skip_navigation
WS 2019
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Das Österreichische Gesundheitssystem Gesamtgruppe VO 2,0 3,0 B3.02850.30.111
Einführung in die Rechtswissenschaft und Privatrecht Gesamtgruppe VO 2,0 2,0 B3.02850.10.090
Sozialrecht Gesamtgruppe VO 1,0 1,0 B3.02850.30.101
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Das Österreichische Gesundheitssystem VO 2,0 3,0 B3.02850.30.112
Einführung in die Rechtswissenschaft und Privatrecht VO 2,0 2,0 B3.02850.10.090
Sozialrecht VO 1,0 1,0 B3.02850.30.102
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Independent Studies begleitendes Seminar 2 Gruppe 7 SE 1,0 1,0 M3.05190.30.020
Vertragsrecht 2 SE 1,0 1,0 M3.05190.30.120
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Gesundheitssystem und Recht (BASIS) VO 1,5 1,0 B3.00000.70.180
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Mediation im Gesundheitswesen ILV 1,0 2,0 akad.M-3.02
Praxisbegleitung und Fallarbeit I ILV 2,0 4,0 akad.M-3.06
Vertiefung: Vertiefung in den Schwerpunktthemen der MediationTypSWSECTS-Credits
Vertiefung Mediation im Gesundheitswesen Gruppe 1 ILV 1,0 3,0 M.M-5.02
SS 2019
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Arbeitsrecht Gesamtgruppe VO 2,0 3,0 B3.00000.40.020
Gesundheitsrecht Gesamtgruppe VO 2,0 3,0 B3.02850.50.011
Unternehmensrecht und Krankenanstaltenrecht Gesamtgruppe VO 2,0 2,0 B3.02850.20.121
Vertiefung: GesundheitsmanagementTypSWSECTS-Credits
Seminar zur Bachelorarbeit GM 2 Gruppe 3 SE 2,0 1,0 B3.02851.60.100
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Arbeitsrecht VO 2,0 3,0 B3.00000.40.020
Gesundheitsrecht VO 2,0 3,0 B3.02850.50.012
Kommunikation und Konfliktmanagement 3 Gruppe 1 ILV 1,5 1,0 B3.02850.40.042
Kommunikation und Konfliktmanagement 3 Gruppe 2 ILV 1,5 1,0 B3.02850.40.042
Unternehmensrecht und Krankenanstaltenrecht VO 2,0 2,0 B3.02850.20.122
Vertiefung: PflegemanagementTypSWSECTS-Credits
Seminar zur Bachelorarbeit PM 2 Gruppe 5 SE 2,0 1,0 B3.02852.60.100
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Besonderheiten des Arbeitsrechts im Gesundheitswesen SE 1,5 2,0 M3.05190.40.010
Independent Studies begleitendes Seminar 1 Gruppe 7 SE 1,0 1,0 M3.05190.20.030
Seminar zur Begleitung der Masterthesis Gruppe 4 SE 1,0 1,0 M3.05190.40.050
Vertragsrecht 1 SE 2,0 4,0 M3.05190.20.110
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Praxisbegleitung und Fallarbeit II ILV 1,5 3,0 akad.M-4.04
TitelAutorJahr
2. Erwachsenenschutzgesetz: Erste Erfahrungsberichte von am Entlassungsmanagement beteiligten Fachkräften der Abteilung für Alterspsychiatrie und Alterpsychotherapie des LKH Graz II Standort Süd Jasmine Lindner 2019
Ethische Legitimation von Schwangerschaftsabbrüchen nach der Diagnose Trisomie 21 Katrin Maria Natmeßnig 2019
Der Faktor Glück - und sein Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit von Pflegepersonen im Magistrat Salzburg Christiane Hollaus 2018
Subjektive Gewalterfahrungen von Pflegepersonen in Kärntner Alten- und Pflegeheimen Melissa Gruber 2018
Tabuthema Tod und Sterben. Marina Katharina Pesserer 2018
Einsatzgebiete von Mediationen in gewaltgeneigten Situationen in Pflegeheimen in Kärnten Alexandra Eder 2017
KONFLIKTE IN FAMILIENUNTERNEHMEN WÄHREND DES FAMILIENINTERNEN GENERATIONENWECHSELS UND POTENZIAL DER (SYSTEMISCHEN) MEDIATION ZUR BEARBEITUNG DIESER KONFLIKTE Tanja Roth 2017
Konfliktmanagement bei Veränderungsprozessen in Organisationen Marion Strebinger 2017
ROMPC(R)-Mediation: Beziehungsorientiertes Verfahren zur Stressreduktion und Überwindung von limbischen Blockaden innerhalb einer Mediation Claudia Schober 2017
TitelAutorJahr
2. Erwachsenenschutzgesetz: Erste Erfahrungsberichte von am Entlassungsmanagement beteiligten Fachkräften der Abteilung für Alterspsychiatrie und Alterpsychotherapie des LKH Graz II Standort Süd Jasmine Lindner 2019
Ethische Legitimation von Schwangerschaftsabbrüchen nach der Diagnose Trisomie 21 Katrin Maria Natmeßnig 2019
TitelAutorJahr
Der Faktor Glück - und sein Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit von Pflegepersonen im Magistrat Salzburg Christiane Hollaus 2018
Subjektive Gewalterfahrungen von Pflegepersonen in Kärntner Alten- und Pflegeheimen Melissa Gruber 2018
