jungen Menschen das Bewusstsein für betriebliche Realitäten fördern ? gleichsam als Vorbereitung auf den Lebensabschnitt als künftige Arbeitnehmer/innen und Sensibilisierung für betriebliche Mitbestimmung. Die Entwicklung dieses Planspiels als experimentell und zugleich nachhaltig einzustufen ist aus mehrfacher Hinsicht gerechtfertigt: ? Betriebliche Problem- und Konfliktsituationen fokussieren selten auf Unternehmensabläufe im sozialwirtschaftlichen Bereich; ? die Grundkonzeption und die Erstentwürfe der Rollenskripte wurden im Rahmen einer Lehrveranstaltung entwickelt ? die Kooperation mit der AK Kärnten gewährleistet eine hohe Praxisrelevanz ? die beteiligten Studierenden können als ReferentInnen der AK das gemeinsame Produkt umsetzen
    Bücher
    TitelAutorJahr
    Niederschwelligkeit in der Sozialen Arbeit, Beltz Juventa, Weinheim und BaselArnold, H., Höllmüller, H.2017
    Regionale Gestaltung von Übergängen in Beschäftigung, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H. Lempp, T.2008
    Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Böhnisch, L., Schröer, W.2005
    Praxishandbuch Drogen und Drogenprävention, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Schille, H. J.2002
    Sozialpolitik. Eine sozialwissenschaftliche Einführung, Juventa, Weinheim und MünchenBöhnisch, L., Arnold, H., Schröer, W.1999

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    "Wir brauchen dich nicht" Das Baugerüst, Zeitschrift für ev. Jugendarbeit, 2006(3)Arnold, H.2006
    Hängt die beschleunigte Gesellschaft ihre Kinder ab? neue caritas, 2005(21):12-15Arnold, H.2005
    Tandems am Start Sozial Extra, 2005(5):20-23Arnold, H., Oehme, A.2005
    Die Gemeinschaftsinitiative EQUAL - Möglichkeiten Sozialer Arbeit in einem europäischen Großprogramm Sozial Extra, 2004(4):36-42Arnold, H.2004

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Über den Yang Tse zur Elbe - Umwege als sozialpädagogisches Prinzip. In: (Hrsg.), Festschrift für Gebhard Stein: "Warum machen wir nicht einfach...", S. 13-28, TübingenArnold, H.2017
    Ausbildung, Arbeit und Übergangshilfen. In: Schröer, W., Struck, N., Wolff, M. (Hrsg.), Handbuch Kinder - und Jugendhilfe, S. 265-311, 2. überarbeitete Auflage, WeinheimArnold, H.2016
    Challenges and Support Services at the Intersection between University and Labour Market - a view from Austria. In: Belenov, O., Akulshina, A. (Hrsg.), E3M - Evaluation of Quality of Cooperation in Education Ecosystem as a Mechanism for Building Professional Competencies, S. 14-24, Voronzeh State UniversityArnold, H., Rottermanner, D.2016
    Blick über den eigenen Tellerrand: "Die 4. Welt" im Fokus demokratiepolitischer Perspektiven. In: Klemenjak, M., Pichler, H. (Hrsg.), Demokratie in der Krise, Krise in der Demokratie, S. 28-44, KlagenfurtArnold, H., Zimmerberger, K.2015
    Soziale Dienste im Spannungsfeld von Subsidiarität, Sozialwirtschaft und Infrastrukturorientierung,. In: Böhnisch, L./Schröer, W. (Hrsg.), Sozialpolitik und Soziale Arbeit, Juventa, WeinheimArnold, H.2012
    Von der Schule ins Arbeitsleben: Berufseinmündung über die Jugendberufshilfe - Sackgasse oder produktiver Umweg?. In: Bliemetsrieder, S./ Dungs, S. (Hrsg.), Kindheit in der Funktionale. Ambivalenzen ihres Wandels in disziplinären und professionellen Perspektiven, S. 233-266, Peter Lang, Frankfurt am MainArnold, H.2012
    Soziale Arbeit - eine Wissenschaft?. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 27-35, VS, WiesbadenArnold, H.2011
    Subsidiarität und Sozialwirtschaft. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 91-110, VS, WiesbadenArnold, H.2011
    Die Gestaltung von Übergängen in Ausbildung und Beschäftigung. In: Helmut Arnold & Theresa Lempp (Hrsg.), Regionale Gestaltung von Übergängen in Beschäftigung, S. 9-23, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Lempp, T.2008
    Beschäftigungsentwicklung im ländlichen Raum. In: Helmut Arnold, Lothar Böhnisch & Wolfgang Schröer (Hrsg.), Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, S. 295-315, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H.2005
    Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung. Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter. In: Helmut Arnold, Lothar Böhnisch & Wolfgang Schröer (Hrsg.), Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, S. 9-117, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Böhnisch, L., Schröer, W.2005
    Beschäftigungsentwicklung und Sozialwirtschaft. In: Helmut Arnold, Lothar Böhnisch & Wolfgang Schröer (Hrsg.), Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, S. 263-293, Juventa, Weinheim und MünchenLöwe, S., Arnold, H.2005
    Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung. In: Schröer, W., Struck, N., Wolff, M. (Hrsg.), Handbuch Kinder- und Jugendhilfe, S. 211-241, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H.2002
    Von der Armenfrage zur Arbeiterfrage - Arbeiterbildung und Arbeiteridentität. In: Niemeyer, C. u.a. (Hrsg.), Grundlinien historischer Sozialpädagogik, S. 179-198, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H.1997

