Pharmakologie (VO)

Back
Course numberB3.08180.30.030
Course codePharmako
Curriculum2019
Semester of degree program Semester 1
Mode of delivery Presencecourse
SPPW2,0
ECTS credits2,0
Language of instruction German

Die Studierenden kennen die Grundlagen der Arzneimittellehre und können allgemeine Wirkstoffgruppen in einen pflegerelevanten Sinn- und Sachzusammenhang stellen. Sie können komplementäre Behandlungsmethoden nennen und deren positive und negative Aspekte begründen. Die Studierenden haben Kenntnisse über Arzneimittel zur Behandlung insbesondere von/der: Herz- Kreislauferkrankungen, Bluterkrankungen, Infektionskrankheiten, Verdauungsorgane, Störungen des Hormonhaushaltes, Erkrankungen des Bewegungsapparates, psychischen Erkrankungen, neurologische Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Tumoren und Anästhesie (Schmerz). Sie sind in der Lage ihr erworbenes Wissen mit den anderen Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege zu vernetzen und in die die Praxis zu transferieren.

Grundlagen: Begrifflichkeit, Aufbewahrung, Verabreichung und Resorption, Dosis und Wirkung, Missbrauch und Sucht. Arzneimittel zur Behandlung von/der: Herz-/Kreislauferkrankungen, Bluterkrankungen, Infektionskrankheiten, Erkrankungen der Verdauungsorgane und des Bewegungsapparates, psychischen Erkrankungen, neurologischen Erkrankungen, Störungen des Hormonhaushaltes, Stoffwechselerkrankungen, Tumoren, Störungen im Wasser- und Elektrolythaushalt. Komplementäre Arzneimittel.

Busek St. (2006): Arzneimittellehre für die Krankenpflege.
Jelinek A. (2016): Arzneimittellehre für Pflegeberufe.
Kretz J-F., Reichenberger S. (2007): Medikamentöse Therapie, Arzneimittellehre für Pflegeberufe.

Vorlesung mit interaktiven Elementen

Schriftliche Abschlussprüfung