skip_navigation
SS 2019
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Kreativität Tanz/Drama Gruppe 3 UE 2,0 3,0 B3.0520v.60.031
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Kreativität Tanz/Drama Gruppe 3 UE 2,0 3,0 B3.0520b.60.031
TitelAutorJahr
Theaterarbeit in der Sozialen Arbeit Katharina Durak 2011
Soziale Tanzpädagogik mit Kindern und Jugendlichen Daniela Lackner 2010
Die Vermittlung wissenschaftlicher Theoriemodelle mit Hilfe theaterpädagogischer Elemente in der Hochschullehre zur Erweiterung des didaktischen Methodenspektrums Tatjana Klade 2009
Empowerment and Self – Determination - Breaking new grounds in the fight against poverty in Tanzania Martin Zobernig 2009
TitelAutorJahr
Theaterarbeit in der Sozialen Arbeit Katharina Durak 2011
TitelAutorJahr
Soziale Tanzpädagogik mit Kindern und Jugendlichen Daniela Lackner 2010
TitelAutorJahr
Die Vermittlung wissenschaftlicher Theoriemodelle mit Hilfe theaterpädagogischer Elemente in der Hochschullehre zur Erweiterung des didaktischen Methodenspektrums Tatjana Klade 2009
Empowerment and Self – Determination - Breaking new grounds in the fight against poverty in Tanzania Martin Zobernig 2009
TitelAutorJahr
LaufzeitOktober/2010 - Oktober/2012
Projektleitung
  • Gregor Chudoba
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Helmut Spitzer
  • Claudia Stromberger
  • ForschungsschwerpunktLexikographie
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammSparkling Science
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OeAD - Österreichischer Austauschdienst
  • Erstellung eines elektronischen Beleg-Übersetzungsfachwörterbuches für Soziale Arbeit, zweisprachig Deutsch-Englisch unter Miteinbeziehung von SchülerInnen und Studierenden

    • OeAD - Österreichischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    LaufzeitApril/2008 - Dezember/2009
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Studiengang
  • Soziales
  • Im Rahmen des SOC-PRO AGED Forschungsprojekts wurde eine vergleichende Analyse von Systemen sozialer Sicherheit für alte Menschen in Tansania durchgeführt. Im städtischen Bereich wurde in der Metropole Dar es Salaam geforscht, im ländlichen Vergleichskontext war es die Region Lindi im infrastrukturell vernachlässigten Süden des Landes. Die Studie umfasste eine Fragebogenerhebung, halbstrukturierte Interviews und fokussierte Gruppendiskussionen. Die übergeordnete Zielsetzung des Projekts war es, einen Beitrag zu den Lebensbedingungen alter Menschen zu leisten, die keinen Zugang zu formalen Möglichkeiten der sozialen Sicherheit haben (nur 5,5% der alten Menschen in Tansania erhalten eine Pension). Alternative Ansätze sozialer Sicherheit sollen vorgeschlagen und konkrete Entwicklungsprojekte erarbeitet werden. Ein Pilotprojekt läuft seit Anfang 2010 im Süden des Landes.

    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    LaufzeitOktober/2010 - Oktober/2012
    Projektleitung
  • Gregor Chudoba
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Helmut Spitzer
  • Claudia Stromberger
  • ForschungsschwerpunktLexikographie
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammSparkling Science
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OeAD - Österreichischer Austauschdienst
  • Erstellung eines elektronischen Beleg-Übersetzungsfachwörterbuches für Soziale Arbeit, zweisprachig Deutsch-Englisch unter Miteinbeziehung von SchülerInnen und Studierenden

    • OeAD - Österreichischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    LaufzeitOktober/2010 - Oktober/2012
    Projektleitung
  • Gregor Chudoba
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Helmut Spitzer
  • Claudia Stromberger
  • ForschungsschwerpunktLexikographie
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammSparkling Science
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OeAD - Österreichischer Austauschdienst
  • Erstellung eines elektronischen Beleg-Übersetzungsfachwörterbuches für Soziale Arbeit, zweisprachig Deutsch-Englisch unter Miteinbeziehung von SchülerInnen und Studierenden

    • OeAD - Österreichischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    LaufzeitOktober/2010 - Oktober/2012
    Projektleitung
  • Gregor Chudoba
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Helmut Spitzer
  • Claudia Stromberger
  • ForschungsschwerpunktLexikographie
    Studiengang
  • Soziales
  • ForschungsprogrammSparkling Science
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OeAD - Österreichischer Austauschdienst
  • Erstellung eines elektronischen Beleg-Übersetzungsfachwörterbuches für Soziale Arbeit, zweisprachig Deutsch-Englisch unter Miteinbeziehung von SchülerInnen und Studierenden

