skip_navigation
Aktuell keine Lehrveranstaltungen
TitelAutorJahr
TitelAutorJahr
Run-TimeMarch/2021 - November/2021
Project management
  • Andrea Limarutti
  • Project staff
  • Eva MIR
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • ForschungsprogrammPilot Call for Public and Patient Involvement 2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Ludwig Boltzmann Gesellschaft
  • Universities are an important setting for creating health-promoting living environments. However, they have mostly focused on establishing workplace health promotion for employees, students represent a neglected target group. Nevertheless, evidence shows various threats to students’ health and a large number of students are affected. Students represent the majority at the university. A Student Health Advisory Board (SHAB) is a suitable measure to empower their decision-making and self-organization in the field of health. Therefore, we want to initiate a SHAB at Carinthia University of Applied Sciences (CUAS) to advances and realizes health-promoting issues among the university and to initiate and support self-determined actions among students concerning their health. SHAB members will co-design within all project steps, implement project steps on their own and make project decisions. Through this project, we would increase students’ participation, enabling the highest possible level of involvement and become a model of good practice for other universities.

    • Ludwig Boltzmann Gesellschaft (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeMarch/2019 - July/2020
    Homepage KukiS-Blog
    Project management
  • Eva MIR
  • Project staff
  • Andrea Limarutti
  • Walter Fridolin Islebe
  • Sabrina Moro
  • Stefan Flaschberger
  • Simone Sigrid Flaschberger
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengänge
  • Gesundheit und Pflege
  • Gesundheitsberufe
  • ForschungsprogrammFH Intern STB
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FH Kärnten
  • Im Fokus des Projekts KukiS-Toolbox stehen Schlüsselkompetenzen zur Förderung der Studierfähigkeit, wobei vor allem Selbst- und Sozialkompetenzen angesprochen werden. Schwerpunkte sind
    - das studentische Kohärenzerleben
    - Selbstmanagement
    - Prokrastination („Aufschieberitis“)
    - soziale Integration/Einsamkeit.

    Die reflexive Auseinandersetzung mit Ressourcen und Belastungen sowie die Vertiefung der damit verbundenen Kompetenzen liefern einen essentiellen Beitrag zur Employability.

    Darüber hinaus hat sich, durch die Kooperation mit dem Studiengang Physiotherapie, Bewegungsförderung für Studierende an der FH Kärnten als weiterer Schwerpunkt entwickelt. Es geht vor allem darum, den Studienalltag - in und rund um den Hörsaal - bewegter zu gestalten.

    Innovative Lehr- und Lernmaterialien zu den Themenkomplexen werden unter studentischer Beteiligung entwickelt und stehen ab Sommersemester 2020 allen Studierenden und Mitarbeitenden der FH Kärnten via Moodle kostenlos zur Verfügung.

    Weiter Informationen unter https://blog.fh-kaernten.at/kukis/

    • FH Kärnten (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeNovember/2018 - July/2019
    Project management
  • Eva MIR
  • Project staff
  • Doris Anna Gebhard
  • Sibylle Barbara Kohlmayr
  • Andrea Limarutti
  • Johanna Juliana Fugger
  • Hollie Nina Pearl
  • Stefanie Winkler
  • Katrin Maria STEFAN
  • Julia Christine Jöbstl
  • ForschungsschwerpunktGerontologie
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten, gemeinnützige Privatstiftung
  • Die Studiengänge Gesundheits- und Pflegemanagement der Fachhochschule Kärnten veranstalten am 13. Juni 2019 in Kooperation mit der Kompetenzgruppe Demenz der Österreichischen Gesellschaft für Public Health (ÖGPH) einen Demenzfachtag. Unter dem Titel „Nicht auf das Thema Demenz vergessen! – Ein Fachtag“ werden renommierte Vortragende aus Medizin und Gesundheitsförderung im Stadtsaal Feldkirchen referieren. Als Highlight wird der 1. Österreichische Demenzpreis sponsored by maierhofer verliehen.