Tabuthema Tod und Sterben. Marina Katharina Pesserer 2018
TitelAutorJahr
Einsatzgebiete von Mediationen in gewaltgeneigten Situationen in Pflegeheimen in Kärnten Alexandra Eder 2017
KONFLIKTE IN FAMILIENUNTERNEHMEN WÄHREND DES FAMILIENINTERNEN GENERATIONENWECHSELS UND POTENZIAL DER (SYSTEMISCHEN) MEDIATION ZUR BEARBEITUNG DIESER KONFLIKTE Tanja Roth 2017
Konfliktmanagement bei Veränderungsprozessen in Organisationen Marion Strebinger 2017
ROMPC(R)-Mediation: Beziehungsorientiertes Verfahren zur Stressreduktion und Überwindung von limbischen Blockaden innerhalb einer Mediation Claudia Schober 2017
TitelAutorJahr
"Selbst- und Fremdschutz durch freiheitsbeschränkende Maßnahmen in der Altenpflege"
  • Verena Waltraud Margarete Geißler
  • 2019
    24-Stunden-Betreuung oder Alten- und Pflegeheim?
  • Charline Martine Salcher
  • 2019
    Advance Care Planning im Pflegeheim - Eine Betrachtung aus rechtlicher und ethischer Sicht
  • Claudia Schratter
  • 2019
    Berufsethos Pflege
  • Lisa-Maria Murnig
  • 2019
    Das neue 2. Erwachsenschutz-Gesetz
  • Martina Josefine Tammegger
  • 2019
    Die rechtlichen und ethischen Aspekte der Sterbehilfe
  • Tina Fenz
  • 2019
    Die Vermeidung freiheitsbeschränkender Maßnahmen bei Patientinnen und Patienten auf einer Intensivstation mit der Diagnose postoperatives Delir
  • Christine Hochwarter
  • 2019
    Ethische und moralische Perspektiven der kognitiven Leistungssteigerung
  • Stephanie Putz
  • 2019
    Medizinethische Legitimation der Sterbehilfe in Österreich
  • Samantha Sarah Koren
  • 2019
    Personenbetreuung im Fokus von Qualität und Ethik
  • Juliane Gerhalter
  • 2019
    Rechtliche Betrachtung des Umgangs mit Cefuroxim, Ciprofloxacin und Metronidazol durch Klinikpersonal
  • Stefan Gasperl
  • 2019
    Rechtliche und ethische Grundlagen der aktiven Sterbehilfe in Österreich
  • Verena Waltraud Margarete Geißler
  • 2019
    Rettungskinder-Ethische und rechtliche Aspekte
  • Margarita Roßmann
  • 2019
    Selbstbestimmt Sterben
  • Anita Starzacher
  • 2019
    Sterbekultur im Rettungsdienst in Österreich - ethische und rechtliche Aspekte
  • Andrea Alexandra Wolfinger
  • 2019
    Zwischen Mord und Entscheidungsfreiheit: Die rechtlichen und ethischen Grundlagen des Schwangerschaftsabbruches
  • Theresa Plasser
  • 2019
    Alkoholismus in Kärnten
  • Diana Knappitsch
  • 2018
    Burnout
  • Lisa Maria Rainer
  • 2018
    Der Beitrag der Krisenintervention nach einem Suizid für Hinterbliebene und dessen Einfluss auf den Trauerprozess
  • Selina Sieglinde Uhr
  • 2018
    Die "hilflosen Helfer"
  • Brigitte Spitaler
  • 2018
    Die Pflegedokumentation als Instrument zur Ermittlung des realen Pflege- und Betreuungsaufwandes
  • Christian Josef Kraler
  • 2018
    Die Professionalisierung der Pflege - Eine Berufsgruppe im Wandel der Zeit
  • Sandra Urschitz
  • 2018
    Führung von multikulturellen Pflegeteams in der Langzeitpflege
  • Devi Ferayanti
  • 2018
    Führungsstile im Pflegemanagement
  • Anna Eigner
  • 2018
    GuKG-Novelle 2016
  • Tanja Stefanie Lesnik
  • 2018
    Konflikt in der Pflege
  • Thomas Nott
  • 2018
    Mobbing in der Arbeitswelt
  • Lisa Maria Rainer
  • 2018
    Qualitätsmanagement auf unfallchirugischen Abteilungen.
  • Marina Marlene Held
  • 2018
    Qualitätsmanagement im Krankenhaus
  • Kristina Verena Maier
  • 2018
    ?Psychische Belastung am Arbeitsplatz ? Ermittlung, Beurteilung und Maßnahmenfestlegung am Beispiel eines gesundheitsorientierten Fachhandels?
  • Lisa-Maria Kummer
  • 2017
    Aggressives Verhalten von dementiellen Heimbewohnern
  • Ruth Schrittesser
  • 2017
    Bewegungskonzepte und deren Betrachtung auf Demenz: Lebensstilveränderung, als sinnvole Handlung zur demenziellen Erkrankung
  • Stefan Tauchhammer
  • 2017
    Delegation in der Pflege. Wie wird das gemacht, und was ist erlaubt.
  • Petra Mikulickova
  • 2017
    Fachgemäße Pflegedokumentation von Freiheitsbeschränkungen im Sinne des HeimAufG
  • Eva Maria Wascher
  • 2017
    Gesetzliche Lage der Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in Österreich.
  • Petra Mikulickova
  • 2017
    Gesundheitsförderung und Prävention in der Arbeitswelt
