Unsere Studiengänge

Der Studienbereich bietet eine Vielfalt an Studien der Gesundheitswissenschaften, Sozialer Arbeit sowie Management und Gesundheits- und Krankenpflege.

WEITERBILDUNG

Infos

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie:

Studienbereichsleitung

7 gute Gründe

für ein “Gesundheit & Soziales” Studium an der FH Kärnten:

Für den Praxisbezug sorgt ein Team von Dozenten und Professoren, die aktiv in Einrichtungen und Unternehmen der Gesundheitswirtschaft mitwirken - als Fachspezialisten oder Führungskräfte.

Der Studienbereich Gesundheit und Soziales zeichnet sich durch eine große Bandbreite von Studien, wie z.B. Sozialer Arbeit bis hin zu Biomedizinischer Analytik, einer enormen Qualität des Ausbildungsangebotes und einen lebendigen Bezug zur Praxis aus.

Berufliche Praxis zu sammeln wird an der FH Kärnten großgeschrieben. Von der Analyse im Labor über die Forschung, Behandlung und Betreuung bis hin zur Gesundheitsvorsorge – AbsolventInnen unterstützen und fördern Menschen in unterschiedlichen Lebensbereichen und –situationen. 

Neben Exkursionen besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer unserer 140 Partnerhochschulen zu absolvieren. Gemeinsam setzen wir auf ein starkes internationales Know-how-Netzwerk.

Die Skills Labs als moderne Laborräume ermöglichen die Durchführung von diagnostischen und/oder therapeutischen Maßnahmen anhand von medizinischen (Groß-)Geräten und Laborgeräten. Die Ausstattung der Praxisräume je nach Studiengang zB mit Massageliegen oder Krankenhausbetten, gestattet die Simulation und das üben von Anwendungen wie Mobilisationsübungen oder Geburtsabläufen.

Die begrenzte Studienplatzzahl ermöglich eine optimale Betreuung und individuelle Förderung der Studierenden in kleinen Gruppen. 

Anwendungsorientierte Projekte – in Kooperation mit Gesundheits – und Sozialeinrichtungen sowie mit wissenschaftlichen PartnerInnen – werden im Studienbereich G&S in großer Vielfalt umgesetzt.

Aktuelles

alt text
Health Sciences and Social Work
Healthcare Management

Prokrastinieren kapieren – dem Aufschieben im Hochschulalltag den Kampf ansagen!

Das chronische Aufschieben hochschulischer Aufgaben ist kein Einzelschicksal, sondern betrifft zahlreiche Studis.

alt text
Health Sciences and Social Work
Social Work

Kindergarten rückt Kulturen zusammen: Eine Studie vom Studiengang Soziale Arbeit der FH Kärnten

Hubert Höllmüller lehrt und forscht an der FH Kärnten am Studiengang Soziale Arbeit. Zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 wurde eine Erhebung zur…

alt text
Health Sciences and Social Work

Save the Date: AICI Forum Villach 2019

A multidisciplinary audience is expected to discuss on novel AI-based applications, realistic and unrealistic expectations, legal challenges, and how…

alt text
Health Sciences and Social Work work-friendly
Disability & Diversity Studies - DDS

Dista.nte Räume und Vernetzungstreffen der „Disability Studies Austria“

Am 15. und 16. November 2019 fanden an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt Ringvorlesungen zum Thema „Dista.nte Räume“ und das Vernetzungstreffen…

Veranstaltungen

06. Dec

Friday

Beginn: 09:00
- 07. Dec 21:00


AICI Forum Villach 2019

A multidisciplinary audience is expected to discuss on novel AI-based applications, realistic and unrealistic expectations, legal challenges, and how AI can be a force for [...]

11. Dec

Wednesday

Beginn: 10:00
Ende: 13:15


Open Lecture Radiologietechnologie

Am 11. Dezember bietet der Studiengang Radiologietechnologie am Campus Klagenfurt – St. Veiter Straße eine Open Lecture zum Thema „Angewandte molekulare Bildgebung in der [...]

11. Dec

Wednesday

Beginn: 14:30


Save the Date: Praxis meets FH – Studiengang Hebammen

Am 11. Dezember 2019 findet am Campus Klagenfurt – St. Veiter Straße, ab 14:30 Uhr, das Praxislehrendentreffen des Studiengangs Hebammen statt.

