Our study programs

This department offers a variety of studies in health sciences, social work as well as management and health and nursing.

FURTHER EDUCATION

Infos

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie:

Studienbereichsleitung

7 gute Gründe

für ein “Gesundheit & Soziales” Studium an der FH Kärnten:

Für den Praxisbezug sorgt ein Team von Dozenten und Professoren, die aktiv in Einrichtungen und Unternehmen der Gesundheitswirtschaft mitwirken - als Fachspezialisten oder Führungskräfte.

Der Studienbereich Gesundheit und Soziales zeichnet sich durch eine große Bandbreite von Studien, wie z.B. Sozialer Arbeit bis hin zu Biomedizinischer Analytik, einer enormen Qualität des Ausbildungsangebotes und einen lebendigen Bezug zur Praxis aus.

Berufliche Praxis zu sammeln wird an der FH Kärnten großgeschrieben. Von der Analyse im Labor über die Forschung, Behandlung und Betreuung bis hin zur Gesundheitsvorsorge – AbsolventInnen unterstützen und fördern Menschen in unterschiedlichen Lebensbereichen und –situationen. 

Neben Exkursionen besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer unserer 140 Partnerhochschulen zu absolvieren. Gemeinsam setzen wir auf ein starkes internationales Know-how-Netzwerk.

Die Skills Labs als moderne Laborräume ermöglichen die Durchführung von diagnostischen und/oder therapeutischen Maßnahmen anhand von medizinischen (Groß-)Geräten und Laborgeräten. Die Ausstattung der Praxisräume je nach Studiengang zB mit Massageliegen oder Krankenhausbetten, gestattet die Simulation und das üben von Anwendungen wie Mobilisationsübungen oder Geburtsabläufen.

Die begrenzte Studienplatzzahl ermöglich eine optimale Betreuung und individuelle Förderung der Studierenden in kleinen Gruppen. 

Anwendungsorientierte Projekte – in Kooperation mit Gesundheits – und Sozialeinrichtungen sowie mit wissenschaftlichen PartnerInnen – werden im Studienbereich G&S in großer Vielfalt umgesetzt.

Aktuelles

alt text
Health Sciences and Social Work
Healthcare Management

Erfolg ist eine Treppe, keine Tür: Abschlusspräsentation der KukiS-Toolbox

Die Drittsemestrigen aus dem Studiengang Gesundheits-und Pflegemanagement (VZ) präsentierten am 15. Jänner, am Campus Feldkirchen, bei einer…

alt text
Health Sciences and Social Work

Künstliche Intelligenz in der medizinischen Diagnostik

Personalisierte Medizin und digitale Unterstützung sind in Zeiten großer nutzbarer Datenmengen untrennbar miteinander verbunden. Am 6. und 7. Dezember…

alt text
Health Sciences and Social Work
Social Work

Internationale Soziale Arbeit: Preis für besten publizierten Fachartikel ergeht an FH Kärnten

Der Wissenschaftspreis für den besten publizierten Fachartikel in der renommierten Fachzeitschrift „International Social Work“ erging 2019 an…

alt text
Health Sciences and Social Work
Healthcare Management

Willi will BALD: Unsere Studis geben Tipps gegen das Aufschieben!

Vielen kommt es vielleicht bekannt vor: Man ist selten gut vorbereitet, eher unstrukturiert und nie pünktlich, wenn es um FH-Deadlines geht. Es gehen…

Veranstaltungen

21. Jan

Tuesday

- 22. Jan All day


3D-Druck in der Ergotherapie

Wir öffnen im Januar erneut eine Lehrveranstaltung zum Thema 3D-Druck für externe Kolleginnen und Kollegen.

23. Jan

Thursday

Beginn: 18:00
Ende: 20:00


MEDIATION KONKRET: Neues aus dem Bereich Körpersprache mit Fokus auf Mediation

Fortbildungs- und Stammtischabend für MediatorInnen im Studienjahr 2019/20

04. Mar

Wednesday

Beginn: 08:30
Ende: 16:00


Sexualität als Thema in der Pflege und Betreuung

Die Ausdrucksformen menschlicher Sexualität können vielseitig sein, oft entstehen im pflegerischen Tun daraus Situationen in denen Unsicherheit aufkommen kann.

17. Jun

Wednesday

Beginn: 08:30
Ende: 16:00


Fit für die Praxisanleitung!?

