Ziel des Kurses

Die von der EU in ihrem Green Deal festgelegten Ziele zur Reduzierung der Treihausgasemssionen sind sehr ehrgeizig und wird Industrieunternehmen noch vor große technologische Herausforderungen stellen.

 

Der neue Lehrgang „Smart Materials“ mit dem Schwerpunkt „Smart Materials für die grüne Industrie“ wird Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit innovativen technischen Lösungen vertraut machen, die auf neuen Werkstoffen sowie Konstruktions- und Fertigungstechniken basieren.

Die erworbenen theoretischen und praktischen Kenntnisse können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Unternehmen umsetzen. Das neue Wissen hilft den Unternehmen umweltfreundlicher zu werden und Produkte zu niedrigeren Kosten (z.B. durch Rapid Tooling) entwickeln zu können. Die dazu verwendeten Methoden und Techniken beruhen hauptsächlich auf der Verwendung optimierter und/oder intelligenter Materialien (Smart Materials) und 3D-Druck-Vefahren, welche im Lehrgang erlernt werden.


SUPPORTED BY

 

Information & Kontakt

Kontakt

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

FH-Prof. Dr.-habil Pascal Nicolay
Leitung CiSMAT

+43 5 90500 2109
p.nicolay[at]fh-kaernten[dot]at
 

Abschluss
Zertifikat und 8 ECTS

ECTS Punkte
8

Ort
FH Kärnten, Campus Villach,
Europastraße 4, 9500 Villach

Dauer des Lehrgangs
1 Semester (4 Module zu je 24 h)

Unterrichtssprache
Deutsch/Englisch

Kosten
€ 3.500.-

Start: März 2022
Die Anmeldung ist bereits möglich.


Weitere Informationen über unser Forschungszentrum CiSMAT – Carinthia Institute for Smart Materials finden Sie hier.

Module

Modul 1 - Materialien und additive Fertigungstechniken für eine grüne Industrie. Die Grundlagen.

Grundlagen der Werkstoffkunde und -techniken (Polymere, Metalle, Keramik)
Materialauswahl
3D-Drucktechnologien für Polymere, Metalle und Keramiken.
Hands-on: zweitägiges praktisches Training bei GPS (Metall 3D Druck) und Smart Labs Klagenfurt (Polymer 3D Druck)

Modul 2 – Green Tech Werkstoffe

Keramik & Verbundwerkstoffe für eine grünere Industrie
3D gedruckte Bio-Verbundwerkstoffe (inkl. 1-tägigem Training bei FH Labs, Villach)
Effiziente Energienutzung durch Green Tech
Selbstheilende und -reinigende Materialien

Modul 3 – Green by Design

Generatives Design (GD) und Topologie-Optimierung (TO) für den Leichtbau
Nachgiebige Mechanismen
Reaktionsfähige Materialien und deren Anwendungen (inkl. Formgedächtnislegierungen, adaptive Strukturen)
Ultra-robuste integrierte RFID-Sensoren
Rapid Tooling

Modul 4 – Die grüne Technologie von morgen & deren mögliche Anwendungen

Metamaterialien
Graphen- und Carbon Nantotubes
Moderner Beton
Holz: ein smartes Material!
Bio-Kunststoffe: neueste Erkenntnisse und Perspektiven
Digitalisierung: die treibende Kraft auf dem Weg zur Entkarbonisierung
IoT zur Reduzierung des Co2-Fußabdrucks.

Organisation & Zeitplan

AUFBAU DES KURSES:

Um den Kurs so praxisnah wie möglich zu gestalten, sind rund 50% der Unterrichtsstunden praktische Arbeit. Zudem wird fast die Hälfte der Vorträge von Experten aus der Industrie und Wissenschaft gehalten (u.a. Treibacher, Tribotecc, Université de Lorraine, UTC Compiègne, Fraunhofer Gesellschaft, GPS Villach u.s.w.).
Ergänzend zu den Lehrveranstaltungen werden den Studierenden Aufgaben und weitere Unterlagen zur Verfügung gestellt, um die im Unterricht vermittelten Grundbegriffe zu vertiefen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auch nach dem Kurs vom Netzwerk der Vortragender profitieren können.

Start: März 2022, FH-Kärnten, Campus Villach, Europastrasse 4, 9500 Villach, Austria
Die Anmeldung ist bereits möglich.

Den vorläufigen Terminplan finden Sie hier:

MODUL 1 (jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr):

  • 10.03.2022
  • 11.03.2022   
  • 24.03.2022   
  • 25.03.2022  

MODUL 2 (jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr):

  • 07.04.2022
  • 08.04.2022
  • 21.04.2022
  • 22.04.2022

MODUL 3 (jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr):

  • 05.05.2022
  • 06.05.2022
  • 19.05.2022
  • 20.05.2022

MODUL 4 (jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr):

  • 02.06.2022
  • 03.06.2022
  • 09.06.2022
  • 10.06.2022

TEILNAHMEBEDINGUNGEN & ANMELDUNG

Dieser Lehrgang richtet sich vorwiegend an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Bereich Forschung & Entwicklung, Innovation und Maschinenbau, die sich im Bereich Smart Materials weiterbilden möchten.
Eine technische höhere Ausbildung, technischer Hintergrund und gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs.

Für die Anmeldung senden Sie bitte folgende Dokumente an:

  • Anmeldeformular
  • Lebenslauf
  • Ausbildungsnachweise

Team

FH-Prof. Dr.-habil Pascal Nicolay
Leitung CiSMAT

+43 5 90500 2109
p.nicolay[at]fh-kaernten[dot]at
Europastraße 4
9524 Villach

Mag. a Alexandra Liegl
Leitung Weiterbildungszentrum

+43 5 90500 4311
a.liegl[at]fh-kaernten[dot]at
Hauptplatz 12
9560 Feldkirchen