skip_navigation
WS 2020
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Einführung in den Maschinenbau ILV 2,0 3,0 B2.06060.10.010
Project 2 MB PT 3,0 5,0 B2.06060.51.190
Werkstoff- und Bauteilprüfung Group 1 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Werkstoff- und Bauteilprüfung Group 4 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Werkstoff- und Bauteilprüfung Group 3 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Werkstoff- und Bauteilprüfung Group 2 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Werkstoffkunde 1 ILV 2,0 2,0 B2.00000.12.100
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Werkstoffkunde 1 ILV 2,0 2,0 B2.00000.12.100
Werkstoffkunde 1 ILV 2,0 2,0 B2.00000.12.100
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Advanced lectures on strength of Materials ILV 3,0 4,0 MBLB-1.01
Specialization Area: MechatronicsTypeSPPSECTS-Credits
Engineering Mechanics and Construction ILV 5,0 7,0 B2.05271.30.920
Specialization Area: Industrial EngineeringTypeSPPSECTS-Credits
Material and Component Testing Group 4 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Material and Component Testing Group 3 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Material and Component Testing Group 2 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Material and Component Testing Group 1 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Materials Science 1 ILV 2,0 2,0 B2.00000.12.100
Specialization Area: Industrial EngineeringTypeSPPSECTS-Credits
Material and Component Testing Group 1 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Material and Component Testing Group 4 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Material and Component Testing Group 3 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Material and Component Testing Group 2 LB 1,5 2,0 B2.00000.30.080
Materials Science 1 ILV 2,0 2,0 B2.00000.12.100
Materials Science 1 ILV 2,0 2,0 B2.00000.12.100
SS 2020
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Master Thesis IEM MT 0,0 23,0 M2.07850.40.390
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Bachelor Examination DP 0,0 2,0 B2.00000.60.500
Internship BOPR 0,0 21,0 B2.00000.60.460
Mathematische Modellierung und Parametrisierung - Group I ILV 1,5 2,0 B2.00000.20.080
Mathematische Modellierung und Parametrisierung - Group II ILV 1,5 2,0 B2.00000.20.080
Seminar for Bachelor Thesis 2 SE 1,0 2,0 B2.00000.60.480
Seminar for Internship SE 2,0 2,0 B2.00000.60.470
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Master Thesis - Seminar SE 2,0 2,0 MBLB-4.02
LectureTypeSPPSECTS-CreditsCourse number
Internship BOPR 0,0 21,0 B2.00000.60.460
Specialization Area: AutomisationTypeSPPSECTS-Credits
Engineering Mechanics Selected Topics ILV 3,0 4,0 B2.05271.40.350
Specialization Area: RoboticsTypeSPPSECTS-Credits
Engineering Mechanics Selected Topics ILV 3,0 4,0 B2.05271.40.350
Specialization Area: AutomisationTypeSPPSECTS-Credits
Engineering Mechanics Selected Topics ILV 3,0 4,0 B2.05271.40.350
Specialization Area: RoboticsTypeSPPSECTS-Credits
Engineering Mechanics Selected Topics ILV 3,0 4,0 B2.05271.40.350
Specialization Area: Industrial EngineeringTypeSPPSECTS-Credits
mathematical modelling and parametrisation Group I ILV 1,5 2,0 B2.00000.20.080
mathematical modelling and parametrisation Group II ILV 1,5 2,0 B2.00000.20.080
Specialization Area: Industrial EngineeringTypeSPPSECTS-Credits
Engineering Mechanics 2 ILV 2,0 2,0 B2.00000.32.940
TitelAutorJahr
Simulation und Auslegung eines Druckluftprüfstandes Vanessa Filippitsch 2017
TitelAutorJahr
Simulation und Auslegung eines Druckluftprüfstandes Vanessa Filippitsch 2017
TitelAutorJahr
Analysis of the mechanical properties of silicon wafers
  • Melanie Biedermann
  • 2020
    Entwicklung eines Prototypenkonzepts für einen überarbeiteten Phlebo-Sensorkopf
  • Nikolaus Alexander Kunater
  • 2020
    Entwicklung und Konstruktion einer Mess- und Teststation für Endeffektoren mit technischer Dokumentation
  • René Markus Schwarz
  • 2019
    VERFAHREN ZUR AUFBEREITUNG VON ALTHOLZ
  • Markus Pirker
  • 2018
    Verfahren zur Aufbereitung von Altzolz
  • Lukas Stefan Peterschitz
  • 2018
    WERKSTOFFEIGENSCHAFTEN EINES VERBUNDWERKSTOFFES AUS EPOXIDHARZ UND MORSCHEM VENEZIANISCHEN ALTHOLZ
  • Valerin Beriša
  • 2018
    TitelAutorJahr
    Analysis of the mechanical properties of silicon wafers
  • Melanie Biedermann
  • 2020
    Entwicklung eines Prototypenkonzepts für einen überarbeiteten Phlebo-Sensorkopf
  • Nikolaus Alexander Kunater
  • 2020
    TitelAutorJahr
    Entwicklung und Konstruktion einer Mess- und Teststation für Endeffektoren mit technischer Dokumentation
  • René Markus Schwarz
  • 2019
    TitelAutorJahr
    VERFAHREN ZUR AUFBEREITUNG VON ALTHOLZ
  • Markus Pirker
  • 2018
    Verfahren zur Aufbereitung von Altzolz
  • Lukas Stefan Peterschitz
  • 2018
    WERKSTOFFEIGENSCHAFTEN EINES VERBUNDWERKSTOFFES AUS EPOXIDHARZ UND MORSCHEM VENEZIANISCHEN ALTHOLZ
  • Valerin Beriša
  • 2018
    Run-TimeMay/2019 - October/2019
    Project management
  • Robert WERNER
  • Project staff
  • Nikolaus Gutenberger
  • Pia Zupan-Angerer
  • ForschungsschwerpunktWerkstoffprüfung
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammAuftragsforschung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Lindner-Recyclingtech GmbH
  • Härteprüfungen erfolgen an geschweißten Bauteilen der Firma Lindner-Recyclingtech:

