Precision and Compassion – Internationaler Tag der Radiologietechnologie und Radiologie im Zeichen der kardiovaskulären Bildgebung

World-Radiography-Day_Radiologietechnologie.jpg
World-Radiography-Day-Radiologietechnologie-2.jpg
Bildrechte: World Radiography Day: ISRRT - International Society of Radiographers and Radiological Technologists
 | 
alt text
Health Sciences and Social Work
Radiologic Technology

Bereits zum siebten Mal feiern wir gemeinsam mit der „International Society of Radiographers and Radiologic Technologists“ und der „European Society of Radiology“ den Internationalen Tag der Radiologietechnologie und Radiologie und machen darauf aufmerksam, wie die Radiologie weltweit zur PatientInnenversorgung beiträgt und welche zentrale Rolle dabei RadiologietechnologInnen und RadiologInnen im medizinischen Versorgungsprozess spielen.

In diesem Jahr steht am 8. November, dem Jahrestag der Entdeckung der Röntgenstrahlen durch Wilhelm Konrad Röntgen 1895, die Bildgebung des Herzens im Mittelpunkt, welche in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte im Bereich der Untersuchungstechnik erfahren hat. Wegen der komplexen Anatomie und vor allem wegen der ständigen und schnellen Bewegung des Herzens ist dessen Untersuchung technisch besonders anspruchsvoll.

Schnelle und hochauflösende Untersuchungsmethoden sowie ständig sich weiterentwickelnde innovative Untersuchungstechniken in der Computertomographie, mit Untersuchungszeiten unter einer Sekunde, in der Magnetresonanztomographie und in der Nuklearmedizin eröffnen neue Einblicke in die Morphologie (Form und Aussehen) sowie Funktionalität des Herzens, und ermöglichen dadurch ein frühzeitiges und präzises Erkennen von akuten und chronischen Herzproblemen. Die Behandlungsmöglichkeiten können, auf der Basis der Bildgebung, in einem interdisziplinären Team genau geplant werden und operative Eingriffe auch auf ein absolut notwendiges Minimum reduziert werden.

Zur Anwendung dieser Techniken benötigt man spezialisierte Experten in der Anwendung von Strahlung, die Radiologietechnologinnen und Radiologietechnologen, die einen großen Stellenwert in der radiologischen Diagnostik von Herzerkrankungen haben. „Uns ist es ein Anliegen den diagnostischen Weg eines jeden Patienten / einer jeden Patientin mitzugestalten und mit einer präzisen auf den Patienten zugeschnittenen Untersuchung genaue und schnelle Befunde zu ermöglichen. Dabei achten wir immer auf die Patientensicherheit und -zufriedenheit.“, sagt Evelin Haimburger, MSc, Studiengangsleitung des Bachelorstudiengangs Radiologietechnologie der FH Kärnten. Das Wissen der Radiologietechnologinnen und Radiologietechnologen muss daher, zum Wohle der Patientinnen und Patienten, regelmäßig und lebenslang durch Fort- und Weiterbildungen aktualisiert und erweitert werden, da kaum ein anderer Fachbereich durch den technischen Fortschritt derart rasanten Veränderungen unterworfen ist wie die Bilddiagnostik.


Weitere Informationen zum Internationalen Tag der Radiologie finden Sie unter:
ISRRT - International Society of Radiographers and Radiological Technologists
ESR - European Society of Radiology
International Day of Radiology

 

Kontakt:

Fachhochschule Kärnten
Campus Klagenfurt
Studiengang Radiologietechnologie

St. Veiter Straße 47,
Klagenfurt am Wörthersee
+43 (0)5 / 90500-3502
rt@fh-kaernten.at

www.fh-kaernten.at/rt