Forschung im Studienbereich Gesundheit & Soziales

Forschung und Entwicklung sind die Basis für eine qualitativ hochwertige Gesundheits- und Sozialversorgung. Anwendungsorientierte Projekte – in Kooperation mit Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sowie mit wissenschaftlichen Partnerinnen und Partnern – werden im Studienbereich Gesundheit und Soziales in großer Vielfalt umgesetzt. Studentische Mitarbeit ist dabei selbstverständlich und eröffnet den Studierenden die Gelegenheit, Forschung und Entwicklung praxisnah kennenzulernen. Im Zuge der Masterstudiengänge werden Kompetenzen in diesem Bereich vertieft und eröffnen den Absolventinnen und Absolventen den Weg in ein Doktoratsstudium und eine potentielle Forschungskarriere. 

Unsere Forschungszentren und Forschungsgruppen

IARA

Institute for Applied Research on Ageing

LiPA

Lernen im Prozess der Arbeit

Mehr Gesundheit & Soziales

Doppeldiplom-Programm

In Kooperation mit der finnischen Fachhochschule Jyväskylä (JAMK) bieten die Masterstudiengänge Gesundheitsmanagement und Soziale Arbeit: Entwickeln und Gestalten ein internationales Doppeldiplom-Programm (DDP) an.

Das DDP stellt eine Initiative der Studiengänge dar mit dem Ziel, die europäische Dimension im Studium zu stärken und so den Studierenden internationale Karrierechancen zu eröffnen. Darüber hinaus ermöglicht es Studierenden, internationale Kontakte zu knüpfen und eine breitere Perspektive in Bezug auf das Gesundheitswesen einzunehmen.

Das Programm umfasst 30 ECTS. Diese sind in die Curricula der Masterstudiengänge integriert und inkludieren zwei internationale Studienwochen (Summer School in Jyväskylä und Spring School an der FH Kärnten), ein spezifisches Angebot aus Online-Kursen der Masterthesis, sowie optional ein bis zwei Praxiswochen runden das Angebot ab.

Alle Segmente des Programms werden in Englisch abgehalten.

Nach erfolgreichem Abschluss des DDPs erwerben die Studierenden den

  • Titel Gesundheitsmanagement
    • Master of Arts in Business – FH Kärnten
    • Master of Health Care – JAMK
       
  • Titel Soziale Arbeit: Entwickeln und Gestalten
    • Master of Arts in Social Sciences – FH Kärnten
    • Master of Social Services – JAMK

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium
  • gute Englischkenntnisse in Schrift und Sprache
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Gesundheits- und/oder Sozialwesen nach Abschluss eines Bachelorstudiums oder einer Grundausbildung

Bewerbung:

  • zu Beginn des 1. Semesters des Masterstudiums
  • Schriftlich mit Motivationsschreiben und CV in Englisch

1st Semester 
Application period:1st -31st of Oct.
JAMK Decision + Inscription:End of Nov. – beginning Dec.
2nd Semester 
Online meeting:CUAS, Semester start
Writing Workshop (SOZ und GM):CUAS, online
Summer School at JAMK:June, 5 ECTS
3rd Semester 
 Exposé final: mid. Nov. 
 Professional Ethics: JAMK, 5 ECTS, online
Learning Across Borders (GM):CUAS, 3 ECTS, online
4th Semester 
Spring School*:at CUAS
Dissemination and science communication (GM):CUAS, 2 ECTS, online
Hand in Master thesis:30th of Jun.
Examination:Mid Sep. – beginning Oct.

Internationale Ausrichtung

Die internationale Ausrichtung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Studiengänge. Einerseits durch internationale Zusammenarbeit in der Lehre und Forschung, andererseits durch die Ermöglichung von Auslandspraktika oder Auslandssemester für Studierende.

Alle Infos zum Thema Auslandspraktika oder Auslandssemester

Kontakt

Brigitte Pintar, BA M.Ed.
Studiengangsadministration

+43 5 90500 4101
b.pintarfh-kaerntenat

Viele Projekte des Studienbereiches Gesundheit und Soziales, wie F&E Projekte, Bachelor- und Masterarbeiten oder Fachtagungen/Workshops, werden mit internationalen Partnern durchgeführt.