PraxisanleiterInnen aller Berufsgruppen leisten großartige Beiträge zur Gestaltung wertvoller Praktikumserfahrungen.

Forschung im Studienbereich Gesundheit & Soziales

Forschung und Entwicklung sind die Basis für eine qualitativ hochwertige Gesundheits- und Sozialversorgung. Anwendungsorientierte Projekte – in Kooperation mit Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sowie mit wissenschaftlichen Partnerinnen und Partnern – werden im Studienbereich Gesundheit und Soziales in großer Vielfalt umgesetzt. Studentische Mitarbeit ist dabei selbstverständlich und eröffnet den Studierenden die Gelegenheit, Forschung und Entwicklung praxisnah kennenzulernen. Im Zuge der Masterstudiengänge werden Kompetenzen in diesem Bereich vertieft und eröffnen den Absolventinnen und Absolventen den Weg in ein Doktoratsstudium und eine potentielle Forschungskarriere. 

Unsere Forschungszentren und Forschungsgruppen

IARA

Institute for Applied Research on Ageing

LiPA

Lernen im Prozess der Arbeit

Mehr Gesundheit & Soziales

Doppeldiplom-Programm

In Kooperation mit der finnischen Fachhochschule Jyväskylä (JAMK) bieten die Masterstudiengänge Gesundheitsmanagement und Soziale Arbeit: Entwickeln und Gestalten ein internationales Doppeldiplom-Programm (DDP) an.

Das DDP stellt eine Initiative der Studiengänge dar mit dem Ziel, die europäische Dimension im Studium zu stärken und so den Studierenden internationale Karrierechancen zu eröffnen. Darüber hinaus ermöglicht es Studierenden, internationale Kontakte zu knüpfen und eine breitere Perspektive in Bezug auf das Gesundheitswesen einzunehmen.

Das Programm umfasst 30 ECTS. Diese sind in die Curricula der Masterstudiengänge integriert und inkludieren zwei internationale Studienwochen (Summer School in Jyväskylä und Spring School an der FH Kärnten), ein spezifisches Angebot aus Online-Kursen der Masterthesis, sowie optional ein bis zwei Praxiswochen runden das Angebot ab.

Alle Segmente des Programms werden in Englisch abgehalten.

Nach erfolgreichem Abschluss des DDPs erwerben die Studierenden den

  • Titel Gesundheitsmanagement
    • Master of Arts in Business – FH Kärnten
    • Master of Health Care – JAMK
       
  • Titel Soziale Arbeit: Entwickeln und Gestalten
    • Master of Arts in Social Sciences – FH Kärnten
    • Master of Social Services – JAMK

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium
  • gute Englischkenntnisse in Schrift und Sprache
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Gesundheits- und/oder Sozialwesen nach Abschluss eines Bachelorstudiums oder einer Grundausbildung

Bewerbung:

  • zu Beginn des 1. Semesters des Masterstudiums
  • Schriftlich mit Motivationsschreiben und CV in Englisch

1st Semester 
Application period:1st -31st of Oct.
JAMK Decision + Inscription:End of Nov. – beginning Dec.
2nd Semester 
Online meeting:CUAS, Semester start
Writing Workshop (SOZ und GM):CUAS, online
Summer School at JAMK:June, 5 ECTS
3rd Semester 
 Exposé final: mid. Nov. 
 Professional Ethics: JAMK, 5 ECTS, online
Learning Across Borders (GM):CUAS, 3 ECTS, online
4th Semester 
Spring School*:at CUAS
Dissemination and science communication (GM):CUAS, 2 ECTS, online
Hand in Master thesis:30th of Jun.
Examination:Mid Sep. – beginning Oct.

Internationale Ausrichtung

Die internationale Ausrichtung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Studiengänge. Einerseits durch internationale Zusammenarbeit in der Lehre und Forschung, andererseits durch die Ermöglichung von Auslandspraktika oder Auslandssemester für Studierende.

Alle Infos zum Thema Auslandspraktika oder Auslandssemester

Kontakt

Brigitte Pintar, BA M.Ed.
Studiengangsadministration

+43 5 90500 4101
b.pintarfh-kaerntenat

Viele Projekte des Studienbereiches Gesundheit und Soziales, wie F&E Projekte, Bachelor- und Masterarbeiten oder Fachtagungen/Workshops, werden mit internationalen Partnern durchgeführt.

