Industry 4.0 (ILV)

Back
Course numberM4.08500.20.260
Course codeI4.0
Curriculum2019
Semester of degree program Semester 2
Mode of delivery Presence- and Telecourse
SPPW1,0
ECTS credits2,0
Language of instruction German

Die Studierenden sind in der Lage, den durch Industrie 4.0 entstandenen Paradigmenwechsel zu erklären und mit den entsprechenden technologischen Komponenten und Infrastrukturen zu verbinden. Sie können Vorgehensmodelle für die Einführung ebenso beschreiben, wie die notwendigen organisatorischen Rahmenbedingungen.

Mit Industrie 4.0 wird die umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion bezeichnet. Es ergibt sich dabei ein Paradigmenwechsel gegenüber der klassischen industriellen Produktion, das weitreichende Konsequenzen hat.

  • Paradigmen, Technologische Komponenten und Infrastrukturen
  • Vorgehensmodelle für die Einführung
  • Organisatorische Rahmenbedingungen

  • Armin Roth (2016): Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0: Grundlagen, Vorgehensmodell und Use Cases aus der Praxis. Springer Gabler.
  • Rainer Maria Wagner (2018): Industrie 4.0 für die Praxis: Mit realen Fallbeispielen aus mittelständischen Unternehmen und vielen umsetzbaren Tipps. Springer Gabler.
  • Klaus Schwab (2016) Die Vierte Industrielle Revolution. Pantheon Verlag
  • Arndt Borgmeier, Alexander Grohmann, Stefan F. Gross (2017): Smart Services und Internet der Dinge: Geschäftsmodelle, Umsetzung und Best Practices: Industrie40, Internet of Things (IoT), Machine- -Machine, Big Data, ugmented Reality Technologie. Carl Hanser Verlag

Vorlesung, moderierte Gruppenarbeiten mit Bezug zur Fallstudie