Das umfangreiche internationale Netzwerk und der Wissensaustausch sind wichtig, damit unsere Lehrenden, Studierenden und MitarbeiterInnen gemeinsam lernen, lehren und forschen können.

Hier weitere Details zu den Forschungsprojekten.

Studierende des Masterstudienganges Gesundheitsmanagement haben im Rahmen eines Joint Degree Programmes die Möglichkeit, einen Doppelabschluss an der JAMK Unitersity of Applied Sciences und der FH Kärnten zu erhalten.

Dafür werden 30 ECTS Punkte an der Partnerhochschule  in der "School of Health and Social Studies" im Programme "Health care and social services development and management" absolviert. Das Programme steht besonders engagierten Studierenden offen, die Bewerbung dafür läuft im 1. Semester des Master-Studiengangs.

Partnerhochschule: JAMK University of Applied Sciences

Nähere Informationen zum genauen Ablauf der Bewerbung:

Brigitte Pintar, BA M.Ed.
Studiengangsadministration

+43 5 90500 4101
b.pintarfh-kaerntenat

alt text
Testimonials-G&S-International

ICM Projekt in Algerien

Im Rahmen des Erasmus+ Programmes „International Credit Mobility“ und der Kooperation zwischen der FH Kärnten und University Tifariti absolvierten…

alt text
Testimonials-G&S-International

Sara Kleindienst, Auslandspraktikum in Kampala, Uganda

Wenn ich heute an mein Praktikum der Sozialen Arbeit in Kampala zurückdenke, erinnere ich mich zuerst an eine tolle, wertvolle und interessante…

alt text
Testimonials-G&S-International

Julia Steiner, Auslandspraktikum in Norwegen

Fjorde, Berge und ... noch mehr Fjorde!

alt text
Testimonials-G&S-International

Hanna Tripold, Auslandspraktikum in Finnland

Mein Erasmuspraktikum in Finnland war eine einzigartige und intensive Zeit!

Kinder- und Jugenduni

Die Kinder- und Jugenduniversität der FH Kärnten schafft für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 19 Jahren vielfältige Gelegenheiten Hochschule in Forschung und Lehre kennenzulernen. Wir bieten Themen aus den Bereichen Gesundheit und Sozi­ales sowie Engineering/IT in partizipativen Work­shop - Formaten am Campus Feldkirchen oder „on tour“ direkt an Schulen an.

Im Rahmen der interaktiv gestalteten Workshops werden mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Themen aus den Bereichen Sucht, Autis­mus, Diversität, Mobbingprävention, Geschlechter- und Familienvielfalt, Menschenrechte und Diskri­minierung sowie Geoinformatik und Technik, u. v. m. erarbeitet. Geleitet werden die Workshops von Lehrenden der FH Kärnten oder von Studierenden aus dem Studienbereich „Gesundheit und Soziales“ in Form eines Peer-Education-Formates.

Nähere Informationen zum gesamten Workshop-Angebot sowie zum Ablauf und zur Anmeldung der einzelnen Work­shops finden Sie hier.

 

Fokus Mensch

Das Zusammenspiel von neuen und traditionellen Berufsbildern in unterschiedlichen Lebensbereichen

Vernetzung, Austausch und gelebte Praxis am Campus Feldkirchen. Die Veranstaltung der Studiengänge Disability & Diversity Studies, Gesundheits- & Pflegemanagement, Gesundheits- & Krankenpflege und Soziale Arbeit findet am Freitag, den 22.November 2019 von 09:00 bis 15:00 Uhr an der FH Kärnten am Campus Feldkirchen statt.
Der Praktikumstag 2019 ermöglicht die Begegnung von Hochschule, Praktikumseinrichtungen und Studierenden. Gegenseitig können Informationen über die gelebten Praxen sowie über Studien- und Forschungsinhalte besprochen werden. Ziel der Veranstaltung ist ein inhaltlicher und wertschätzender Austausch.

Das Thema im Jahr 2019 lautet: „Fokus Mensch – Das Zusammenspiel von neuen und traditionellen Berufsbildern in unterschiedlichen Lebensbereichen.“ Der Mensch steht im Fokus der Arbeit einer multidisziplinären Gesundheits- und Soziallandschaft. Dabei stellt sich die Frage, welche Gewinne die Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen mit sich bringt.