Das umfangreiche internationale Netzwerk und der Wissensaustausch sind wichtig, damit unsere Lehrenden, Studierenden und MitarbeiterInnen gemeinsam lernen, lehren und forschen können.

Hier weitere Details zu den Forschungsprojekten.

Studierende des Masterstudienganges Gesundheitsmanagement haben im Rahmen eines Joint Degree Programmes die Möglichkeit, einen Doppelabschluss an der JAMK Unitersity of Applied Sciences und der FH Kärnten zu erhalten.

Dafür werden 30 ECTS Punkte an der Partnerhochschule  in der "School of Health and Social Studies" im Programme "Health care and social services development and management" absolviert. Das Programme steht besonders engagierten Studierenden offen, die Bewerbung dafür läuft im 1. Semester des Master-Studiengangs.

Partnerhochschule: JAMK University of Applied Sciences

Nähere Informationen zum genauen Ablauf der Bewerbung:

Brigitte Pintar, BA M.Ed.
Studiengangsadministration

+43 5 90500 4101
b.pintarfh-kaerntenat

alt text
Testimonials-G&S-International

ICM Projekt in Algerien

Im Rahmen des Erasmus+ Programmes „International Credit Mobility“ und der Kooperation zwischen der FH Kärnten und University Tifariti absolvierten…

alt text
Testimonials-G&S-International

Sara Kleindienst, Auslandspraktikum in Kampala, Uganda

Wenn ich heute an mein Praktikum der Sozialen Arbeit in Kampala zurückdenke, erinnere ich mich zuerst an eine tolle, wertvolle und interessante…

alt text
Testimonials-G&S-International

Julia Steiner, Auslandspraktikum in Norwegen

Fjorde, Berge und ... noch mehr Fjorde!

alt text
Testimonials-G&S-International

Hanna Tripold, Auslandspraktikum in Finnland

Mein Erasmuspraktikum in Finnland war eine einzigartige und intensive Zeit!

Kinder- und Jugenduni

Die Kinder- und Jugenduniversität der FH Kärnten schafft für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 19 Jahren vielfältige Gelegenheiten Hochschule in Forschung und Lehre kennenzulernen. Wir bieten Themen aus den Bereichen Gesundheit und Sozi­ales sowie Engineering/IT in partizipativen Work­shop - Formaten am Campus Feldkirchen oder „on tour“ direkt an Schulen an.

Im Rahmen der interaktiv gestalteten Workshops werden mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Themen aus den Bereichen Sucht, Autis­mus, Diversität, Mobbingprävention, Geschlechter- und Familienvielfalt, Menschenrechte und Diskri­minierung sowie Geoinformatik und Technik, u. v. m. erarbeitet. Geleitet werden die Workshops von Lehrenden der FH Kärnten oder von Studierenden aus dem Studienbereich „Gesundheit und Soziales“ in Form eines Peer-Education-Formates.

Nähere Informationen zum gesamten Workshop-Angebot sowie zum Ablauf und zur Anmeldung der einzelnen Work­shops finden Sie hier.

 

Fokus Mensch

Das Zusammenspiel von neuen und traditionellen Berufsbildern in unterschiedlichen Lebensbereichen

Vernetzung, Austausch und gelebte Praxis am Campus Feldkirchen. Die Veranstaltung der Studiengänge Disability & Diversity Studies, Gesundheits- & Pflegemanagement, Gesundheits- & Krankenpflege und Soziale Arbeit fand am Freitag, den 22. November 2019 von 09:00 bis 15:00 Uhr an der FH Kärnten am Campus Feldkirchen statt.

Der Praktikumstag 2019 ermöglichte die Begegnung von Hochschule, Praktikumseinrichtungen und Studierenden. Gegenseitig konnten Informationen über die gelebten Praxen sowie über Studien- und Forschungsinhalte besprochen werden. Ziel der Veranstaltung war ein inhaltlicher und wertschätzender Austausch.

Das Thema im Jahr 2019 lautete: „Fokus Mensch – Das Zusammenspiel von neuen und traditionellen Berufsbildern in unterschiedlichen Lebensbereichen.“ Der Mensch steht im Fokus der Arbeit einer multidisziplinären Gesundheits- und Soziallandschaft. Dabei stellt sich die Frage, welche Gewinne die Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen mit sich bringt.
In den Keynotes berichteten Unternehmen, wie das Zusammenspiel von neuen und traditionellen Berufsbildern in ihren Einrichtungen aussieht. Dabei wurde der Schwerpunkt der multidisziplinären Zusammenarbeit auf die Beiträge der AbsolventInnen und PraktikantInnen der vier verschiedenen Studiengänge gelegt.