  • Sandra Maria Trummer
  • 2017
    Psychischer Stress bei Büroangestellten unterschiedlicher Hierarchiestufen
  • Eva-Maria Freitag
  • 2017
    TitelAutorJahr
    "Selbst- und Fremdschutz durch freiheitsbeschränkende Maßnahmen in der Altenpflege"
  • Verena Waltraud Margarete Geißler
  • 2019
    24-Stunden-Betreuung oder Alten- und Pflegeheim?
  • Charline Martine Salcher
  • 2019
    Advance Care Planning im Pflegeheim - Eine Betrachtung aus rechtlicher und ethischer Sicht
  • Claudia Schratter
  • 2019
    Berufsethos Pflege
  • Lisa-Maria Murnig
  • 2019
    Das neue 2. Erwachsenschutz-Gesetz
  • Martina Josefine Tammegger
  • 2019
    Die rechtlichen und ethischen Aspekte der Sterbehilfe
  • Tina Fenz
  • 2019
    Die Vermeidung freiheitsbeschränkender Maßnahmen bei Patientinnen und Patienten auf einer Intensivstation mit der Diagnose postoperatives Delir
  • Christine Hochwarter
  • 2019
    Ethische und moralische Perspektiven der kognitiven Leistungssteigerung
  • Stephanie Putz
  • 2019
    Medizinethische Legitimation der Sterbehilfe in Österreich
  • Samantha Sarah Koren
  • 2019
    Personenbetreuung im Fokus von Qualität und Ethik
  • Juliane Gerhalter
  • 2019
    Rechtliche Betrachtung des Umgangs mit Cefuroxim, Ciprofloxacin und Metronidazol durch Klinikpersonal
  • Stefan Gasperl
  • 2019
    Rechtliche und ethische Grundlagen der aktiven Sterbehilfe in Österreich
  • Verena Waltraud Margarete Geißler
  • 2019
    Rettungskinder-Ethische und rechtliche Aspekte
  • Margarita Roßmann
  • 2019
    Selbstbestimmt Sterben
  • Anita Starzacher
  • 2019
    Sterbekultur im Rettungsdienst in Österreich - ethische und rechtliche Aspekte
  • Andrea Alexandra Wolfinger
  • 2019
    Zwischen Mord und Entscheidungsfreiheit: Die rechtlichen und ethischen Grundlagen des Schwangerschaftsabbruches
  • Theresa Plasser
  • 2019
    TitelAutorJahr
    Alkoholismus in Kärnten
  • Diana Knappitsch
  • 2018
    Burnout
  • Lisa Maria Rainer
  • 2018
    Der Beitrag der Krisenintervention nach einem Suizid für Hinterbliebene und dessen Einfluss auf den Trauerprozess
  • Selina Sieglinde Uhr
  • 2018
    Die "hilflosen Helfer"
  • Brigitte Spitaler
  • 2018
    Die Pflegedokumentation als Instrument zur Ermittlung des realen Pflege- und Betreuungsaufwandes
  • Christian Josef Kraler
  • 2018
    Die Professionalisierung der Pflege - Eine Berufsgruppe im Wandel der Zeit
  • Sandra Urschitz
  • 2018
    Führung von multikulturellen Pflegeteams in der Langzeitpflege
  • Devi Ferayanti
  • 2018
    Führungsstile im Pflegemanagement
  • Anna Eigner
  • 2018
    GuKG-Novelle 2016
  • Tanja Stefanie Lesnik
  • 2018
    Konflikt in der Pflege
  • Thomas Nott
  • 2018
    Mobbing in der Arbeitswelt
  • Lisa Maria Rainer
  • 2018
    Qualitätsmanagement auf unfallchirugischen Abteilungen.
  • Marina Marlene Held
  • 2018
    Qualitätsmanagement im Krankenhaus
  • Kristina Verena Maier
  • 2018
    TitelAutorJahr
    ?Psychische Belastung am Arbeitsplatz ? Ermittlung, Beurteilung und Maßnahmenfestlegung am Beispiel eines gesundheitsorientierten Fachhandels?
  • Lisa-Maria Kummer
  • 2017
    Aggressives Verhalten von dementiellen Heimbewohnern
  • Ruth Schrittesser
  • 2017
    Bewegungskonzepte und deren Betrachtung auf Demenz: Lebensstilveränderung, als sinnvole Handlung zur demenziellen Erkrankung
  • Stefan Tauchhammer
  • 2017
    Delegation in der Pflege. Wie wird das gemacht, und was ist erlaubt.
  • Petra Mikulickova
  • 2017
    Fachgemäße Pflegedokumentation von Freiheitsbeschränkungen im Sinne des HeimAufG
  • Eva Maria Wascher
  • 2017
    Gesetzliche Lage der Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in Österreich.
  • Petra Mikulickova
  • 2017
    Gesundheitsförderung und Prävention in der Arbeitswelt
  • Sandra Maria Trummer
  • 2017
    Psychischer Stress bei Büroangestellten unterschiedlicher Hierarchiestufen
  • Eva-Maria Freitag
  • 2017
    LaufzeitSeptember/2019 - April/2020
    Projektleitung
  • Olivia Kada
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Anna-Theresa Mark
  • Saskia Nadine Enz
  • Martina Pruckner
  • Walter Fridolin Islebe
  • ForschungsschwerpunktGerontologie