    Bereits im September 2015 wurde an der FH Kärnten, Campus Feldkirchen, ein Demenzfachtag veranstaltet. Dieser stieß auf reges Interesse und machte deutlich, wie groß der Bedarf an demenzspezifischer Information und Öffentlichkeitsarbeit ist. „Genau an dieser Stelle wollen wir mit unserer Veranstaltung am 13. Juni ansetzen und dafür Sorge tragen, dass das Thema Demenz sichtbar wird“, sagt Sibylle Kohlmayr, die sich um die organisatorischen Belange kümmert.
    Als Vortragender konnte der international renommierte Humanmediziner Dr. Ruediger Dahlke gewonnen werden. Die Initiatorinnen der Veranstaltung, Fachhochschulprofessorin und Privatdozentin Eva Mir und Dr.in Doris Gebhard von der TU München stellen ihr Herausgeberwerk „Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz“ vor. „Im deutschsprachigen und internationalen Raum ist das Herausgeberwerk einmalig, wir wollen damit aufzeigen, wie viele Ressourcen Menschen mit Demenz haben und wie man diese aktiv fördern kann“, erklärt Doris Gebhard. Schwerpunktmäßig wird Bewegungsförderung für Menschen mit Demenz als großes Potenzial dargestellt.
    Zum krönenden Abschluss wird der 1. Österreichische Demenzpreis sponsored by maierhofer verliehen. „Wir wollen mit dem Demenzpreis ein Projekt vor den Vorhang holen, das forschungsgeleitet und innovativ zu einem guten Leben für Menschen mit Demenz beiträgt. Wir waren überrascht über die große Anzahl an qualitativ hochwertigen Einreichungen und haben uns die Entscheidung innerhalb der Jury nicht gerade leicht gemacht“, erklärt Eva Mir. Das Geheimnis, welches Projekt gewonnen hat, wird am 13. Juni im Rahmen des Demenzfachtages gelüftet.
    Mit dem Demenzfachtag werden in den Gesundheits- und Sozialberufen Tätige ebenso angesprochen wie Menschen mit Demenz, deren Angehörige sowie am Thema Interessierte. Nähere Informationen sind erhältlich unter www.fh-kaernten.at/demenzfachtag.

    • Fachhochschule Kärnten, gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Kärntner Gebietskrankenkasse
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeSeptember/2013 - December/2030
    Project management
  • Sabine Unterlerchner
  • Barbara Frewein-Mayrbrugger
  • Project staff
  • Eva MIR
  • Eva Bstieler
  • Marion Strebinger
  • Angelika Mitterbacher
  • Claudia Pacher
  • Angelika Voutsinas
  • Fhrds Studentischer Mitarbeiter
  • Claudia Haid
  • Daniela Niessl
  • Andrea Limarutti
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Geschäftsführung
  • Forschungsprogramminternes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Ab 01.01.2022 neue Kostenstelle 12713.

    Name FH4HEALTH

    In einem gemeinsamen Projekt zwischen Erhalter, Betriebsrat und Studiengängen soll ein FH Kärnten übergreifendes Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen – in Folge auch unter Verknüpfung des bereits begonnen Projektes zur Gesundheitsförderung bei Studierenden gestartet werden. Das Projekt wird in der Verantwortung des Erhalters aus der Dienst-geber-Funktion und im Sinne des betrieblichen Arbeitnehmerschutzes unter Einbindung der internen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen (QM,BR, Gesundheits-STG, Personal, FH Kärnten Sport) und mit professioneller externer Begleitung (AUVA , Präventivdienste) abgewickelt. Ziel ist die Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bzw. Ganzheitlichkeit unter Einbeziehung/Beteiligung aller MitarbeiterInnen und Studierenden.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Fachhochschule Kärnten - gemeinnützige Privatstiftung (Lead Partner)
    Run-TimeMarch/2021 - November/2021
    Project management
  • Andrea Limarutti
  • Project staff
  • Eva MIR
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • ForschungsprogrammPilot Call for Public and Patient Involvement 2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Ludwig Boltzmann Gesellschaft
  • Universities are an important setting for creating health-promoting living environments. However, they have mostly focused on establishing workplace health promotion for employees, students represent a neglected target group. Nevertheless, evidence shows various threats to students’ health and a large number of students are affected. Students represent the majority at the university. A Student Health Advisory Board (SHAB) is a suitable measure to empower their decision-making and self-organization in the field of health. Therefore, we want to initiate a SHAB at Carinthia University of Applied Sciences (CUAS) to advances and realizes health-promoting issues among the university and to initiate and support self-determined actions among students concerning their health. SHAB members will co-design within all project steps, implement project steps on their own and make project decisions. Through this project, we would increase students’ participation, enabling the highest possible level of involvement and become a model of good practice for other universities.

