43. Österreichische Linguistiktagung in Klagenfurt

Colin_Heller_-LT2017b.png
Karin_Martin_-lt2017.png
 | 
alt text
Management

Auf der diesjährigen 43. Österreichischen Linguistiktagung in Klagenfurt, standen die Themen Digital Humanities, Diskurs, Spracherwerb, Mehrsprachigkeit und Sprachstrukturen im Mittelpunkt des Interesses.

Über 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellten ihre Forschungsprojekte in Vorträgen und Posterpräsentationen zur Diskussion. Aus dem Studienbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kärnten waren die drei LinguistInnen Dr. Karin Martin, Dr. Vesna Lazović und Dr. Colin Heller vertreten, die über folgende Themen referierten:

·         Karin Martin über „Legasthenie und Mehrsprachigkeit“

·         Vesna Lazović über „Teacher-student (in)formal correspondence in academic settings”

·         Colin Heller über „Das russisch-deutsche Wörterbuch der Fachsprache des Eisenbahnwesens
          und die Anwendung des Rektionsmodells bei der Erstellung der Wörterbucheinträge“

Der anwendungsorientierte und praxisnahe Charakter der genannten Forschungsgebiete wurde vom fachkundigen Publikum sehr geschätzt.

Für nähere Informationen sind die Abstracts der Vorträge unter URL: https://conference.aau.at/event/120/  abrufbar.