Physiology of the Monolingual and Bilingual Language Development (VO)

Back
Course numberB3.06660.30.300
Course codeL-PhySE
Curriculum2015
Semester of degree program Semester 3
Mode of delivery Presencecourse
SPPW4,0
ECTS credits4,0
Language of instruction German

Die Studierenden erwerben - aufbauend auf dem Wissen aus anderen Fachwissenschaften und Disziplinen - anwendungsbreite Kenntnisse über die Voraussetzungen der Sprachentwicklung und die vorsprachliche Entwicklung. Sie verfügen über fundiertes Wissen zur Physiologie der Sprachentwicklung im monolingualen und bilingualen Kontext auf allen sprachlichen Ebenen.

[M1-MG], [M2-ELF], B3.06660.20.160, B3.06660.20.170

Voraussetzungen der Sprachentwicklung (organische, sensorische, motorische Voraussetzungen, allgemeine und sprachspezifische kognitive Voraussetzungen, soziale Voraussetzungen)
Vorsprachliche Entwicklung (präverbale Kommunikation, frühe Sprachwahrnehmung, Sprachbeginn)
Rolle der Inputsprache (KGS)
Lauterwerb (phonetische und phonologische Grundlagen, phonetische Entwicklung: Lallphasen, frühes Sprechen, Lauterwerbsreihenfolge, phonologische Entwicklung: Lauterwerbstheorie, phonologische Erwerbsreihenfolge, phonologische Prozesse)
Grammatikerwerb (Grundlagen: Wortgrammatik/Satzgrammatik, Grammatikentwicklung: erste Wörter, Zweiwortäußerungen, Flexionsmorphologie, Satzformen, syntaktische Schemata, spätere Erwerbsstrukturen)
Bedeutungserwerb/Lexikonerwerb (Grundlagen: Wortsemantik/kognitive Semantik, semantisch-lexikalische Entwicklung: frühkindlicher Wortschatz, Wortschatzentwicklung)
Entwicklung kommunikativ-pragmatischer Fähigkeiten (Grundlagen, Erwerb kommunikativ-pragmatischer Fähigkeiten, Stufen der kommunikativ-pragmatischen Entwicklung)
Entwicklung des Sprachverständnisses (semantische und sprachpsychologische Grundlagen: Satz- und Textsemantik, Sprachrezeption, Entwicklung des Sprachverständnisses)
Auditive Wahrnehmung und phonologische Bewusstheit (Grundlagen: Hörbahn, Lokalisation und Modellierung von auditiven Teilfunktionen, Beschreibung und Bezeichnung von auditiven Teilfunktionen, Entwicklung der auditiven Wahrnehmung und Sprachbewusstheit)
Individuelle Unterschiede beim Spracherwerb (Schnelligkeit, Stile)
Zusammenhänge im Spracherwerb (Sprachverständnis und Sprachproduktion, Wortschatz und Grammatik, Sprache und Kognition)
kindliche Mehrsprachigkeit
Begriffsbestimmung/Arten von kindlicher Mehrsprachigkeit (simultaner und sukzessiver Erwerb, L1, 1L2, cL2, aL2)
Migrationssituation in Österreich und Deutschland
Hypothesen der Zweitspracherwerbs- und Mehrspracherwerbsforschung (Kontrastivhypothese, Identitätshypothese, Interlanguagehypothese)
Sprachentwicklung bei kindlicher Mehrsprachigkeit (Entwicklungsverlauf auf den Ebenen Phonetik/Phonologie, Lexikon/Semantik, Morphologie/Syntax, Pragmatik)
Sprachtrennung und Sprachwechsel (Sprachmischungsphänomene)

Chilla S., Rothweiler M., Babur E. (2010) Kindliche Mehrsprachigkeit: Grundlagen - Störungen - Diagnostik. Reinhardt.
Hachul C., Schönauer-Schneider W. (2012) Sprachverstehen bei Kindern: Grundlagen, Diagnostik und Therapie. Urban&Fischer.
Kannengieser S. (2012) Sprachentwicklungsstörungen: Grundlagen, Diagnostik und Therapie. Urban&Fischer, 2. Auflage.
Scharff-Rethfeldt W. (2013) Kindliche Mehrsprachigkeit: Grundlagen und Praxis der sprachtherapeutischen Intervention. Thieme.
Szagun G. (2013) Sprachentwicklung beim Kind. Beltz, 5. Auflage.

Fachzeitschriften und Fachartikel:
Diese sind als Arbeitsmedium vorgesehen und orientieren sich am "State of the Art" des Fachgebietes.

mündliche oder schriftliche Prüfung