Wir freuen uns, Sie auch am nächsten Praktikumstag 2020 bei uns am Campus Feldkirchen begrüßen zu dürfen!

Mit Praxiserfahrung in den Beruf starten

In den Bachelor-Studiengängen werden verpflichtende Praktika durchgeführt. Als integraler Bestandteil des Studiums trägt es zu einer Berufserfahrung bereits während der Ausbildung bei. Im Praktikum erhalten Studierende Einblick in Aufgaben- und Problemstellungen, Strukturen und Abläufe des gewählten Berufsfeldes. Das Praktikum kann im In- oder Ausland absolviert werden (mehr Infos zum Auslandspraktikum im International Relations Office). Detaillierte Infos zu Dauer und Ablauf des Berufspraktikum finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Studiengänge.

Um unseren Studierenden der gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge die nötige Praxisausbildung zu garantieren, gibt es eigens eingerichtete Praxisräume sowie Skills Labs. Diese Räumlichkeiten bieten neben neuestem Equipment auch das ideale Setting um die Theoriekenntnisse und Problemlösungskompetenz in der Praxis umzusetzen.

Die Skills Labs als moderne Laborräume ermöglichen die Durchführung von diagnostischen und/oder therapeutischen Maßnahmen anhand von medizinischen (Groß)Geräten und Laborgeräten.

Die Ausstattung der Praxisräume je nach Studiengang zB mit Massageliegen oder Krankenhausbetten, gestatten die Simulation und das Einüben von Anwendungen wie Mobilisationsübungen oder Geburtsabläufen.

Auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Vernetzung der Berufsgruppen findet bereits bei den Studierenden statt, wenn zB das AAL (Active Assisted Living) Labor gemeinsam von ErgotherapeutInnen und MedizintechnikerInnen genutzt wird.

Faculty and Staff - Health and Social Work

Dean School of Health Sciences Work, Professor of Empirical Research Methods

FH-Prof. Mag. Dr.

 Holger Penz
Head of Degree Program Biomedical Science

FH-Prof. Dr.

 Marco Kachler, BSc LL.M.
Head of Degree Program Occupational Therapy

FH-Prof.in

 Angelika Mitterbacher, MSc. MEd
Head of Degree Program Disability & Diversity Studies, Professor of Ethics and political Philosophy

FH-Prof.in Mag.a Dr.in habil.

 Susanne Dungs
Studiengangsleitung Gesundheits- und Krankenpflege
 Anita Mitterdorfer, BA M.Ed. MA
Professor of Healthcare Management

Mag. Dr.

 Klaus Wettl
Head of Degree Program Midwifery

Mag.a

 Birgit Münzer
Head of Degree Program Speech and Language Therapy
 Julia Schwarzl-Lever, BSc MSc
Head of Degree Program Physiotherapy
 Andrea Umschaden, MSc.
Head of Degree Program Radiologic Technology
 Evelin Haimburger, MSc.
Head of Degree Program Social Work, Professor of Social Economy & Social Management

FH-Prof.in MMag.a Dr.in

 Waltraud Grillitsch
Management of Center for Further Education

Mag.a

 Alexandra Liegl

Mag.a

 Carmen Maria Zernig-Malatschnig
Internationaler Koordinator am STG Soziale Arbeit, Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendalter, Lehrgangsleitung "Akademische Jugendsozialarbeit"

FH-Prof. Mag. Dr.

 Hubert Höllmüller
Professor of Healthcare

FH-Prof.in Dr.in

 Katharina Oleksiw
Professor for Law in Healthcare

Mag.a

 Martina Pruckner
Administration of Studies

Mag.a

 Christina Anticevic-Harrant
 Katrin Kofler
 Brigitte Pintar, BA M.Ed.
 Tamara Primig, BA
Adminstration of Studies
 Andrea Steiner, M.A.
Student Support Services

Dipl.-Bw. (FH)

 Maria Samhaber
Assistant of Dean
 Marina Waltritsch
Student Support Services
 Anja Drabosenig
 Diana Holbura, BA MA MHC
 Miriam Moser, MA
Administration of Center for further Ecucation
 Sonja Dietrichsteiner
 Raffaela Grasser
Organizational Support
 Erika Gamnig
Staff Services & Support Department
 Daniela Josefine Lindner
 Ingrid Theussl
Senior Lecturer
 Tamara Auer-Lichtenegger, MSc.
 Elena Fluch, MSc.
 Miriam Friede, MSc.
 Gabriela Holzer
 Markus Kraxner, MSc

Dr. rer. soc. oec.