    • Ludwig Boltzmann Gesellschaft (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeMarch/2019 - July/2020
    Homepage KukiS-Blog
    Project management
  • Eva MIR
  • Project staff
  • Andrea Limarutti
  • Walter Fridolin Islebe
  • Sabrina Moro
  • Stefan Flaschberger
  • Simone Sigrid Flaschberger
  • ForschungsschwerpunktGesundheitswissenschaften
    Studiengänge
  • Gesundheit und Pflege
  • Gesundheitsberufe
  • ForschungsprogrammFH Intern STB
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FH Kärnten
  • Im Fokus des Projekts KukiS-Toolbox stehen Schlüsselkompetenzen zur Förderung der Studierfähigkeit, wobei vor allem Selbst- und Sozialkompetenzen angesprochen werden. Schwerpunkte sind
    - das studentische Kohärenzerleben
    - Selbstmanagement
    - Prokrastination („Aufschieberitis“)
    - soziale Integration/Einsamkeit.

    Die reflexive Auseinandersetzung mit Ressourcen und Belastungen sowie die Vertiefung der damit verbundenen Kompetenzen liefern einen essentiellen Beitrag zur Employability.

    Darüber hinaus hat sich, durch die Kooperation mit dem Studiengang Physiotherapie, Bewegungsförderung für Studierende an der FH Kärnten als weiterer Schwerpunkt entwickelt. Es geht vor allem darum, den Studienalltag - in und rund um den Hörsaal - bewegter zu gestalten.

    Innovative Lehr- und Lernmaterialien zu den Themenkomplexen werden unter studentischer Beteiligung entwickelt und stehen ab Sommersemester 2020 allen Studierenden und Mitarbeitenden der FH Kärnten via Moodle kostenlos zur Verfügung.

    Weiter Informationen unter https://blog.fh-kaernten.at/kukis/

    • FH Kärnten (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeNovember/2018 - July/2019
    Project management
  • Eva MIR
  • Project staff
  • Doris Anna Gebhard
  • Sibylle Barbara Kohlmayr
  • Andrea Limarutti
  • Johanna Juliana Fugger
  • Hollie Nina Pearl
  • Stefanie Winkler
  • Katrin Maria STEFAN
  • Julia Christine Jöbstl
  • ForschungsschwerpunktGerontologie
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten, gemeinnützige Privatstiftung
  • Die Studiengänge Gesundheits- und Pflegemanagement der Fachhochschule Kärnten veranstalten am 13. Juni 2019 in Kooperation mit der Kompetenzgruppe Demenz der Österreichischen Gesellschaft für Public Health (ÖGPH) einen Demenzfachtag. Unter dem Titel „Nicht auf das Thema Demenz vergessen! – Ein Fachtag“ werden renommierte Vortragende aus Medizin und Gesundheitsförderung im Stadtsaal Feldkirchen referieren. Als Highlight wird der 1. Österreichische Demenzpreis sponsored by maierhofer verliehen.