In den Keynotes berichten Unternehmen, wie das Zusammenspiel von neuen und traditionellen Berufsbildern in ihren Einrichtungen aussieht. Dabei wird der Schwerpunkt der multidisziplinären Zusammenarbeit auf die Beiträge der AbsolventInnen und PraktikantInnen der vier verschiedenen Studiengänge gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich den 22. November 2019 für eine gemeinsame Begegnung reservieren!

Mit Praxiserfahrung in den Beruf starten

In den Bachelor-Studiengängen werden verpflichtende Praktika durchgeführt. Als integraler Bestandteil des Studiums trägt es zu einer Berufserfahrung bereits während der Ausbildung bei. Im Praktikum erhalten Studierende Einblick in Aufgaben- und Problemstellungen, Strukturen und Abläufe des gewählten Berufsfeldes. Das Praktikum kann im In- oder Ausland absolviert werden (mehr Infos zum Auslandspraktikum im International Relations Office). Detaillierte Infos zu Dauer und Ablauf des Berufspraktikum finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Studiengänge.

Um unseren Studierenden der gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge die nötige Praxisausbildung zu garantieren, gibt es eigens eingerichtete Praxisräume sowie Skills Labs. Diese Räumlichkeiten bieten neben neuestem Equipment auch das ideale Setting um die Theoriekenntnisse und Problemlösungskompetenz in der Praxis umzusetzen.

Die Skills Labs als moderne Laborräume ermöglichen die Durchführung von diagnostischen und/oder therapeutischen Maßnahmen anhand von medizinischen (Groß)Geräten und Laborgeräten.

Die Ausstattung der Praxisräume je nach Studiengang zB mit Massageliegen oder Krankenhausbetten, gestatten die Simulation und das Einüben von Anwendungen wie Mobilisationsübungen oder Geburtsabläufen.

Auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Vernetzung der Berufsgruppen findet bereits bei den Studierenden statt, wenn zB das AAL (Active Assisted Living) Labor gemeinsam von ErgotherapeutInnen und MedizintechnikerInnen genutzt wird.

Faculty and Staff - Health and Social Work

Dean School of Health Sciences Work, Professor of Empirical Research Methods

FH-Prof. Mag. Dr.

 Holger Penz
Head of Degree Program Biomedical Science

FH-Prof. Dr.

 Marco Kachler, BSc LL.M.
Head of Degree Program Occupational Therapy

FH-Prof.in

 Angelika Mitterbacher, MSc. MEd
Head of Degree Program Disability & Diversity Studies, Professor of Ethics and political Philosophy

FH-Prof.in Mag.a Dr.in habil.

 Susanne Dungs
Studiengangsleitung Gesundheits- und Krankenpflege
 Anita Mitterdorfer, BA M.Ed. MA
Professor of Healthcare Management

Mag. Dr.

 Klaus Wettl
Head of Degree Program Midwifery

Mag.a

 Birgit Münzer
Head of Degree Program Speech and Language Therapy
 Julia Schwarzl-Lever, BSc MSc
Head of Degree Program Physiotherapy
 Andrea Umschaden, MSc.
Head of Degree Program Radiologic Technology
 Evelin Haimburger, MSc.
Head of Degree Program Social Work, Professor of Social Economy & Social Management

FH-Prof.in MMag.a Dr.in

 Waltraud Grillitsch
Management of Center for Further Education

Mag.a

 Alexandra Liegl

Mag.a

 Carmen Maria Zernig-Malatschnig
Internationaler Koordinator am STG Soziale Arbeit, Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendalter, Lehrgangsleitung "Akademische Jugendsozialarbeit"

FH-Prof. Mag. Dr.