    Leistungsumfang des Auftrages für Proben:

    - Feinschleifen der Härteproben-Oberfläche

    - je 10 - 12 Härteprüfungen in den Schweißnahtzonen/Randzonen, WEZ und im Grundwerkstoff

    - bei 1 - 2 Proben: 1 x Mikroschliff + Mikroskop-Untersuchung der Kornstruktur mittels Ätzung

    - Bericht mit Fotodokumentation

    • Lindner-Recyclingtech GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeOctober/2016 - August/2019
    Project management
  • Franz Oswald Riemelmoser
  • Project staff
  • Robert WERNER
  • Monika Decleva
  • Michael Roth
  • Bernhard Heiden
  • Christoph Ungermanns
  • Hannes Oberlercher
  • Patrick Hofer
  • Pia Zupan-Angerer
  • Sebastian Kikel
  • Alexander Berndt
  • Joseph Donald Mveng
  • Sebastian Zapletal
  • Sebastian Kikel
  • Alfred Wieser
  • Mario Wehr
  • Jona BUSHATI
  • Clarissa Becker
  • Robert Winkler
  • Peter Harsanyi
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammInterreg SI-AT 2014-2022
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria
  • Das technologische Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung einer Roboterzelle für das 3D-Drucken von Composite-, Leicht- undNatur-Materialien. Der Kern der Innovation ist die Adaptierung eines 6-achsigen Roboters mit einer Spritzgusstechnologie und einemFasermanipulator. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung auch geometrisch komplexer Produkte mit höchstfestenLeichtbaumaterialien. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur allgemeinen Herausforderung des Programmgebiets, dergrenzübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Forschung und technologischen Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit undInnovation durch synergistische Zusammenarbeit der Entwicklungsbeteiligten (Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen). Dasstrategische Projektziel ist, in vielversprechenden Bereichen des Maschinenbaus und der Robotertechnik die kompetentenEntwicklungspartner und das vorhandene Wissen im Programmbereich zu vereinen und den Transfer von Technologie zu verstärken.

    • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeOctober/2016 - August/2019
    Project management
  • Franz Oswald Riemelmoser
  • Project staff
  • Robert WERNER
  • Monika Decleva
  • Michael Roth
  • Bernhard Heiden
  • Christoph Ungermanns
  • Hannes Oberlercher
  • Patrick Hofer
  • Pia Zupan-Angerer
  • Sebastian Kikel
  • Alexander Berndt
  • Joseph Donald Mveng
  • Sebastian Zapletal
  • Sebastian Kikel
  • Alfred Wieser
  • Mario Wehr
  • Jona BUSHATI
  • Clarissa Becker
  • Robert Winkler
  • Peter Harsanyi
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammInterreg SI-AT 2014-2022
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria
  • Das technologische Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung einer Roboterzelle für das 3D-Drucken von Composite-, Leicht- undNatur-Materialien. Der Kern der Innovation ist die Adaptierung eines 6-achsigen Roboters mit einer Spritzgusstechnologie und einemFasermanipulator. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung auch geometrisch komplexer Produkte mit höchstfestenLeichtbaumaterialien. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur allgemeinen Herausforderung des Programmgebiets, dergrenzübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Forschung und technologischen Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit undInnovation durch synergistische Zusammenarbeit der Entwicklungsbeteiligten (Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen). Dasstrategische Projektziel ist, in vielversprechenden Bereichen des Maschinenbaus und der Robotertechnik die kompetentenEntwicklungspartner und das vorhandene Wissen im Programmbereich zu vereinen und den Transfer von Technologie zu verstärken.

    • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeMay/2019 - October/2019
    Project management
  • Robert WERNER
  • Project staff
  • Nikolaus Gutenberger
  • Pia Zupan-Angerer
  • ForschungsschwerpunktWerkstoffprüfung
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammAuftragsforschung
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Lindner-Recyclingtech GmbH
  • Härteprüfungen erfolgen an geschweißten Bauteilen der Firma Lindner-Recyclingtech:

    Leistungsumfang des Auftrages für Proben:

    - Feinschleifen der Härteproben-Oberfläche

    - je 10 - 12 Härteprüfungen in den Schweißnahtzonen/Randzonen, WEZ und im Grundwerkstoff

    - bei 1 - 2 Proben: 1 x Mikroschliff + Mikroskop-Untersuchung der Kornstruktur mittels Ätzung

    - Bericht mit Fotodokumentation

    • Lindner-Recyclingtech GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeOctober/2016 - August/2019
    Project management
  • Franz Oswald Riemelmoser
  • Project staff
  • Robert WERNER
  • Monika Decleva
  • Michael Roth
  • Bernhard Heiden
  • Christoph Ungermanns
  • Hannes Oberlercher
  • Patrick Hofer
  • Pia Zupan-Angerer
  • Sebastian Kikel
  • Alexander Berndt
  • Joseph Donald Mveng
  • Sebastian Zapletal
  • Sebastian Kikel
  • Alfred Wieser
  • Mario Wehr
  • Jona BUSHATI
  • Clarissa Becker
  • Robert Winkler
  • Peter Harsanyi
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammInterreg SI-AT 2014-2022
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria
  • Das technologische Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung einer Roboterzelle für das 3D-Drucken von Composite-, Leicht- undNatur-Materialien. Der Kern der Innovation ist die Adaptierung eines 6-achsigen Roboters mit einer Spritzgusstechnologie und einemFasermanipulator. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung auch geometrisch komplexer Produkte mit höchstfestenLeichtbaumaterialien. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur allgemeinen Herausforderung des Programmgebiets, dergrenzübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Forschung und technologischen Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit undInnovation durch synergistische Zusammenarbeit der Entwicklungsbeteiligten (Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen). Dasstrategische Projektziel ist, in vielversprechenden Bereichen des Maschinenbaus und der Robotertechnik die kompetentenEntwicklungspartner und das vorhandene Wissen im Programmbereich zu vereinen und den Transfer von Technologie zu verstärken.

    • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeOctober/2016 - August/2019
    Project management
  • Franz Oswald Riemelmoser
  • Project staff
  • Robert WERNER
  • Monika Decleva
  • Michael Roth
  • Bernhard Heiden
  • Christoph Ungermanns
  • Hannes Oberlercher
  • Patrick Hofer
  • Pia Zupan-Angerer
  • Sebastian Kikel
  • Alexander Berndt
  • Joseph Donald Mveng
  • Sebastian Zapletal
  • Sebastian Kikel
  • Alfred Wieser
  • Mario Wehr
  • Jona BUSHATI
  • Clarissa Becker
  • Robert Winkler
  • Peter Harsanyi
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammInterreg SI-AT 2014-2022
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria
  • Das technologische Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung einer Roboterzelle für das 3D-Drucken von Composite-, Leicht- undNatur-Materialien. Der Kern der Innovation ist die Adaptierung eines 6-achsigen Roboters mit einer Spritzgusstechnologie und einemFasermanipulator. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung auch geometrisch komplexer Produkte mit höchstfestenLeichtbaumaterialien. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur allgemeinen Herausforderung des Programmgebiets, dergrenzübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Forschung und technologischen Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit undInnovation durch synergistische Zusammenarbeit der Entwicklungsbeteiligten (Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen). Dasstrategische Projektziel ist, in vielversprechenden Bereichen des Maschinenbaus und der Robotertechnik die kompetentenEntwicklungspartner und das vorhandene Wissen im Programmbereich zu vereinen und den Transfer von Technologie zu verstärken.

    • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-TimeOctober/2016 - August/2019
    Project management
  • Franz Oswald Riemelmoser
  • Project staff
  • Robert WERNER
  • Monika Decleva
  • Michael Roth
  • Bernhard Heiden
  • Christoph Ungermanns
  • Hannes Oberlercher
  • Patrick Hofer
  • Pia Zupan-Angerer
  • Sebastian Kikel
  • Alexander Berndt
  • Joseph Donald Mveng
  • Sebastian Zapletal
  • Sebastian Kikel
  • Alfred Wieser
  • Mario Wehr
  • Jona BUSHATI
  • Clarissa Becker
  • Robert Winkler
  • Peter Harsanyi
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Maschinenbau-Leichtbau
  • ForschungsprogrammInterreg SI-AT 2014-2022
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria
  • Das technologische Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung einer Roboterzelle für das 3D-Drucken von Composite-, Leicht- undNatur-Materialien. Der Kern der Innovation ist die Adaptierung eines 6-achsigen Roboters mit einer Spritzgusstechnologie und einemFasermanipulator. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung auch geometrisch komplexer Produkte mit höchstfestenLeichtbaumaterialien. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur allgemeinen Herausforderung des Programmgebiets, dergrenzübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Forschung und technologischen Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit undInnovation durch synergistische Zusammenarbeit der Entwicklungsbeteiligten (Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen). Dasstrategische Projektziel ist, in vielversprechenden Bereichen des Maschinenbaus und der Robotertechnik die kompetentenEntwicklungspartner und das vorhandene Wissen im Programmbereich zu vereinen und den Transfer von Technologie zu verstärken.

    • Kooperationsprogramm Interreg V-A Slovenia-Austria (Fördergeber/Auftraggeber)

    Please use this link for external references on the profile of Robert WERNER: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=r.werner