Physiotherapy Internal Medicine (ILV)

Back
Course numberB3.06670.20.270
Course codePT IMed
Curriculum2016
Semester of degree program Semester 2
Mode of delivery Presencecourse
SPPW3,0
ECTS credits3,0
Language of instruction German

Students can physiotherapeutic process in physiotherapy internal medicine, pulmonology, cardiovascular-vascular system and endocrinology perform according to technical and scientific knowledge and adapt to the problems and needs of patients individually. You can question the dosage of the measures on the course of the intervention and vote on patients.

Kardiologische PatientInnen:

Befunderhebung und Dokumentation bei kardiologischen PatientInnen, Erstellung der physiotherapeutischen Therapieziele

Auswahl, Durchführung und Evaluation der zur Anwendung kommenden physiotherapeutischen Maßnahmen bei PatientInnen mit:

(z.B. chronische) Herzinsuffizienz

Myokardinfarkt (Frühmobilisation, Rehabilitation, ambulante Koronargruppe)

Hypertonie /Hypotonie

Bypass-Operationen, Herzschrittmacher

Gefäßerkrankungen:

Befunderhebung und Dokumentation bei PatientInnen mit Gefäßerkrankungen, Kompressionstherapie (spezielle Bandagetechniken)

Ratschow-Test, Gehtest

Auswahl, Durchführung und Evaluation der zur Anwendung kommenden physiotherapeutischen Maßnahmen bei PatientInnen mit:

arteriellen Gefäßerkrankungen

venösen Gefäßerkrankungen

Diabetes mellitus

Osteoporose (Endokrinologie):

Befunderhebung und Dokumentation bei PatientInnen mit Osteoporose, Erstellung der physiotherapeutischen Therapieziele

Auswahl, Durchführung und Evaluation der zur Anwendung kommenden physiotherapeutischen Maßnahmen bei PatientInnen mit Osteporose

Befundung und Dokumentation erfolgt anhand von speziellen Beispielen

Allgemeiner Atembefund Pulmologie:

Erstellung der Dokumentation, Interpretation von ärztlichen Befunden (z.B. Spirometrie) und ihr Einfluss auf die Befunderhebung

Erkennen von Kontraindikation und Vorsichtsmaßnahmen für die atemtherapeutische Behandlung

Erstellung eines Therapieplans für die Atemtherapie

Physiotherapeutischer Prozess Pulmologie (Erwachsene, Kinder- und Jugendliche:

Körperschulung und Entspannungstechniken, Förderung der Ventilation der Lunge mit/ohne Hilfsmittel

selbständige Durchführung der Spirometrie

Verbesserung der Thoraxbeweglichkeit, Sekretmobilisation und Schulung der optimalen Atemfunktion

Trainingstherapie: Steigerung der Ausdauerfähigkeit und der Kraft der Atemmuskulatur und allgemeines Ausdauertraining mit respiratorischen Erkrankungen

Physiotherapeutischer Prozess bei obstruktiven und restriktiven Lungenerkrankungen

Spezielle Techniken Pulmologie:

Verbesserung der Sekretmobilisation und -förderung mittels Drainagelagerungen, mit/ohne Hilfsmittel

Hustentechniken, prä- und postoperative Thoraxmobilisation

Aerosoltherapie

Göhring, H. (2009). Physiotherapie in der Inneren Medizin, Physiolehrbuch Praxis, 2. Auflage. Stuttgart: Thieme Verlag.Middendorf, I. (2007). Der erfahrbare Atem, Eine Atemlehre, 9. Auflage. Paderborn: Jungfermann-Verlag.