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Gestaltung von Übergängen als Anforderung für gesellschaftliche Teilhabe in: Zuhause ist nicht nur daheim - Chancen und Grenzen des Jugendwohnens zur gelingenden Integration junger Menschen in Gesellschaft und Beruf, 13-13 Mar 2017, MainzArnold, H.2017
    Internationalization of higher education in: 11. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen (FFH), 19-20 Apr 2017, KremsArnold, H., Rottermanner, D.2017
    Perspektiven für die Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit in: AJS Fachaustausch, Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern, 17-17 Nov 2016, NürnbergArnold, H.2016
    Flüchtlinge integrieren - aber wie? in: Tag der Kommunalpolitik, 17-17 Oct 2015, FeldkirchenArnold, H.2015
    Inklusion vor Exklusion - Übergänge gestalten in: ImPrO-F Improve Professional Orientation - Fitting Jobs for All, 25-26 Jun 2014, KlagenfurtArnold, H.2014
    Das Kärntner Programm für Arbeitsmarktferne im TEP 2012-2013 in: From school to work, 14-15 May 2014, FeldkirchenArnold, H., Haslauer-Herrenhof, K., Köchl, E.2014
    Der Beitrag der Kinder- und Jugendhilfe für gute Übergänge und Teilhabechancen in Ausbildung und Beruf in: Der gesellschaftliche Nutzen der Kinder- und Jugendhilfe - Ausfallbürgschaft oder Zukunftsinvestition?, 03-04 Sep 2013, MainzArnold, H.2013
    Die Rolle der Sozialen Arbeit im Übergangssystem Schule-Arbeitswelt in: GANZTAGSSCHULE - SCHULVERSAGEN - SCHULSOZIALARBEIT, 08-09 Nov 2013, FeldkirchenArnold, H.2013
    Die Sozialwirtschaft als Innovations- und Wachstumsmotor in: Innovationskongress 2012: The Secret of Innovation, 15-16 Nov 2012, VillachArnold, H.2012
    Berufsfindung mit Zwischenstation - arbeitsweltbezogene Integrationsprojekte als biografische und berufliche Lernsettings in: Fachtagung: Umleitungen, Umwege, 01-02 Dec 2011, Velden am WörtherseeArnold, H.2011
    Bildungsbiografien als "Umwege" am Beispiel der Jugendberufshilfe in: Forschungskolloquium: Bildungskultur und Soziale Arbeit, Feb 2010, Fachhochschule Kärnten, Studienbereich SozialesArnold, H.2010
    Leben mit der Krise in: Sozialpsychiatrische Versorgungsstrukturen im ländlichen Raum, 08-09 Jun 2010, KnittelfeldArnold, H.2010
    Sozialpädagogische Leistungen für benachteiligte Jugendliche in Übergangssituationen in: Alternative Formen der Vollausbildung für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene, Mar 2009, StuttgartArnold, H.2009
    Der Aufbau nachhaltiger, regionaler Netzwerke und Unterstützungsstrukturen für Kompetenzagenturen in: Kompetenzagenturen, 20-21 Nov 2007, BerlinArnold, H.2007
    Gestaltung der regionalen Angebotslandschaft durch Qualitätsentwicklung in: Institut für regionale Innovation und Sozialforsch (Hrsg.), Qualität in ausbildungs- und beschäftigungsorientierten Projekten für junge Menschen in Ostvorpommern, 24-25 Sep 2007, Anklam, S. 3-7, EigenverlagArnold, H.2007
    Kooperation in der Jugendberufshilfe - Bedarfe und Strategien in: BAG ÖRT Jugendsozialarbeit (Hrsg.), Sozialräumliche Zusammenarbeit in der Jugendberufshilfe, 21-22 Nov 2006, Halle, S. 3-7, EigenverlagArnold, H.2007
    Berufliche Integration Jugendlicher - die Blickrichtung der Sozialen Arbeit in: Berufsbildung und Fachkräftemangel in Sachsen, Jul 2006, DresdenArnold, H.2006
    Die arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit unter Druck in: Perspektiven der Jugendsozialarbeit, Feb 2006, PappenheimArnold, H.2006
    Stop the brain drain in: How can the social economy contribute to local development?, 05-07 Dec 2006, Rom-TivoliArnold, H.2006
    Die Lebenswirklichkeit junger Menschen und die Hürden des Arbeitsmarktes in: Kinder und Jugendliche in einer entgrenzten Gesellschaft, Oct 2005, MünsterArnold, H.2005
    Jugend und Arbeit in: Jugend und Arbeit, Sep 2005, WienArnold, H.2005
    Jugendhilfeplanung in: Jugendhilfe und Aufbau Ost, Jun 2005, Malchin, M-VArnold, H.2005
    How to develop sustainable employment with young people in rural areas? in: Strengthening the Social Economy, May 2004, AntwerpenArnold, H.2004