 Christine Pichler
 Martin Schusser, MSc. M.Ed.
 Elisabeth Wagner
Senior Lecturer1

Mag.a

 Michaela Gollner, MSc.

FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH)

 Günther Grabner, Ph.D.

Mag. (FH) Dr. phil.

 Gabriele Hagendorfer-Jauk
 Melitta Horak, B.Sc. MSc
 Rudolf Janz, M.Ed.

Mag.a

 Monika Ofner, MA
 Valentina Pezer, M.Ed.

Dipl. Heb. Mag.a

 Zala Pusnik
 Kathrin Susanne Radl, BA M.Ed.

FH-Professorin Dr.in

 Bringfriede Scheu
 Karoline Johanna Schilcher, BA MSc
 Ulrike Tscherne, M.Ed.
 Manuela Tschinkel, MSc
 Isabella Wilhelmer, BA M.Ed.
Senior Lecturer of Gender/Diversity and Italian

Mag.a Dr.in

 Ruth Hechtl
Senior Lecturer of Slovenian

Mag.a

 Katarina Gutownig Fürst
Hochschullehre Radiologietechnologie
 Birgit Lippe
Hochschullehrende

FH-Prof. Mag.a Dr.in

 Astrid Paulitsch-Fuchs
Senior Researcher
 Sabine Waßmann, BSc
Professor of Social Work

FH-Professor Dr.

 Helmut Richard Arnold

FH-Prof. Mag. (FH) Mag. Dr.

 Martin Josef Klemenjak

FH-Professor Mag. Dr.

 Helmut Spitzer

FH-Professorin Dr.in

 Konstanze Wetzel
Lecturer/Senior Researcher

FH-Prof.in Mag.a Dr.in

 Olivia Kada
Professor
 Marvin Hoffland, MSc.

FH-Professorin Dr.in

 Regina Klein
Professor of Applied Social Sciences

FH-Professorin Priv.-Doz. Mag.a Dr.in

 Eva MIR
Professor of English

FH-Professorin Mag.a

 Sabine Spanz
Professor of Health Economics

FH-Prof. Dipl.-Math. Dr.

 Florian Buchner, M.P.H.
Professor of Law in Social Work

Mag.

 Bernd Suppan
Professor for Social Work

FH-Prof. Dr.

 Christian Werner Erich Oswald
Professor of Social Work Theory, Concepts and Methods

Mag. phil. Dr. phil.

 Gerald Poscheschnik
Professor of Public Health

FH-Prof. Dr.

 Ralf Reiche
Rector, Professor of Innovation Management and Business Administration

FH-Prof. Mag. Dr.

 Peter Granig
Lecturer/Senior Researcher/Coordinator

Mag. (FH)

 Mario Bokalic
Research Assistant
 Jacqueline Kaubek, B.Sc. B.A. M.A.
Professor

FH-Prof. DI Dr.

 Erich Alois Hartlieb

FH-Prof. DI Dr.

 Johannes Oberzaucher
Lecturer/Senior Researcher

Dipl.-Ing.

 Daniela Krainer, BSc
Senior Lecturer1

Mag. (FH)

 Marion Strebinger, MA
Staff Quality Management

Mag.a phil.

 Katrin Windisch
Research Assistant
 Stephanie Bergmann, BA MA
 Elisabeth Christine Bolg, BSc

Mag.

 Johanna Breuer
 Melanie Brodinger, BSc MA
 Saskia Nadine Enz, BA MA
 Johanna Jessenitschnig, BSc B.A.

Mag. (FH)

 Christina Leitner-Intering
 Andrea Limarutti, BA M.Sc.
 Sabrina Moro, BSc MSc.

Mag. (FH) Mag.

 Selina Reifensteiner, BSc
 Nava Rezaeinamini, BSc
 Katharina Salzmann, Bakk. Phil. M.Sc.
 Farina Schorn, B.A. M.A.
 René Schranzer, BSc MSc
 Katerina Sidiropulu Janku, Ph.D.
 Sigrid Anna Stieger, BA MA MHC

Dipl.-Psych.