 Hubert Höllmüller
Professor of Healthcare

FH-Prof.in Dr.in

 Katharina Oleksiw
Professor for Law in Healthcare

Mag.a

 Martina Pruckner
Administration of Studies

Mag.a

 Christina Anticevic-Harrant
 Katrin Kofler
 Brigitte Pintar, BA M.Ed.
 Tamara Primig, BA
Adminstration of Studies
 Andrea Steiner, M.A.
Student Support Services

Dipl.-Bw. (FH)

 Maria Samhaber
Assistant of Dean
 Marina Waltritsch
Student Support Services
 Anja Drabosenig
 Diana Holbura, BA MA MHC
 Miriam Moser, MA
Administration of Center for further Ecucation
 Sonja Dietrichsteiner
 Raffaela Grasser
Organizational Support
 Erika Gamnig
Staff Services & Support Department
 Daniela Josefine Lindner
 Ingrid Theussl
Senior Lecturer
 Tamara Auer-Lichtenegger, MSc.
 Elena Fluch, MSc.
 Miriam Friede, MSc.
 Gabriela Holzer
 Markus Kraxner, MSc

Dr. rer. soc. oec.

 Christine Pichler
 Martin Schusser, MSc. M.Ed.
 Elisabeth Wagner
Senior Lecturer1

Mag.a

 Michaela Gollner, MSc.

FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH)

 Günther Grabner, Ph.D.

Mag. (FH) Dr. phil.

 Gabriele Hagendorfer-Jauk
 Melitta Horak, B.Sc. MSc
 Rudolf Janz, M.Ed.

Mag.a

 Monika Ofner, MA
 Valentina Pezer, M.Ed.

Dipl. Heb. Mag.a

 Zala Pusnik
 Kathrin Susanne Radl, BA M.Ed.

FH-Professorin Dr.in

 Bringfriede Scheu
 Karoline Johanna Schilcher, BA MSc
 Ulrike Tscherne, M.Ed.
 Manuela Tschinkel, MSc
 Isabella Wilhelmer, BA M.Ed.
Senior Lecturer of Gender/Diversity and Italian

Mag.a Dr.in

 Ruth Hechtl
Senior Lecturer of Slovenian

Mag.a

 Katarina Gutownig Fürst
Hochschullehre Radiologietechnologie
 Birgit Lippe
Hochschullehrende

FH-Prof. Mag.a Dr.in

 Astrid Paulitsch-Fuchs
Senior Researcher
 Sabine Waßmann, BSc
Professor of Social Work

FH-Professor Dr.

 Helmut Richard Arnold

FH-Prof. Mag. (FH) Mag. Dr.

 Martin Josef Klemenjak

FH-Professor Mag. Dr.

 Helmut Spitzer

FH-Professorin Dr.in

 Konstanze Wetzel
Lecturer/Senior Researcher

FH-Prof.in Mag.a Dr.in

 Olivia Kada
Professor of Applied Social Sciences

FH-Professorin Priv.-Doz. Mag.a Dr.in

 Eva MIR
Professor of English

FH-Professorin Mag.a

 Sabine Spanz
Professor

FH-Professorin Dr.in

 Regina Klein
Professor of Health Economics

FH-Prof. Dipl.-Math. Dr.

 Florian Buchner, M.P.H.
Professor of Law in Social Work

Mag.

 Bernd Suppan
Professor for Social Work

FH-Prof. Dr.

 Christian Werner Erich Oswald
Professor of Social Work Theory

Mag. phil. Dr. phil.

 Gerald Poscheschnik
Professor of Public Health

FH-Prof. Dr.

 Ralf Reiche
Rector, Professor of Innovation Management and Business Administration

FH-Prof. Mag. Dr.

 Peter Granig
Lecturer/Senior Researcher/Coordinator

Mag. (FH)

 Mario Bokalic
Research Assistant
 Jacqueline Kaubek, B.Sc. B.A. M.A.
Professor

FH-Prof. DI Dr.

 Erich Alois Hartlieb

FH-Prof. DI Dr.

 Johannes Oberzaucher
Lecturer/Senior Researcher

Dipl.-Ing.

 Daniela Krainer, BSc
Senior Lecturer1

Mag. (FH)

 Marion Strebinger, MA
Staff Quality Management

Mag.a phil.

 Katrin Windisch
Research Assistant
 Stephanie Bergmann, BA MA
 Elisabeth Christine Bolg, BSc

Mag.

 Johanna Breuer
 Melanie Brodinger, BSc MA
 Saskia Nadine Enz, BA MA
 Johanna Jessenitschnig, BSc B.A.

Mag. (FH)

 Christina Leitner-Intering
 Andrea Limarutti, BA M.Sc.
 Sabrina Moro, BSc MSc.