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Integration arbeitsmarktferner Personen Abschlussbericht der EvaluationHelmut Arnold u.a.2014
    Evaluierung des Kärntner Programms "Integration arbeitsmarktferner Personen und Migrantinnen und Migranten" arbeitsmarktferner Personen und MigrantinnenArnold, H., Fritz, K., Pobaschnig, P., Taupe, M., Reismann, H., Scheu, B.2012
    "Wie ticken unsere Jugendlichen eigentlich?" Eröffnungsvortrag - Bundesweiter paritätischer Workshop für Fachkräfte Kompetenzagenturen und Koordinierungsstellen der 2. Chance in Frankfurt a. M.; download auf Homepage ParitätArnold, H.2009
    Boys - oder wie finde ich meinen Traumberuf? Magazinbeitrag Klartext. Feldkirchen. Ausgabe 2/2009, S. 13Arnold, H.2009
    Land und Region Internetpublikation unter www.lothar-böhnisch.de/themenfelder.phpArnold, H.2009
    Showgirls & Ghetto-Stars Magazinbeitrag. advantage, Klagenfurt. Ausgabe Nr. 49 (2009), S. 31Arnold, H.2009
    Studienwahl in der Sozialen Arbeit: Motivation, Entscheidung, Zufriedenheit. ForschungsberichtScheu, B., Hönig, B., Arnold, H.2009
    Vielfalt entwickeln - Beschäftigung fördern. Beispiele guter Praxis aus dem SGB II 30 innovative Projekte der qualifizierenden Beschäftigungsförderung für alle Altersgruppen und Zielgruppen des Arbeitsmarkts werden in ihrem regionalen Entstehungskontext vorgestellt und anhand ausgewiesener Qualitätskriterien auf Nachhaltigkeit und modellhafte Übertragbarkeit geprüft.Arnold, H. et al. (Redaktionsteam)2008
    Chancen und Grenzen von NetzwerkenArnold, H.2007
    Qualität in Arbeitsgelegenheiten - Beispiele guter Praxis www.equal-pakt.deArnold, H.2007

