Health Research Award für Absolventin der FH KÄRNTEN

Diana_Holbura_Titelbild2.jpg
 | 
alt text
Health Sciences and Social Work work-friendly
Health Management

Gesundheitsthemen sind Zukunftsthemen - Zum neunten Mal vergaben das Österreichische Netzwerk der FH-Studiengänge für Gesundheitsmanagement und die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) den Health Research Award.

Das Österreichische Netzwerk der Fachhochschulstudiengänge für Gesundheit zeichnete im Rahmen des Health Research Award herausragende Masterarbeiten von Absolventinnen und Absolventen aus. Die Preisverleihung fand in diesem Jahr online statt. Ausgezeichnet wurden die besten Masterarbeiten von Absolventinnen und Absolventen österreichischer Fachhochschulen im Bereich Gesundheit. Die Arbeiten widmen sich aktuellen Fragen aus dem Gesundheitsbereich und in diesen vier Kategorien wurde ausgezeichnet: "Digitalisierung und Innovation im Gesundheitswesen", "Gesundheitsförderung", "Management im Gesundheitswesen" und "Gesundheitsversorgung.

Diana Holbura erzielte in der Kategorie „Gesundheitsförderung“ mit der eingereichten Masterarbeit zum Thema  „Quality of life after moving into a nursing home. A qualitative longitudinal study - Lebensqualität nach dem Einzug in ein Pflegeheim. Eine qualitative Längsschnittstudie“, den 3. Platz. Frau Holbura ist Absolventin der Studiengänge Gesundheits- und Pflegemanagement sowie Gesundheitsmanagement an der FH KÄRNTEN.

„Während meiner Arbeit als Projektassistentin in einem Projekt, das Bewohnern von Pflegeheimen verschiedene Bewegungsaktivitäten anbot und deren Auswirkungen untersuchte, traf ich viele ältere Erwachsene, die mir von ihrem Leben erzählten, bevor sie in ein Pflegeheim kamen. Mir wurde klar, wie schwierig ein solcher Schritt für so viele Bewohner sein kann und wie viele Faktoren eine Rolle spielen. Faktoren, die beeinflusst werden können oder auch nicht. Zu dieser Zeit war ich am Anfang meines Masterstudiums und die Gespräche mit den Bewohnern hatten in mir den Wunsch geweckt, mich mit den Erfahrungen, die sie während ihres Umzugsprozesses gemacht hatten, zu befassen.

In diesem Zusammenhang sollte die Masterthesis den Bewohnern von Pflegeheimen in Kärnten eine Stimme geben. Der erste Impuls war, ihnen zu helfen, und ich wollte herausfinden, was sie wirklich brauchen, wenn sie eine so große Veränderung erleben. Ich sah die Masterthesis auch als Gelegenheit, die Bewältigungsstrategien und -ressourcen die für einige von ihnen hilfreich waren und welche Schwierigkeiten andere während ihrer Umzugs- und Eingewöhnungsphase hatten, zu erforschen. Daher können die Ergebnisse dazu dienen, die Bedürfnisse älterer Erwachsener nach dem Eintritt ins Pflegeheim in Kärnten besser zu verstehen.“ (Diana Holbura)

Erwin Gollner ist Initiator und Koordinator des Health Research Awards sowie Departmentleiter Gesundheit an der FH Burgenland und betont: „Die Fachhochschulen im Bereich Gesundheit, insbesondere die prämierten Absolventinnen und Absolventen, liefern mit ihren hervorragenden und zukunftsweisenden Masterarbeiten Innovationsimpulse für die Gesundheitswirtschaft.“

Die derzeitigen Mitglieder des Österreichischen Netzwerkes der FH-Studiengänge im Bereich Gesundheit sind die FH Burgenland, FH Joanneum, FH Campus Wien, FH Gesundheitsberufe Oberösterreich, FH Gesundheitsberufe Tirol, FH Kärnten, FH Oberösterreich, FH St. Pölten, FH Technikum Wien, IMC Fachhochschule Krems und MCI Management Center Innsbruck.

Die Aufzeichnung der Online-Verleihung des Health Research Awards 2020 ist über die Website des Springer-Verlages zugänglich. Die Präsentation der Forschungsposter können ebenfalls über die Website eingesehen werden.
Online Verleihung des Health Research Awards 2020

Kontakt
Studiengang Gesundheitsmanagement 

Brigitte Pintar, BA M.Ed
Studiengangsadministration

+43 5 90500 4101
b.pintarfh-kaerntenat

www.fh-kaernten.at/gm