Mag. (FH) Mag.

 Selina Reifensteiner, BSc
 Nava Rezaeinamini, BSc
 Katharina Salzmann, Bakk. Phil. M.Sc.
 René Schranzer, BSc
 Katerina Sidiropulu Janku, Ph.D.
 Sigrid Anna Stieger, BA MA MHC

Dipl.-Psych.

 Andrea Stitzel
 Lisa-Maria Tolazzi, B.A. M.A.
 Manuel Wiester, BSc
Project Staff

Mag.

 Manuela Perchtaler, B.A.
Wissenschaftliche Projektmitarbeiter
 Kathrin Hilgarter, BSc MSc. MA
Project Assistant
 Anna-Theresa Mark, BA MA
 Selina Magdalena Pirker, BA
 Daniela Sophie Schiefer, BA
 Outi Sulopuisto
 Franziska Syme, BA
Staff Marketing & PR Department

Mag.a

 Maria Wakounig
Part-time Lecturer

o.Univ.-Prof. Dr.

 Christian Brünner

Univ.-Prof. Dr. rer. soc. habil.

 Lothar Böhnisch
 Derek Chambers

Dr. med.

 Florian Sulzer
 Sabine Wallner, MAS M.Ed.

Campus & Anreise

Campus Primoschgasse

Klagenfurt vereint Lebensfreude, Natur und Kultur. Die knapp über 100.000 Einwohner-Stadt am Wörthersee ist ein Erholungsgebiet, das jeden Wunsch erfüllt. Slowenien und Italien sind nicht weit entfernt, die Berge sind greifbar nahe. Lebendig ist auch die Klagenfurter Kulturszene mit Clubs, Bühnen und Museen. Der Alte Platz mit vielen Geschäften, Restaurants und Cafés ist er der Mittelpunkt des städtischen Lebens. Der idyllische Lendkanal verbindet die Stadt mit dem See und ist wie das Kreuzbergl ein beliebtes Ziel für Hobbysportler und Naturliebhaber. 

Der Campus in der Primoschgasse verfügt über perfekte Verkehrsanbindungen – eine eigene Buslinie hält direkt vor der FH am Südring. Der Ausblick von der Dachterrasse auf das um Klagenfurt liegende Bergpanorama bietet den perfekten Raum für erholsame Pausen.

Erkunden Sie den Campus Klagenfurt–Primoschgasse bei einer 360° Tour.

von Westen kommend (von A10, A11) entlang der Südautobahn A2: 
Abfahrt Klagenfurt/Wörthersee (Minimundus), entlang Südring etwa 7 km, bei Kreuzung Südring/Gerberweg (BP-Tankstelle) stadteinwärts abbiegen (links), nach 150 m rechts abbiegen zur FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10.

von Osten kommend entlang der Südautobahn A2: 
Abfahrt Klagenfurt-Ost, stadteinwärts abbiegen (links), Richtung Klagenfurt-Zentrum nach 1 km auf die Völkermarkterstrasse (rechts) nach etwa 2.5 km Kreuzung in den Südring links abbiegen (Kika), bei Kreuzung Südring/Gerberweg (BP-Tankstelle) stadteinwärts abbiegen (rechts), nach 150 m rechts abbiegen zur FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10.

von Süden kommend entlang der Rosentalerstrasse B91: 
bei Kreuzung Rosentalerstrasse/Südring (PSK) in den Südring rechts abbiegen, entlang Südring etwa 2.5km. bei Kreuzung Südring/Gerberweg (BP-Tankstelle) stadteinwärts abbiegen (links), nach 150 m rechts abbiegen zur FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10.

von Norden kommend entlang der St. Veiterstrasse B83:
stadteinwärts bis Kreuzung St.Veiterstrasse/St.Veiterring, links abbiegen,  den St. Veiterring folgend in den Völkermarkterring (rechts) Richtung Süden, Verlängerung Völkermarkterring in die Lastenstrasse bis nach Bahnunterführung (etwa 800m),  Verlängerung Lastenstrasse in den Gerberweg, nach etwa 750m links abbiegen zur FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10.