    Bereits im September 2015 wurde an der FH Kärnten, Campus Feldkirchen, ein Demenzfachtag veranstaltet. Dieser stieß auf reges Interesse und machte deutlich, wie groß der Bedarf an demenzspezifischer Information und Öffentlichkeitsarbeit ist. „Genau an dieser Stelle wollen wir mit unserer Veranstaltung am 13. Juni ansetzen und dafür Sorge tragen, dass das Thema Demenz sichtbar wird“, sagt Sibylle Kohlmayr, die sich um die organisatorischen Belange kümmert.
    Als Vortragender konnte der international renommierte Humanmediziner Dr. Ruediger Dahlke gewonnen werden. Die Initiatorinnen der Veranstaltung, Fachhochschulprofessorin und Privatdozentin Eva Mir und Dr.in Doris Gebhard von der TU München stellen ihr Herausgeberwerk „Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz“ vor. „Im deutschsprachigen und internationalen Raum ist das Herausgeberwerk einmalig, wir wollen damit aufzeigen, wie viele Ressourcen Menschen mit Demenz haben und wie man diese aktiv fördern kann“, erklärt Doris Gebhard. Schwerpunktmäßig wird Bewegungsförderung für Menschen mit Demenz als großes Potenzial dargestellt.
    Zum krönenden Abschluss wird der 1. Österreichische Demenzpreis sponsored by maierhofer verliehen. „Wir wollen mit dem Demenzpreis ein Projekt vor den Vorhang holen, das forschungsgeleitet und innovativ zu einem guten Leben für Menschen mit Demenz beiträgt. Wir waren überrascht über die große Anzahl an qualitativ hochwertigen Einreichungen und haben uns die Entscheidung innerhalb der Jury nicht gerade leicht gemacht“, erklärt Eva Mir. Das Geheimnis, welches Projekt gewonnen hat, wird am 13. Juni im Rahmen des Demenzfachtages gelüftet.
    Mit dem Demenzfachtag werden in den Gesundheits- und Sozialberufen Tätige ebenso angesprochen wie Menschen mit Demenz, deren Angehörige sowie am Thema Interessierte. Nähere Informationen sind erhältlich unter www.fh-kaernten.at/demenzfachtag.

    • Fachhochschule Kärnten, gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Kärntner Gebietskrankenkasse
    Articles in Journals
    TitleAuthorYear
    Wo steht mir der Kopf? - Herausforderungen von berufsbegleitend Studierenden während der COVID-19-Pandemie. HBScience, S. 39-47Limarutti, A., Flaschberger, S., MIR, E.2021
    Pick the Freshmen Up for a "Healthy Study Start" Evaluation of a Health Promoting Onboarding Program for First Year Students at the Carinthia University of Applied Sciences, Austria. Frontiers in public healthLimarutti, A., Maier, M., Gebhard, D., MIR, E.2021
    Förderung von Selbst- und Sozialkompetenzen bei Studierenden am Beispiel des Projekts KukiS-Toolbox (Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox). Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 16(2):215-227Limarutti, A., MIR, E.2021
    Projektstart "SHAB@CUAS(Student Health Advisory Board atCarinthia University of Applied Sciences). ÖGPH-Newsletter, S. 21-23Limarutti, A., MIR, E.2021
    Ressourcen in Krisenzeiten: Selbst- und Sozialkompetenzen bei berufsbegleitend Studierenden. Procare : das forbildungsmagazin fur pflegeberufe, 25(4):12-13Limarutti, A., MIR, E.2021
    Wie die KukiS-Toolbox (Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox) auch in Zeiten von COVID- 19 unterstützt. ÖGPH-Newsletter, S. 8-9Limarutti, A., MIR, E.2020
    Projektstart "KukiS-Toolbox (Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox). ÖGPH-Newletter, S. 18-20MIR, E., Limarutti, A.2019
    Physiotherapeutische Bewegungsinterventionen zur Gesundheitsförderung bei Demenz. Physioscience 2015; 11: 134-140 PhysioscienceSchmid, C., Gebhard, D., Fluch, E., Mitterbacher, A., MIR, E., Bokalic, M., Deisenberger, E., Limarutti, A.2015

