Mikrocontroller (ILV)

Back
Specialization AreaNetwork & Communication Engineering
Course numberB2.08513.30.011
Course codeMicroCon
Curriculum2019
Semester of degree program Semester 3
Mode of delivery Presencecourse
SPPW4,0
ECTS credits6,0
Language of instruction German

Die Studierenden kennen den Infineon "XMC32-Bit Industrial Microcontroller based on ARM® Cortex®-M" Mikrocontroller.
Sie sind in der Lage mit der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) umzugehen.
Sie können selbständig ein XMC4500 Relax Kit in Betrieb nehmen, konfigurieren und erstellte Applikationen debuggen und testen.
Sie wissen Bescheid über den Aufbau des XMC 32-Bit Mikroprozessors und verstehen die Funktionsweise folgender On-Chip Module: Interruptmanagement, Digital IO, Pulse Width Modulation (PWM), Analog/Digital Converter (ADC), Digital/Analog Converter (DAC), General Purpose Timer/Counter, CAPCOM, Universal Synchronous Asynchronous Receiver Transmitter (USART), I2C Bus.
Sie praktizieren anhand diverser Übungen den Umgang mit den zuvor genannten On-Chip Modulen.

Grundlagen der Elektronik

Die Lehrveranstaltung beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:

  • Kennenlernen der Infineon XMC 32-Bit Mikrocontroller Serie
  • Übersicht und Details zur On-Chip Peripherie
  • Integrierte Entwicklungsumgebung
  • Konfiguration, Inbetriebnahme und Debugging sowie Testen
  • Funktionsweise der digitalen IOs
  • Funktionsweise des Interrupt Management
  • Funktionsweise des PWM Moduls
  • Funktionsweise des ADC/DAC Moduls
  • Funktionsweise der Timer/Counter Module
  • Funktionsweise des CAPCOM Moduls
  • Funktionsweise des USART Moduls
  • Funktionsweise des I2C-Bus Moduls

Folgende Basis-Literatur wird in der Lehrveranstaltung verwendet:

  • T. Ungerer, Mikrocontroller und Mikroprozessoren, Springer, 2010;
  • K. Wüst, Mikroprozessortechnik, Vieweg + Teubner Verlag, 2010;

Weitere relevante Literatur wird falls erforderlich im Rahmen der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Abschließender Charakter mit

  • Mitarbeit
  • Teilprüfungen