 Andrea Stitzel
 Lisa-Maria Tolazzi, B.A. M.A.
 Manuel Wiester, BSc
Project Staff

Mag.

 Manuela Perchtaler, B.A.
Wissenschaftliche Projektmitarbeiter
 Kathrin Hilgarter, BSc MSc. MA
Project Assistant
 Anna-Theresa Mark, BA MA
 Selina Magdalena Pirker, BA
 Outi Sulopuisto
Staff Marketing & PR Department

Mag.a

 Maria Wakounig
Part-time Lecturer

o.Univ.-Prof. Dr.

 Christian Brünner
 Rieke Sibille Jasmin Höller

Mag.a

 Karin Ibovnik

Dr. med.

 Florian Sulzer

Campus & Anreise

Campus Primoschgasse

Klagenfurt combines joie de vivre, nature and culture. The city of just over 100,000 inhabitants on Lake Wörthersee is a recreational area that fulfils every wish. Slovenia and Italy are not far away, the mountains are within reach. Klagenfurt's cultural scene is also vibrant, with clubs, stages and museums. The Old Square with its many shops, restaurants and cafés is the centre of city life. The idyllic Lendkanal connects the city with the lake and, like Kreuzbergl, is a popular destination for amateur sportsmen and nature lovers. 
The campus in Primoschgasse has perfect transport connections - a separate bus line stops directly in front of the FH on the Südring. The view from the roof terrace onto the mountain panorama surrounding Klagenfurt offers the perfect space for relaxing breaks.

Explore Campus Klagenfurt–Primoschgasse on a 360° Tour.

coming from the west (from A10, A11) along the southern motorway A2: 
Exit Klagenfurt/Wörthersee (Minimundus), along Südring for about 7 km, turn left at the Südring/Gerberweg intersection (BP gas station), after 150 m turn right to FH Kärnten - Standort Klagenfurt, Primoschgasse 10.

Coming from the east along the southern motorway A2: 
Exit Klagenfurt-Ost, turn into town (left), direction Klagenfurt-Zentrum after 1 km on Völkermarkterstrasse (right) after about 2.5 km turn left at the intersection into Südring (Kika), at the intersection Südring/Gerberweg (BP gas station) turn into town (right), after 150 m turn right to FH Kärnten - Location Klagenfurt, Primoschgasse 10.

Coming from the south along the Rosentalerstrasse B91: 
turn right at the intersection Rosentalerstrasse/Südring (PSK) into Südring, along Südring for about 2.5km. turn left at the intersection Südring/Gerberweg (BP gas station), after 150 m turn right to FH Kärnten - Location Klagenfurt, Primoschgasse 10.

Coming from the north along the St. Veiterstrasse B83:
Turn left, follow St. Veiterring into Völkermarkterring (right) southbound, extension Völkermarkterring into Lastenstrasse until you reach the railway underpass (approx. 800m), extension Lastenstrasse into Gerberweg, after approx. 750m turn left to FH Kärnten - Location Klagenfurt, Primoschgasse 10.

Klagenfurt main station, footpath to Südpark along Bahnstrasse (direction east), footpath along Gerberweg to Primoschgasse to FH Kärnten - location Klagenfurt, Primoschgasse 10 (direction south), duration from main station about 20 min.

 

Airport Klagenfurt, by taxi to the FH Kärnten - location Klagenfurt, Primoschgasse 10 (duration about 20 min), or by public utility bus to Heiligengeistplatz, change to line 40, 41, 42, 70 or 71, duration from airport about 50 min.

 

 

Kontakt

Primoschgasse 8–10
9020 Klagenfurt, Austria

+43 5 90500 3101
engineering-itfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Klagenfurt–Primoschgasse bei einer 360° Tour.

Campus Klagenfurt–St. Veiterstraße

The capital of Carinthia has numerous events and sights all year round. Whether the World Bodypainting Festival, Ironman Austria, major concerts in the Wörthersee Stadium, open air cinema in the Burghof or the magical Christmas market during Advent - there is always something going on here.

The campus in St. Veiterstraße in Klagenfurt is characterised by short distances. The FH building is located in the immediate vicinity of the city centre and is directly on the grounds of the clinic. In addition, green spaces make it possible to spend time at the university in a pleasant atmosphere.