    Bücher
    TitelAutorJahr
    Niederschwelligkeit in der Sozialen Arbeit, Beltz Juventa, Weinheim und BaselArnold, H., Höllmüller, H.2017

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Über den Yang Tse zur Elbe - Umwege als sozialpädagogisches Prinzip. In: (Hrsg.), Festschrift für Gebhard Stein: "Warum machen wir nicht einfach...", S. 13-28, TübingenArnold, H.2017

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Gestaltung von Übergängen als Anforderung für gesellschaftliche Teilhabe in: Zuhause ist nicht nur daheim - Chancen und Grenzen des Jugendwohnens zur gelingenden Integration junger Menschen in Gesellschaft und Beruf, 13-13 Mar 2017, MainzArnold, H.2017
    Internationalization of higher education in: 11. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen (FFH), 19-20 Apr 2017, KremsArnold, H., Rottermanner, D.2017

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Ausbildung, Arbeit und Übergangshilfen. In: Schröer, W., Struck, N., Wolff, M. (Hrsg.), Handbuch Kinder - und Jugendhilfe, S. 265-311, 2. überarbeitete Auflage, WeinheimArnold, H.2016
    Challenges and Support Services at the Intersection between University and Labour Market - a view from Austria. In: Belenov, O., Akulshina, A. (Hrsg.), E3M - Evaluation of Quality of Cooperation in Education Ecosystem as a Mechanism for Building Professional Competencies, S. 14-24, Voronzeh State UniversityArnold, H., Rottermanner, D.2016

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Perspektiven für die Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit in: AJS Fachaustausch, Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern, 17-17 Nov 2016, NürnbergArnold, H.2016

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Blick über den eigenen Tellerrand: "Die 4. Welt" im Fokus demokratiepolitischer Perspektiven. In: Klemenjak, M., Pichler, H. (Hrsg.), Demokratie in der Krise, Krise in der Demokratie, S. 28-44, KlagenfurtArnold, H., Zimmerberger, K.2015

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Flüchtlinge integrieren - aber wie? in: Tag der Kommunalpolitik, 17-17 Oct 2015, FeldkirchenArnold, H.2015

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Inklusion vor Exklusion - Übergänge gestalten in: ImPrO-F Improve Professional Orientation - Fitting Jobs for All, 25-26 Jun 2014, KlagenfurtArnold, H.2014
    Das Kärntner Programm für Arbeitsmarktferne im TEP 2012-2013 in: From school to work, 14-15 May 2014, FeldkirchenArnold, H., Haslauer-Herrenhof, K., Köchl, E.2014

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Integration arbeitsmarktferner Personen Abschlussbericht der EvaluationHelmut Arnold u.a.2014

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Der Beitrag der Kinder- und Jugendhilfe für gute Übergänge und Teilhabechancen in Ausbildung und Beruf in: Der gesellschaftliche Nutzen der Kinder- und Jugendhilfe - Ausfallbürgschaft oder Zukunftsinvestition?, 03-04 Sep 2013, MainzArnold, H.2013
    Die Rolle der Sozialen Arbeit im Übergangssystem Schule-Arbeitswelt in: GANZTAGSSCHULE - SCHULVERSAGEN - SCHULSOZIALARBEIT, 08-09 Nov 2013, FeldkirchenArnold, H.2013

    Bücher
    TitelAutorJahr
    Regionale Gestaltung von Übergängen in Beschäftigung, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H. Lempp, T.2008
    Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Böhnisch, L., Schröer, W.2005
    Praxishandbuch Drogen und Drogenprävention, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Schille, H. J.2002
    Sozialpolitik. Eine sozialwissenschaftliche Einführung, Juventa, Weinheim und MünchenBöhnisch, L., Arnold, H., Schröer, W.1999