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Forschungsprogrammbenefit 2018
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <div>Wie in der Ausschreibung gefordert, erfolgt im vorliegenden Projekt eine Auswahl von rund einem Dutzend benefit/AAL Projekten (große Bandbreite an Zielgruppen und technischen Lösungen), welche u.a. in Form eines Überblicksvideos beschrieben und im Lichte gerontologischer Erkenntnisse und Theorien näher beleuchtet werden. Die Erfahrungen von primären, sekundären und tertiären EndanwenderInnen im Projekt bzw. mit der Nutzung der entwickelten technischen Lösungen sowie die wahrgenommenen Wirkungen werden im Rahmen eines Mixed Methods Vertiefungsdesigns untersucht, um u.a. Prozesse der NutzerInneneinbindung näher zu beleuchten und ein tieferes Verständnis dafür zu erlangen, wie durch technische Lösungen Kontexte geschaffen werden, die gelingende Entwicklung im Alter unterstützen. Die Ergebnisse werden kritisch reflektiert vor dem Hintergrund gerontologischer Erkenntnisse und Theorien. Auf diese Weise können die Potenziale von benefit/AAL Lösungen exemplarisch illustriert werden und eine Grundlage für die Weiterentwicklung der AAL Landschaft geschaffen werden.</div>
    LaufzeitSeptember/2019 - April/2020
    Projektleitung
  • Olivia Kada
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Anna-Theresa Mark
  • Saskia Nadine Enz
  • Martina Pruckner
  • Walter Fridolin Islebe
  • ForschungsschwerpunktGerontologie
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Forschungsprogrammbenefit 2018
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <div>Wie in der Ausschreibung gefordert, erfolgt im vorliegenden Projekt eine Auswahl von rund einem Dutzend benefit/AAL Projekten (große Bandbreite an Zielgruppen und technischen Lösungen), welche u.a. in Form eines Überblicksvideos beschrieben und im Lichte gerontologischer Erkenntnisse und Theorien näher beleuchtet werden. Die Erfahrungen von primären, sekundären und tertiären EndanwenderInnen im Projekt bzw. mit der Nutzung der entwickelten technischen Lösungen sowie die wahrgenommenen Wirkungen werden im Rahmen eines Mixed Methods Vertiefungsdesigns untersucht, um u.a. Prozesse der NutzerInneneinbindung näher zu beleuchten und ein tieferes Verständnis dafür zu erlangen, wie durch technische Lösungen Kontexte geschaffen werden, die gelingende Entwicklung im Alter unterstützen. Die Ergebnisse werden kritisch reflektiert vor dem Hintergrund gerontologischer Erkenntnisse und Theorien. Auf diese Weise können die Potenziale von benefit/AAL Lösungen exemplarisch illustriert werden und eine Grundlage für die Weiterentwicklung der AAL Landschaft geschaffen werden.</div>
    LaufzeitSeptember/2019 - April/2020
    Projektleitung
  • Olivia Kada
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Anna-Theresa Mark
  • Saskia Nadine Enz
  • Martina Pruckner
  • Walter Fridolin Islebe
  • ForschungsschwerpunktGerontologie
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Forschungsprogrammbenefit 2018
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <div>Wie in der Ausschreibung gefordert, erfolgt im vorliegenden Projekt eine Auswahl von rund einem Dutzend benefit/AAL Projekten (große Bandbreite an Zielgruppen und technischen Lösungen), welche u.a. in Form eines Überblicksvideos beschrieben und im Lichte gerontologischer Erkenntnisse und Theorien näher beleuchtet werden. Die Erfahrungen von primären, sekundären und tertiären EndanwenderInnen im Projekt bzw. mit der Nutzung der entwickelten technischen Lösungen sowie die wahrgenommenen Wirkungen werden im Rahmen eines Mixed Methods Vertiefungsdesigns untersucht, um u.a. Prozesse der NutzerInneneinbindung näher zu beleuchten und ein tieferes Verständnis dafür zu erlangen, wie durch technische Lösungen Kontexte geschaffen werden, die gelingende Entwicklung im Alter unterstützen. Die Ergebnisse werden kritisch reflektiert vor dem Hintergrund gerontologischer Erkenntnisse und Theorien. Auf diese Weise können die Potenziale von benefit/AAL Lösungen exemplarisch illustriert werden und eine Grundlage für die Weiterentwicklung der AAL Landschaft geschaffen werden.</div>
    Bücher
    TitelAutorJahr
    Recht der Mediation, Linde VerlagPruckner, M.2003