Klagenfurt Hauptbahnhof, Fußweg bis Südpark entlang Bahnstrasse (Richtung Osten), Fußweg entlang Gerberweg bis Primoschgasse zur FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10 (Richtung Süden), Dauer ab Hauptbahnhof etwa 20 min.
 

Flughafen Klagenfurt, mit Taxi zur FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10 (Dauer etwa 20 min),  oder mit Stadtwerke Autobus bis zum Heiligengeistplatz, umsteigen zur Linie 40, 41, 42, 70 oder 71. Dauer ab Flughafen etwa 50 min.

Kontakt

Primoschgasse 8–10
9020 Klagenfurt, Austria

+43 5 90500 3101
engineering-itfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Klagenfurt–Primoschgasse bei einer 360° Tour.

Campus Klagenfurt–St. Veiterstraße

Die Kärntner Landeshauptstadt verfügt das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten. Egal ob das World Bodypainting Festival, Ironman Austria, Großkonzerte im Wörtherseestadion, Open Air Kino im Burghof oder der zauberhafte Christkindlmarkt im Advent - bei uns ist immer was los.

Kurze Wege zeichnen den Campus in der St. Veiterstraße in Klagenfurt aus. Das FH-Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe des Stadtkerns und liegt direkt am Klinikum-Gelände. Zudem ermöglichen Grünflächen ein angenehmes Verweilen an der Hochschule.

 Erkunden Sie den Campus Klagenfurt–St. Veiterstraße bei einer 360° Tour

Kompetenzfelder

Von Villach oder Wolfsberg kommend: Sie fahren auf der Südautobahn A 2 , Umfahrung Klagenfurt Nord und wählen Sie die Ausfahrt Klagenfurt Nord/ Feldkirchen. Fahren Sie auf der Feldkirchner-Straße nach Süden -  Richtung Stadt. Folgen Sie dem Straßenverlauf bis zum St. Veiter Ring und biegen Sie links ab. Fahren Sie bei der Kreuzung St. Veiter Straße nach links und wählen Sie nach ca. 600 m die Einfahrt zum Gelände des Landeskrankenhauses auf der linken Seite. Unser Hochschulgebäude befindet sich auf der linken Seite.

Von St. Veit  kommend: Sie kommen von der S37 direkt auf die St. Veiter Straße. Folgen Sie dem Straßenverlauf  bis zur Einfahrt ins Gelände des Landeskrankenhauses auf der rechten Seite. Unser Hochschulgebäude befindet sich auf der linken Seite.

Vom Hauptbahnhof  Klagenfurt kommend: Wenn Sie aus dem Bahnhofsgebäude kommen gehen Sie links Richtung Busbahnhof. Die Linien 40 und 41 der Stadtwerke Klagenfurt bringen Sie zu unserem Gebäude.  Distanz: ca. 2,5 km. Gehzeit: ca. 25 Minuten. 

Vom Busbahnhof – Heiligengeistplatz kommend: Die Linien 40 und 41 der Stadtwerke Klagenfurt bringen Sie zu uns.  Distanz: ca. 1,2 km. 

Gehen Sie zu Fuß - entdecken Sie die Stadt! 
Vom Busbahnhof – Heiligengeistplatz kommend: 
 Gehen Sie nach Osten  auf der Wiesbadener-Str. Richtung Neuer Platz und halten Sie sich rechts. Biegen Sie links in die Kramergasse ab, queren den Alten Platz und gehen weiter in der Wiener Gasse bis zum Heuplatz.  Überqueren Sie den Heuplatz und gehen Sie weiter auf der St. Veiter Staße, nach ca. 600 m ist an der linken Seite der Eingang zum Gelände des Landeskrankenhauses Klagenfurt. Unser Gebäude befindet sich an der linken Straßenseite.  Gehzeit: ca. 15 Min.

Am Lageplan des Landeskrankenhauses Klagenfurt hat unser Gebäude die Nummer 24.

Kontakt

St. Veiterstraße 47
9020 Klagenfurt, Austria

+43 5 90500 3501
gesundheit-und-sozialesfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Klagenfurt–St. Veiterstraße bei einer 360° Tour.