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    "Wir brauchen dich nicht" Das Baugerüst, Zeitschrift für ev. Jugendarbeit, 2006(3)Arnold, H.2006
    Hängt die beschleunigte Gesellschaft ihre Kinder ab? neue caritas, 2005(21):12-15Arnold, H.2005
    Tandems am Start Sozial Extra, 2005(5):20-23Arnold, H., Oehme, A.2005
    Die Gemeinschaftsinitiative EQUAL - Möglichkeiten Sozialer Arbeit in einem europäischen Großprogramm Sozial Extra, 2004(4):36-42Arnold, H.2004

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Soziale Dienste im Spannungsfeld von Subsidiarität, Sozialwirtschaft und Infrastrukturorientierung,. In: Böhnisch, L./Schröer, W. (Hrsg.), Sozialpolitik und Soziale Arbeit, Juventa, WeinheimArnold, H.2012
    Von der Schule ins Arbeitsleben: Berufseinmündung über die Jugendberufshilfe - Sackgasse oder produktiver Umweg?. In: Bliemetsrieder, S./ Dungs, S. (Hrsg.), Kindheit in der Funktionale. Ambivalenzen ihres Wandels in disziplinären und professionellen Perspektiven, S. 233-266, Peter Lang, Frankfurt am MainArnold, H.2012
    Soziale Arbeit - eine Wissenschaft?. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 27-35, VS, WiesbadenArnold, H.2011
    Subsidiarität und Sozialwirtschaft. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 91-110, VS, WiesbadenArnold, H.2011
    Die Gestaltung von Übergängen in Ausbildung und Beschäftigung. In: Helmut Arnold & Theresa Lempp (Hrsg.), Regionale Gestaltung von Übergängen in Beschäftigung, S. 9-23, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Lempp, T.2008
    Beschäftigungsentwicklung im ländlichen Raum. In: Helmut Arnold, Lothar Böhnisch & Wolfgang Schröer (Hrsg.), Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, S. 295-315, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H.2005
    Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung. Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter. In: Helmut Arnold, Lothar Böhnisch & Wolfgang Schröer (Hrsg.), Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, S. 9-117, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H., Böhnisch, L., Schröer, W.2005
    Beschäftigungsentwicklung und Sozialwirtschaft. In: Helmut Arnold, Lothar Böhnisch & Wolfgang Schröer (Hrsg.), Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung - Lebensbewältigung und Kompetenzentwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter, S. 263-293, Juventa, Weinheim und MünchenLöwe, S., Arnold, H.2005
    Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung. In: Schröer, W., Struck, N., Wolff, M. (Hrsg.), Handbuch Kinder- und Jugendhilfe, S. 211-241, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H.2002
    Von der Armenfrage zur Arbeiterfrage - Arbeiterbildung und Arbeiteridentität. In: Niemeyer, C. u.a. (Hrsg.), Grundlinien historischer Sozialpädagogik, S. 179-198, Juventa, Weinheim und MünchenArnold, H.1997