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Der VSD Vorsorgedialog - Cui bono? Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht, S. 216-223Pruckner, M.2018
    Ageismus und Altersdiskriminierung. Ein Thema in der Mediation in der Arbeitswelt perspektive mediation, (1), S. 29-36Pruckner, M.2016
    Nach den Regeln der Kunst und gute Gründe, dies zu bezweifeln perspektive mediation, S. 49-54Pruckner, M.2014
    Bioethische Mediation persepktive mediation, S. 94-98Pruckner, M.2013
    Quo vadis, Mediation? perspektive mediation, (3), S. 132-133Pruckner, M.2013
    HSC-Mediation mediation aktuell, (3)Pruckner, M.2012
    Entscheidungen zwischen Haftungsangst und Freiheitssicherung Lazarus Media, Österreichs Fachzeitschrift für Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege Newsletter, (9), S. 6-7Pruckner, M.2009
    Mediation in Mobbingkonflikten perspektive mediation, (4)Pruckner, M.2009
    Mediation im Aufwind - neue EU Richtlinie mediation aktuell, S. 6-7Pruckner, M.2008
    Inter- und Trans-?, Die was-auch-immer-kulturelle Mediation mediation aktuell, S. 6-7Pruckner, M.2007
    Zum Zeitwert der Zeit Österreichische PflegezeitungPruckner, M.2005
    Kriegspfad oder Ackerbau? - Kooperationsverantwortungen wahrnehmen Qualitas Zeitschrift für Qualität und Entwicklung in GesundheitseinrichtungenPruckner, M.2004

