UNTERSTÜTZE BESCHÄFTIGUNG als Tool für die Arbeitsmarktintegration und -inklusion

22. Okt, Donnerstag | Von: 16:30 bis 19:45 Uhr
Ort: Campus Klagenfurt, Primoschgasse 8-10, 9020 Klagenfurt | Organisator: WBZ – Weiterbildungszentrum

Zunächst wird aus Sicht der Diversity Studies ein theoretischer Input über die Arten und Methodik der unterstützten Beschäftigung sowie das Konzept der Intersektionalität gegeben. Ebenso wird geklärt, wie diese beide Ansätze im Kontext der Persönlichkeitsentwicklung und der Diversität am Arbeitsplatz stehen. Davon ausgehend wird anhand praktischer Beispiele erarbeitet, wie die Perspektive der Intersektionalität und verschiedene Stufen der Analyse dabei helfen können, Supported Employment umzusetzen, um Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen in den ersten Arbeitsmarkt zu inkludieren.

Bei dieser Abendveranstaltung handelt es sich um einen Workshop mit theoretischem Input und interaktiven Beispielen. Ausreichend Raum für Diskussion und Reflexion wird gegeben sein

  • Termin: 22. Oktober 2020, von 16:30 bis 19:45 Uhr (gesamt 4 Einheiten)
  • Ort: FH Kärnten, Campus Klagenfurt, Primoschgasse 8-10, 9020 Klagenfurt
  • Kosten: € 65,- pro Person; 20% Ermäßigung für Studierende und Alumni der FH Kärnten
  • Referentin: Dr.in Christine Pichler

Anmeldungen bitte mittels Anmeldeformular an weiterbildungfh-kaerntenat