Campus Feldkirchen

Die junge Bezirksstadt Feldkirchen in Kärnten, Tor zu den Kärntner Nockbergen und dem Ossiacher See, liegt im Zentrum Kärntens, in Österreichs südlichstem Bundesland. Neben intakter Natur und freundlichen Menschen stellt Feldkirchen mit seinen modernen Geschäften, flotten Boutiquen, gemütlichen Restaurants und Kaffeehäusern einen idealen Standort für Studentinnen und Studenten dar. Sowohl die Berge und Seen in der Umgebung als auch die Nähe zu Slowenien und Italien bieten jede Menge an Sport- und Freizeitaktivitäten für Jung und Alt. Schwimmen, Surfen, Segeln oder Bergwandern bzw. Schifahren, Eislaufen oder Snowboarden machen Feldkirchen als Campus attraktiv und beliebt!

Erkunden Sie den Campus Feldkirchen bei einer 360° Tour.

Kompetenzfelder

Nehmen Sie das Auto, es ist so verführerisch.
Von Klagenfurt kommend: Sie fahren auf der Umfahrung von Feldkirchen bis zur 3. Ampel (Baumax) und biegen dort links ab(Ossiacher See Süduferstraße). Folgen Sie dem Straßenverlauf ca. 1km und biegen nach links Richtung Zentrum, in die Ossiacher Straße, ab(vor der Bahnüberführung). Auf der linken Seite kommt nach ca. 200m ein gebührenfreier Parkplatz, fahren Sie ca. 200m gerade weiter kommen Sie zum Hauptplatz. Am unteren Ende links befindet sich das Gebäude der Fachhochschule. Es gibt vor dem Haus ein paar Kurzparkzonen-Stellplätze.

Von Villach kommend: Biegen Sie bei der ersten Ampel rechts ab in die Ossiacher See Süduferstraße. Folgen Sie dem Straßenverlauf ca. 1km und biegen dann nach links Richtung Zentrum, in die Ossiacher Straße, ab (vor der Bahnüberführung). Auf der linken Seite kommt nach ca. 200m ein gebührenfreier Parkplatz, fahren Sie ca. 200m gerade weiter kommen Sie zum Hauptplatz. Am unteren Ende links befindet sich das Gebäude der Fachhochschule. Es gibt vor dem Haus ein paar Kurzparkzonen-Stellplätze.

Nehmen Sie Bus oder Bahn, es ist sicher und bequem.
Vom Bahnhof kommend: Wenn Sie aus dem Bahnhofsgebäude kommen gehen Sie links Richtung Zentrum. Biegen Sie in die Obere Tiebelgasse links ab und dann rechts in die Bürgergasse, die Sie zum Hauptplatz führt. Das Gebäude links von Ihnen ist die Fachhochschule, wählen Sie den Eingang am Hauptplatz. Gehzeit: ca. 10 Min.

Gehen Sie zu Fuß - entdecken Sie die Stadt!
Vom Busbahnhof kommend:  Gehen Sie die 10. Oktober-Strasse entlang Richtung Zentrum bis zum Schillerplatz. Dort biegen Sie rechts in die Kirchgasse ab, bis die Straße eine Gabelung macht. Gehen Sie links in die Ossiacher Straße, die Sie gleich nach ein paar Schritten zum Hauptplatz führt. Die Fachhochschule ist am unteren Ende des Hauptplatzes gelegen, gehen Sie also links hinunter und dann stehen Sie auch schon direkt vor dem Eingang. Gehzeit: ca. 5 Min.Gehen Sie zu Fuß - entdecken Sie die Stadt!

Gehen Sie zu Fuß - entdecken Sie die Stadt! 
Vom Busbahnhof – Heiligengeistplatz kommend: 
 Gehen Sie nach Osten  auf der Wiesbadener-Str. Richtung Neuer Platz und halten Sie sich rechts. Biegen Sie links in die Kramergasse ab, queren den Alten Platz und gehen weiter in der Wiener Gasse bis zum Heuplatz.  Überqueren Sie den Heuplatz und gehen Sie weiter auf der St. Veiter Staße, nach ca. 600 m ist an der linken Seite der Eingang zum Gelände des Landeskrankenhauses Klagenfurt. Unser Gebäude befindet sich an der linken Straßenseite.  Gehzeit: ca. 15 Min.

Am Lageplan des Landeskrankenhauses Klagenfurt hat unser Gebäude die Nummer 24.