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Elder Mediation. In: Wanderer, U. (Hrsg.), Handbuch Mediation, WEKA Verlag, WienPruckner, M.2017
    Essen und Trinken im Alter. Rechtliche, ethische und kultursensible Aspekte. In: Jünemann, E., Langer, K. (Hrsg.), Wenn die Freiheit in die Jahre kommt: zehn sozialethische Impulse für den Umgang mit alten Menschen - ein Lehr- und Lesebuch für die Praxis, Altius VerlagPruckner, M.2015
    Freiheit und Kommunikation. In: Jünemann, E., Langer, K. (Hrsg.), Wenn die Freiheit in die Jahre kommt: zehn sozialethische Impulse für den Umgang mit alten Menschen - ein Lehr- und Lesebuch für die Praxis, S. 263-267, Altius VerlagPruckner, M.2015
    Anwendungsfelder der Mediation im Gesundheitswesen und Mediation in der ambulanten Pflege und Betreuung. In: Pühl, H. (Hrsg.), Mut zur Lösung. Konflikte in Klinik, Praxis und Altenpflege, Ulrich Leutner Verlag, BerlinPruckner, M.2012
    Der Betreuer pflegt (nicht). In: (Hrsg.), Recht der MedizinPruckner, M.2008
    Recht und Mediation. In: Falk, G., Heintel, P. (Hrsg.), Handbuch Mediation und Konfliktmanagment, S. 113-130, Verlag für SozialwissenschaftenFalk, G., Pruckner, M.2005