    • OeAD - Österreichischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2008 - Dezember/2009
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Studiengang
  • Soziales
  • Im Rahmen des SOC-PRO AGED Forschungsprojekts wurde eine vergleichende Analyse von Systemen sozialer Sicherheit für alte Menschen in Tansania durchgeführt. Im städtischen Bereich wurde in der Metropole Dar es Salaam geforscht, im ländlichen Vergleichskontext war es die Region Lindi im infrastrukturell vernachlässigten Süden des Landes. Die Studie umfasste eine Fragebogenerhebung, halbstrukturierte Interviews und fokussierte Gruppendiskussionen. Die übergeordnete Zielsetzung des Projekts war es, einen Beitrag zu den Lebensbedingungen alter Menschen zu leisten, die keinen Zugang zu formalen Möglichkeiten der sozialen Sicherheit haben (nur 5,5% der alten Menschen in Tansania erhalten eine Pension). Alternative Ansätze sozialer Sicherheit sollen vorgeschlagen und konkrete Entwicklungsprojekte erarbeitet werden. Ein Pilotprojekt läuft seit Anfang 2010 im Süden des Landes.

    LaufzeitOktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Ein kohärentes System zum Qualitätsmanagement in Studium und Lehre an der FH Kärnten PrInterNet - Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 2013 - 2(2):111-119Frick, M., Buchner F, Chudoba G, Frick U, Gensel B, Haberl A, Jochum O, Schirl T, Schussmann J, Spanz S, Ungermanns C, Walter T, Widhalm B2013
    Das Medium als Maske. Hinführung zur kreativen Arbeit bei der Hörspielerstellung ÖDaF Mitteilungen, 2012(1):53-60Chudoba, G.2012
    Aussprache greifbar machen - Niveaubeschreibungen für Aussprachefertigkeiten nach dem GER babylonia, 2011(2)Chudoba, G.2011
    Haltung, Humor und Dramapädagogik ide - Informationen zur Deutschdidaktik, 2011(2)Chudoba, G.2011
    Das Gedicht im Unterricht - Die Rückeroberung der Lyrik mittels dramapädagogischer Elemente ide - informationen zur deutschdidaktik, 2009(1)Chudoba, G.2009
    Akzeptierendes Hören ide - informationen zur deutschdidaktik, 2008(1):114-121Chudoba, G.2008
    Dramapädagogik, Improvisationstheater und szenische Methoden - Welchen Beitrag zur Individualisierung können dramatische Formen im Sprachunterricht leisten? ide - informationen zur deutschdidaktik, 2008(3):52-58Chudoba, G.2008
    Pronunciation Games (Rezension) Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 12(2):1-4Chudoba, G.2007
    Spielerische Ausspracheübungen mit Lernenden entwickeln Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 12(2):1-13Chudoba, G.2007
    Ausspracheunterricht im Fach DaF Zivot i Skola, 46(3)Chudoba, G., Berkec, S.2000

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Verstehen Sie? Lexikalische Überlegungen zur Fachsprache Sozialer Arbeit in mehrsprachigen Settings. In: Spitzer, H. /Höllmüller, H./ Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften, VS Verlag, WiesbadenChudoba, G.2011
    Collaborative Lexicography. In: (Hrsg.), New Technologies - Old Teaching Methods?, FH Technikum Wien, WienChudoba, G.2010
    Trilogie der sexuellen Abhängigkeit (2., überarb. Fassung). In: Nicola Mitterer (Hrsg.), Unterrichtshandbuch zur österreichischen Gegenwartsliteratur, HaymonChudoba, G.2010
    Arbeitsmittel Fremde Sprache - Working Strategies. In: Sylvia Hojnik/Klaus Posch/Anna Riegler (Hg.) (Hrsg.), Theorie-Praxis-Transfer in der FH-Ausbildung für Soziale Arbeit, VS, WiesbadenChudoba, G.2009
    DESA - Wörterbuch Deutsch-Englisch für Soziale Arbeit. In: Österreichische Fachhochschulkonferenz (Hrsg.), Tagungsband 3. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen, S. 536-537, Kärntner Druck- und Verlagsges.m.b.H., KlagenfurtChudoba, G.2009
    Bosnisch/Kroatisch/Serbisch. In: Ursula Hirschfeld (Hg.) (Hrsg.), Phonetik International, Heidrun Poppe, LeipzigChudoba, G., Müller, U.2003
    Aussprachefehler von Türken im Unterricht DaF. In: Karin und Robert Pittner (Hrsg.), Beiträge zu Sprache & Sprachen 3, Lincom Europa, MünchenChudoba, G.2001
    Alexis Sorbas. In: Klaus-Detlef Olof (Hrsg.), Walt Disneys Mausefalle, folio, WienChudoba, G.1999
    Unterrichtsevaluationen. In: Hans-Jürgen Krumm und Paul Portmann (Hrsg.), Theorie und Praxis I, Studien Verlag, InnsbruckChudoba, G.1997