    Konferenzbeiträge
    TitelAutorJahr
    Die Sozialwirtschaft als Innovations- und Wachstumsmotor in: Innovationskongress 2012: The Secret of Innovation, 15-16 Nov 2012, VillachArnold, H.2012
    Berufsfindung mit Zwischenstation - arbeitsweltbezogene Integrationsprojekte als biografische und berufliche Lernsettings in: Fachtagung: Umleitungen, Umwege, 01-02 Dec 2011, Velden am WörtherseeArnold, H.2011
    Bildungsbiografien als "Umwege" am Beispiel der Jugendberufshilfe in: Forschungskolloquium: Bildungskultur und Soziale Arbeit, Feb 2010, Fachhochschule Kärnten, Studienbereich SozialesArnold, H.2010
    Leben mit der Krise in: Sozialpsychiatrische Versorgungsstrukturen im ländlichen Raum, 08-09 Jun 2010, KnittelfeldArnold, H.2010
    Sozialpädagogische Leistungen für benachteiligte Jugendliche in Übergangssituationen in: Alternative Formen der Vollausbildung für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene, Mar 2009, StuttgartArnold, H.2009
    Der Aufbau nachhaltiger, regionaler Netzwerke und Unterstützungsstrukturen für Kompetenzagenturen in: Kompetenzagenturen, 20-21 Nov 2007, BerlinArnold, H.2007
    Gestaltung der regionalen Angebotslandschaft durch Qualitätsentwicklung in: Institut für regionale Innovation und Sozialforsch (Hrsg.), Qualität in ausbildungs- und beschäftigungsorientierten Projekten für junge Menschen in Ostvorpommern, 24-25 Sep 2007, Anklam, S. 3-7, EigenverlagArnold, H.2007
    Kooperation in der Jugendberufshilfe - Bedarfe und Strategien in: BAG ÖRT Jugendsozialarbeit (Hrsg.), Sozialräumliche Zusammenarbeit in der Jugendberufshilfe, 21-22 Nov 2006, Halle, S. 3-7, EigenverlagArnold, H.2007
    Berufliche Integration Jugendlicher - die Blickrichtung der Sozialen Arbeit in: Berufsbildung und Fachkräftemangel in Sachsen, Jul 2006, DresdenArnold, H.2006
    Die arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit unter Druck in: Perspektiven der Jugendsozialarbeit, Feb 2006, PappenheimArnold, H.2006
    Stop the brain drain in: How can the social economy contribute to local development?, 05-07 Dec 2006, Rom-TivoliArnold, H.2006
    Die Lebenswirklichkeit junger Menschen und die Hürden des Arbeitsmarktes in: Kinder und Jugendliche in einer entgrenzten Gesellschaft, Oct 2005, MünsterArnold, H.2005
    Jugend und Arbeit in: Jugend und Arbeit, Sep 2005, WienArnold, H.2005
    Jugendhilfeplanung in: Jugendhilfe und Aufbau Ost, Jun 2005, Malchin, M-VArnold, H.2005
    How to develop sustainable employment with young people in rural areas? in: Strengthening the Social Economy, May 2004, AntwerpenArnold, H.2004

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Evaluierung des Kärntner Programms "Integration arbeitsmarktferner Personen und Migrantinnen und Migranten" arbeitsmarktferner Personen und MigrantinnenArnold, H., Fritz, K., Pobaschnig, P., Taupe, M., Reismann, H., Scheu, B.2012
    "Wie ticken unsere Jugendlichen eigentlich?" Eröffnungsvortrag - Bundesweiter paritätischer Workshop für Fachkräfte Kompetenzagenturen und Koordinierungsstellen der 2. Chance in Frankfurt a. M.; download auf Homepage ParitätArnold, H.2009
    Boys - oder wie finde ich meinen Traumberuf? Magazinbeitrag Klartext. Feldkirchen. Ausgabe 2/2009, S. 13Arnold, H.2009
    Land und Region Internetpublikation unter www.lothar-böhnisch.de/themenfelder.phpArnold, H.2009
    Showgirls & Ghetto-Stars Magazinbeitrag. advantage, Klagenfurt. Ausgabe Nr. 49 (2009), S. 31Arnold, H.2009
    Studienwahl in der Sozialen Arbeit: Motivation, Entscheidung, Zufriedenheit. ForschungsberichtScheu, B., Hönig, B., Arnold, H.2009
    Vielfalt entwickeln - Beschäftigung fördern. Beispiele guter Praxis aus dem SGB II 30 innovative Projekte der qualifizierenden Beschäftigungsförderung für alle Altersgruppen und Zielgruppen des Arbeitsmarkts werden in ihrem regionalen Entstehungskontext vorgestellt und anhand ausgewiesener Qualitätskriterien auf Nachhaltigkeit und modellhafte Übertragbarkeit geprüft.Arnold, H. et al. (Redaktionsteam)2008
    Chancen und Grenzen von NetzwerkenArnold, H.2007
    Qualität in Arbeitsgelegenheiten - Beispiele guter Praxis www.equal-pakt.deArnold, H.2007


    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Helmut Richard Arnold folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=h.arnold