    Contributed to books
    TitleAuthorYear
    Evaluation von Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz. In: MIR, E., Gebhard, D. (Hrsg.), Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz. Grundlagen und Interventionen., S. 123-135, Springer, BerlinMIR, E., Limarutti, A., Gebhard, D.2019
    Soziale Arbeit in interdisziplinären und interprofessionellen Bewegungsinterventionen für Menschen mit Demenz - Auszüge aus dem Projekt "Gesundheit in Bewegung". In: Heimgartner, A., Lauermann, K., Sting, S. (Hrsg.), Fachliche Orientierungen und Realisierungsmöglichkeiten in der Sozialen Arbeit, S. 343-354, LIT, Wien/MünsterBokalic, M., Daisenberger, E., Fluch, E., Gebhard, D., MIR, E., Limarutti, A., Mitterbacher, A., Schmid, C.2016

    Articles in Journals
    TitleAuthorYear
    Wo steht mir der Kopf? - Herausforderungen von berufsbegleitend Studierenden während der COVID-19-Pandemie. HBScience, S. 39-47Limarutti, A., Flaschberger, S., MIR, E.2021
    Pick the Freshmen Up for a "Healthy Study Start" Evaluation of a Health Promoting Onboarding Program for First Year Students at the Carinthia University of Applied Sciences, Austria. Frontiers in public healthLimarutti, A., Maier, M., Gebhard, D., MIR, E.2021
    Förderung von Selbst- und Sozialkompetenzen bei Studierenden am Beispiel des Projekts KukiS-Toolbox (Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox). Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 16(2):215-227Limarutti, A., MIR, E.2021
    Projektstart "SHAB@CUAS(Student Health Advisory Board atCarinthia University of Applied Sciences). ÖGPH-Newsletter, S. 21-23Limarutti, A., MIR, E.2021
    Ressourcen in Krisenzeiten: Selbst- und Sozialkompetenzen bei berufsbegleitend Studierenden. Procare : das forbildungsmagazin fur pflegeberufe, 25(4):12-13Limarutti, A., MIR, E.2021

    Articles in Journals
    TitleAuthorYear
    Wie die KukiS-Toolbox (Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox) auch in Zeiten von COVID- 19 unterstützt. ÖGPH-Newsletter, S. 8-9Limarutti, A., MIR, E.2020

    Articles in Journals
    TitleAuthorYear
    Projektstart "KukiS-Toolbox (Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox). ÖGPH-Newletter, S. 18-20MIR, E., Limarutti, A.2019

    Contributed to books
    TitleAuthorYear
    Evaluation von Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz. In: MIR, E., Gebhard, D. (Hrsg.), Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz. Grundlagen und Interventionen., S. 123-135, Springer, BerlinMIR, E., Limarutti, A., Gebhard, D.2019

    Contributed to books
    TitleAuthorYear
    Soziale Arbeit in interdisziplinären und interprofessionellen Bewegungsinterventionen für Menschen mit Demenz - Auszüge aus dem Projekt "Gesundheit in Bewegung". In: Heimgartner, A., Lauermann, K., Sting, S. (Hrsg.), Fachliche Orientierungen und Realisierungsmöglichkeiten in der Sozialen Arbeit, S. 343-354, LIT, Wien/MünsterBokalic, M., Daisenberger, E., Fluch, E., Gebhard, D., MIR, E., Limarutti, A., Mitterbacher, A., Schmid, C.2016

    Articles in Journals
    TitleAuthorYear
    Physiotherapeutische Bewegungsinterventionen zur Gesundheitsförderung bei Demenz. Physioscience 2015; 11: 134-140 PhysioscienceSchmid, C., Gebhard, D., Fluch, E., Mitterbacher, A., MIR, E., Bokalic, M., Deisenberger, E., Limarutti, A.2015


    Please use this link for external references on the profile of Andrea Limarutti: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=a.limarutti