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Essen und Trinken im Alter. Rechtliche, ethische und kultursensible Aspekte Kultursensible Begleitung Älterer, Unterrichtsmaterialien Teil 2 der Altenbetreuungsschule des Landes OÖ, Caritas für Bertreuung und Pflege und DiakoniewerkPruckner, M.2008

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Der VSD Vorsorgedialog - Cui bono? Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht, S. 216-223Pruckner, M.2018

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Elder Mediation. In: Wanderer, U. (Hrsg.), Handbuch Mediation, WEKA Verlag, WienPruckner, M.2017

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Ageismus und Altersdiskriminierung. Ein Thema in der Mediation in der Arbeitswelt perspektive mediation, (1), S. 29-36Pruckner, M.2016

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Essen und Trinken im Alter. Rechtliche, ethische und kultursensible Aspekte. In: Jünemann, E., Langer, K. (Hrsg.), Wenn die Freiheit in die Jahre kommt: zehn sozialethische Impulse für den Umgang mit alten Menschen - ein Lehr- und Lesebuch für die Praxis, Altius VerlagPruckner, M.2015
    Freiheit und Kommunikation. In: Jünemann, E., Langer, K. (Hrsg.), Wenn die Freiheit in die Jahre kommt: zehn sozialethische Impulse für den Umgang mit alten Menschen - ein Lehr- und Lesebuch für die Praxis, S. 263-267, Altius VerlagPruckner, M.2015

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Nach den Regeln der Kunst und gute Gründe, dies zu bezweifeln perspektive mediation, S. 49-54Pruckner, M.2014

    Bücher
    TitelAutorJahr
    Recht der Mediation, Linde VerlagPruckner, M.2003

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Bioethische Mediation persepktive mediation, S. 94-98Pruckner, M.2013
    Quo vadis, Mediation? perspektive mediation, (3), S. 132-133Pruckner, M.2013
    HSC-Mediation mediation aktuell, (3)Pruckner, M.2012
    Entscheidungen zwischen Haftungsangst und Freiheitssicherung Lazarus Media, Österreichs Fachzeitschrift für Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege Newsletter, (9), S. 6-7Pruckner, M.2009
    Mediation in Mobbingkonflikten perspektive mediation, (4)Pruckner, M.2009
    Mediation im Aufwind - neue EU Richtlinie mediation aktuell, S. 6-7Pruckner, M.2008
    Inter- und Trans-?, Die was-auch-immer-kulturelle Mediation mediation aktuell, S. 6-7Pruckner, M.2007
    Zum Zeitwert der Zeit Österreichische PflegezeitungPruckner, M.2005
    Kriegspfad oder Ackerbau? - Kooperationsverantwortungen wahrnehmen Qualitas Zeitschrift für Qualität und Entwicklung in GesundheitseinrichtungenPruckner, M.2004

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Anwendungsfelder der Mediation im Gesundheitswesen und Mediation in der ambulanten Pflege und Betreuung. In: Pühl, H. (Hrsg.), Mut zur Lösung. Konflikte in Klinik, Praxis und Altenpflege, Ulrich Leutner Verlag, BerlinPruckner, M.2012
    Der Betreuer pflegt (nicht). In: (Hrsg.), Recht der MedizinPruckner, M.2008
    Recht und Mediation. In: Falk, G., Heintel, P. (Hrsg.), Handbuch Mediation und Konfliktmanagment, S. 113-130, Verlag für SozialwissenschaftenFalk, G., Pruckner, M.2005

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Essen und Trinken im Alter. Rechtliche, ethische und kultursensible Aspekte Kultursensible Begleitung Älterer, Unterrichtsmaterialien Teil 2 der Altenbetreuungsschule des Landes OÖ, Caritas für Bertreuung und Pflege und DiakoniewerkPruckner, M.2008


    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Martina Pruckner folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=m.pruckner