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Niveaubeschreibungen für Aussprachekenntnisse nach dem GER Posterbeitrag auf der IDT 2009Chudoba, G.2009
    DESA Deutsch-Englisch Wörterbuch für Soziale ArbeitChudoba, G.2008
    Trilogie der sexuellen Abhängigkeit (online Fassung im Veritas Verlag)Chudoba, G.2008

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Ein kohärentes System zum Qualitätsmanagement in Studium und Lehre an der FH Kärnten PrInterNet - Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 2013 - 2(2):111-119Frick, M., Buchner F, Chudoba G, Frick U, Gensel B, Haberl A, Jochum O, Schirl T, Schussmann J, Spanz S, Ungermanns C, Walter T, Widhalm B2013

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Das Medium als Maske. Hinführung zur kreativen Arbeit bei der Hörspielerstellung ÖDaF Mitteilungen, 2012(1):53-60Chudoba, G.2012

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Aussprache greifbar machen - Niveaubeschreibungen für Aussprachefertigkeiten nach dem GER babylonia, 2011(2)Chudoba, G.2011
    Haltung, Humor und Dramapädagogik ide - Informationen zur Deutschdidaktik, 2011(2)Chudoba, G.2011

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Verstehen Sie? Lexikalische Überlegungen zur Fachsprache Sozialer Arbeit in mehrsprachigen Settings. In: Spitzer, H. /Höllmüller, H./ Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften, VS Verlag, WiesbadenChudoba, G.2011

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Collaborative Lexicography. In: (Hrsg.), New Technologies - Old Teaching Methods?, FH Technikum Wien, WienChudoba, G.2010
    Trilogie der sexuellen Abhängigkeit (2., überarb. Fassung). In: Nicola Mitterer (Hrsg.), Unterrichtshandbuch zur österreichischen Gegenwartsliteratur, HaymonChudoba, G.2010

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Das Gedicht im Unterricht - Die Rückeroberung der Lyrik mittels dramapädagogischer Elemente ide - informationen zur deutschdidaktik, 2009(1)Chudoba, G.2009

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Arbeitsmittel Fremde Sprache - Working Strategies. In: Sylvia Hojnik/Klaus Posch/Anna Riegler (Hg.) (Hrsg.), Theorie-Praxis-Transfer in der FH-Ausbildung für Soziale Arbeit, VS, WiesbadenChudoba, G.2009
    DESA - Wörterbuch Deutsch-Englisch für Soziale Arbeit. In: Österreichische Fachhochschulkonferenz (Hrsg.), Tagungsband 3. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen, S. 536-537, Kärntner Druck- und Verlagsges.m.b.H., KlagenfurtChudoba, G.2009

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    Niveaubeschreibungen für Aussprachekenntnisse nach dem GER Posterbeitrag auf der IDT 2009Chudoba, G.2009

    Artikel in Zeitschriften
    TitelAutorJahr
    Akzeptierendes Hören ide - informationen zur deutschdidaktik, 2008(1):114-121Chudoba, G.2008
    Dramapädagogik, Improvisationstheater und szenische Methoden - Welchen Beitrag zur Individualisierung können dramatische Formen im Sprachunterricht leisten? ide - informationen zur deutschdidaktik, 2008(3):52-58Chudoba, G.2008
    Pronunciation Games (Rezension) Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 12(2):1-4Chudoba, G.2007
    Spielerische Ausspracheübungen mit Lernenden entwickeln Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 12(2):1-13Chudoba, G.2007
    Ausspracheunterricht im Fach DaF Zivot i Skola, 46(3)Chudoba, G., Berkec, S.2000

    Buchbeiträge
    TitelAutorJahr
    Bosnisch/Kroatisch/Serbisch. In: Ursula Hirschfeld (Hg.) (Hrsg.), Phonetik International, Heidrun Poppe, LeipzigChudoba, G., Müller, U.2003
    Aussprachefehler von Türken im Unterricht DaF. In: Karin und Robert Pittner (Hrsg.), Beiträge zu Sprache & Sprachen 3, Lincom Europa, MünchenChudoba, G.2001
    Alexis Sorbas. In: Klaus-Detlef Olof (Hrsg.), Walt Disneys Mausefalle, folio, WienChudoba, G.1999
    Unterrichtsevaluationen. In: Hans-Jürgen Krumm und Paul Portmann (Hrsg.), Theorie und Praxis I, Studien Verlag, InnsbruckChudoba, G.1997

    sonstige Publikationen
    TitelAutorJahr
    DESA Deutsch-Englisch Wörterbuch für Soziale ArbeitChudoba, G.2008
    Trilogie der sexuellen Abhängigkeit (online Fassung im Veritas Verlag)Chudoba, G.2008


    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Gregor Chudoba folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=g.chudoba