Another award for family friendliness at the Carinthia University of Applied Sciences

Erneute Auszeichnung für Familienfreundlichkeit an der FH Kärnten
Ulla Birnbacher freut sich über die Auszeichnung für Familienfreundlichkeit durch Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration, Susanne Raab.
 | 
alt text
Presse

Certification promotes agreement between university and family (further information in german)

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Studium ist ein großes Anliegen der FH Kärnten. Bereits im Jahr 2014 wurde das staatliche Gütezeichen hochschuleundfamilie an die FH Kärnten verliehen, 2017 erfolgte eine Rezertifizierung als familienfreundliche Hochschule. Im Rahmen einer digitalen Zertifikatsverleihung wurde die FH Kärnten für ihre Maßnahmen durch Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration, Susanne Raab, erneut ausgezeichnet.

Die Gestaltung einer lebensfreundlichen und fördernden Lern- und Arbeitswelt erfordert unter Einbindung aller Personengruppen an der FH Kärnten ein breites Maßnahmenpaket, um Familie, Beruf, Studium und Freizeit zu vereinbaren. Die wiederholte Auszeichnung der FH Kärnten als familienfreundliche Hochschule unterstreicht, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in einer Bildungsinstitution nicht nur eine Frage von sozialer Verantwortung, sondern auch von elementarer Bedeutung für die Balance von Mitarbeitern und Studierenden ist. „Mit gezielten Maßnahmen wie etwa der Betriebsvereinbarung ‚Flexible Arbeitszeit‘, der Richtlinie ‚Distance Working‘, der Betriebsvereinbarung ‚Sabbatical‘ sowie der vermehrten Nutzung von Altersteilzeit, Papa-Monat und Väterkarenz möchten wir das Thema Familienfreundlichkeit noch sichtbarer machen. Zudem ist uns die Vereinbarkeit von Familie und Studium für Studierende ein wichtiges Anliegen“, erläutert Ulla Birnbacher, Projektkoordinatorin an der FH Kärnten, die Bedeutung der Familienfreundlichkeit für die Hochschule als Arbeitgeber.

Ein familienfreundlicher Studien- und Arbeitsort

Mit dem Ziel attraktive Arbeits- und Lernbedingungen für junge und qualifizierte Arbeitskräfte sowie für Studierende zu schaffen, werden familienfreundliche Maßnahmen langfristig und nachhaltig geplant, reflektiert und an den gesellschaftlichen Wandel angepasst und verbessert. So wird an der FH Kärnten der Ausbau von digitalen Lernplattformen, das gestiegene Angebot an Blended Learning sowie die Online-Lehre als wirkungsvoll wahrgenommen und von den Studierenden gut angenommen. Die Einführung einer webbasierten Lernplattform unterstützt Lehrende und Studierende gleichermaßen bei der Organisation von Lehrmaterialien und Arbeitsaufträgen. Darüber hinaus zeigt das Angebot von ortsunabhängigen Unterrichtseinheiten sowie von orts- und zeitunabhängigen Lernaktivitäten, dass auch berufsbegleitende Studierende Familienleben und Studium besser
miteinander vereinbaren können.

„Die Auszeichnung für Familienfreundlichkeit unterstreicht unser Engagement und zeigt, dass zufriedene und motivierte Mitarbeiter sowie Studierende wesentlich zum Erfolg der Bildungsinstitution beitragen“, ist FH-Auditbeauftragte Ulla Birnbacher überzeugt.

Die FH Kärnten beschäftigt 410 Mitarbeiter, davon 225 Frauen und 185 Männer. Von den 410 Mitarbeitern sind 153 teilzeitbeschäftigt. Im laufenden Studienjahr zählt die Hochschule rund 2.500 Studierende.

Kontakt:

FH Kärnten
FH-Prof.in DI Dr.in Ulla Birnbacher
Stv. Studienbereichsleitung Engineering & IT, Professur für Nachrichtentechnik/Signalverarbeitung
+43 5 90500 2111
u.birnbacherfh-kaerntenat