Back

Mobile psychosoziale Prävention (MOPS) - Mobile, kostenlose, niederschwellige psychosoziale Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene

Run-TimeNovember/2021 - December/2022
Project management
  • Gabriele Hagendorfer-Jauk
  • Project staff
  • Manuela Perchtaler
  • Tamara Ulbrich
  • Christine Pichler
  • ForschungsschwerpunktKinder- und Jugendpsychologie
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogrammnicht wirtschaftliche Forschung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • autArK Soziale Dienstleistungs GmbH
  • Ziel ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gesunde Lebenswelten und gesunde Lebensstile näher zu bringen, deren Gesundheitskompetenzen zu stärken um somit im beruflichen Kontext Bildungs-Abbrüche zu vermeiden, das Entwickeln von Suchtverhalten, schlechten Essgewohnheiten u.a. zu verhindern oder zu reduzieren. Bei MOPS wird mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen gearbeitet, welche zwischen dem 15. und bis zum vollendeten 24. Lebensjahr alt sind und einen Bedarf an psychosozialer Beratung aufweisen. Somit steht das Projekt grundsätzlich allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Verfügung. Es gibt keine Zugangsbeschränkungen. Ein Großteil der Zielgruppe wird über die Kooperationspartnerinnen/-partner von autArK, aus der Abteilung „Berufliche Integration (BI)“ an MOPS weiterempfohlen.

    • autArK Soziale Dienstleistungs GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)