Developmental Dyslexia, Dysgraphia and Dyscalculia (ILV)

Back
Course numberB3.06660.30.360
Course codeL-LRS
Curriculum2015
Semester of degree program Semester 3
Mode of delivery Presencecourse
SPPW2,0
ECTS credits2,0
Language of instruction German

Die Studierenden wissen über die Voraussetzungen des Schriftspracherwerbs, Ätiologie, Symptome und die kognitive Verarbeitung von Lesen und Schreiben Bescheid. Sie sind in der Lage Lese-Rechtschreibschwächen, Lese-Rechtschreibstörungen, Dyslexien, Dysgraphien und Dyskalkulien zu diagnostizieren und zu therapieren.

LRS
Voraussetzungen für den Schriftspracherwerb
Schriftspracherwerb (Leseerwerb, Rechtschreiberwerb, Stufenmodelle des Schriftspracherwerbs, Schriftsprachunterricht)
Definitionen, Ätiologie, Symptome (Entwicklungsdysgraphie/-dyslexie, Lese-Rechtschreibschwäche, LRS, erworbene Dyslexien und Dysgraphien)
Kognitive Verarbeitungsmodelle des Lesens und Schreibens (Zwei-Wege-Modell, Analogiemodelle, Netzwerkmodelle)
Diagnostik (Anamnese, normorientierte und modellorientierte Methoden: Überprüfung der phonologischen Bewusstheit und der Lese- und Rechtschreibfähigkeit, Leseflüssigkeit, Leistungsdissoziationen und Parametereffekt, Fehleranalyse, ausgewählte aktuelle Diagnostik- und Screeningverfahren)
Förderung und Therapie (Therapie des einzel- und ganzheitlichen Lesens/Schreibens, ausgewählte Therapiebereiche, -programme und -methoden)
Gezielte Elternberatung
Schriftsprachliche Kompetenzen bei Hörbeeinträchtigungen
Dyskalkulie
Entwicklung der Zahlenverarbeitung und Rechenleistungen
Definitionen, Ätiologie, Symptome
Kognitive Defizite bei Dyskalkulie (Defizite im Arbeits- und Langzeitgedächtnis, Defizite in den exekutiven Funktionen, Defizite in der visuell-räumlichen und motorischen Verarbeitung,)
Komorbiditäten mit anderen Störungen
Diagnostik (Schulleistungstests, Tests auf neuropsychologischen Theorien der Zahlenverarbeitung und des Rechnens basierend, ausgewählte aktuelle Diagnostik- und Screeningverfahren)
Förderung und Therapie (differenzielle Interventionseffekte, ausgewählte Therapieprogramme und -methoden)
Gezielte Elternberatung

Brandenburger N., Klemenz A. (2008) Lese-Rechtschreib-Störungen: Eine modellorientierte Diagnostik mit Therapieansatz. Urban&Fischer.
Costard S. (2011) Störungen der Schriftsprache: Modellgeleitete Diagnostik und Therapie. Thieme, 2. Auflage.
Gasteiger-Klicpera B., Klicpera C., Schabmann A. (2010) Legasthenie - LRS: Modelle, Diagnose, Therapie und Förderung. UTB, 3. Auflage.
Landerl K., Kaufmann L. (2008) Dyskalkulie: Modelle, Diagnostik, Intervention. UTB.
Landerl K. (2003) Rechenschwäche - Rechenstörung - Dyskalkulie: Erkennung - Prävention - Förderung. Leykam.
Springer L. (2008) Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb. Thieme.
Suchodoletz W. v. (2006) Therapie der Lese-Rechtschreibstörung (LRS): Traditionelle und alternative Behandlungsverfahren im Überblick. Kohlhammer, 2. Auflage.

Fachzeitschriften und Fachartikel:
Diese sind als Arbeitsmedium vorgesehen und orientieren sich am "State of the Art" des Fachgebietes.

LV-immanenter Prüfungscharakter oder LV-abschließende Prüfung