 Explore Campus Klagenfurt–St. Veiterstraße on a 360° Tour

Coming from Villach or Wolfsberg: Take the A 2 South Motorway, bypass Klagenfurt Nord and take the exit Klagenfurt Nord/ Feldkirchen. Drive south on the Feldkirchner-Straße - towards the city. Follow the road until you reach St. Veiter Ring and turn left. Turn left at the St. Veiter Straße intersection and after approx. 600 m select the entrance to the Landeskrankenhaus site on the left-hand side. Our university building is on the left side.

Coming from St. Veit: Take the S37 directly onto St. Veiter Straße. Follow the road until you reach the entrance to the grounds of the Landeskrankenhaus on the right-hand side. Our university building is on the left-hand side.

 

Coming from Klagenfurt main station: When you leave the station building, turn left towards the bus station. Lines 40 and 41 of the Klagenfurt public utility company will take you to our building.  Distance: about 2,5 km. Walking time: approx. 25 minutes. 

Coming from the bus station - Heiligengeistplatz: The bus lines 40 and 41 of the Klagenfurt public utility company will bring you to our building.  Distance: about 1,2 km. 

 

Go on foot - discover the city! 
Coming from the bus station - Heiligengeistplatz: Walk east on Wiesbadener-Str. towards Neuer Platz and keep right. Turn left into Kramergasse, cross Alter Platz and continue along Wiener Gasse to Heuplatz.  Cross the Heuplatz and continue on the St. Veiter Staße. After about 600 m you will find the entrance to the grounds of the Klagenfurt Regional Hospital on the left-hand side. Our building is located on the left side of the street.  Walking time: approx. 15 min.

Our building is number 24 on the site plan of the Klagenfurt Regional Hospital.

Campus Feldkirchen

The young district town of Feldkirchen in Carinthia, gateway to the Carinthian Nockberge mountains and Lake Ossiacher See, lies in the centre of Carinthia, in Austria's southernmost province. In addition to unspoilt nature and friendly people, Feldkirchen with its modern shops, stylish boutiques, cosy restaurants and coffee houses is an ideal location for students. Both the mountains and lakes in the area and the proximity to Slovenia and Italy offer a wide range of sports and leisure activities for young and old. Swimming, surfing, sailing or mountain hiking or skiing, ice skating or snowboarding make Feldkirchen an attractive and popular campus!

Explore Campus Feldkirchen on a 360° Tour.

Take the car, it's so tempting.
Coming from Klagenfurt: You drive on the bypass of Feldkirchen to the 3rd traffic light (Baumax) and turn left there(Ossiacher See Süduferstraße). Follow the road for approx. 1km and turn left towards the centre, into Ossiacher Straße (before the railway crossing). After approx. 200m you will see a free parking lot on the left side, drive straight on for approx. 200m and you will reach the main square. At the lower end on the left you will find the building of the Fachhochschule. There are a few short parking spaces in front of the building.

Coming from Villach: Turn right at the first traffic light into the Ossiacher See Süduferstraße. Follow the road for about 1km and then turn left towards the centre, into Ossiacher Straße (before the railway overpass). After approx. 200m you will see a free parking lot on the left side. Continue straight ahead for approx. 200m to the main square. At the lower end on the left is the building of the University of Applied Sciences. There are a few short parking spaces in front of the building.

 

Take bus or train, it is safe and comfortable.
Coming from the station: When you leave the station building, turn left towards the centre. Turn left into Obere Tiebelgasse and then right into Bürgergasse, which will take you to the main square. The building on your left is the Fachhochschule, choose the entrance at the main square. Walking time: approx. 10 min.

Go on foot - discover the city! 
Coming from the bus station: Walk along 10. Oktober-Strasse towards the city centre until you reach Schillerplatz. There turn right into Kirchgasse until the street forks. Turn left into Ossiacher Straße, which will lead you to the main square after a few steps. The University of Applied Sciences is located at the lower end of the main square, so go down to the left and you will find yourself right in front of the entrance. Walking time: approx. 5 min.Go on foot - discover the city!

Go on foot - discover the city! 
Coming from the bus station: Walk along 10. Oktober-Strasse towards the city centre until you reach Schillerplatz. There turn right into Kirchgasse until the street forks. Turn left into Ossiacher Straße, which will lead you to the main square after a few steps. The University of Applied Sciences is located at the lower end of the main square, so go down to the left and you will find yourself right in front of the entrance. Walking time: approx. 5 min.Go on foot - discover the city!