Zum Inhalt springen

Hotel Management

Im Bachelor-Studium Hotel Management lernen Studierende, Hotels wirtschaftlich professionell zu führen und dabei die Gästebedürfnisse bei der Angebotsgestaltung in den Vordergrund zu stellen. Die Bandbreite an Aufgaben von Hotels und Gastronomiebetrieben ist groß: Hotelprozesse müssen effektiv und qualitativ hochwertig gestaltet werden. Dabei soll der Betrieb rentabel geführt werden, indem die Mitarbeiter motiviert und Erlebnisse für die Gäste geboten werden. Für diese Herausforderungen werden ExpertInnen benötigt, die professionell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen reagieren und dies innerhalb des gastgewerblichen Unternehmens umsetzen können.

 

Studieninhalte des Studienzweigs Hotel Management

Der Studienzweig Hotel Management geht mit seinen Inhalten auf die spezifischen Rahmenbedingungen in der Hotellerie und Gastronomie ein.  Aufbauend auf einem fundierten Basiswissen in den betriebswirtschaftlichen Kernbereichen liegen die Schwerpunkte auf den Prozessen in der Beherbergung (Rooms Division) und der Bewirtung (Food & Beverage) der Gäste. Darüber hinaus werden die Themen Vertrieb und Marketing, Controlling, Personalführung und die Gestaltung von Gästeerlebnissen vertieft behandelt.

Die Schwerpunkte des Studienzweigs liegen in den Bereichen:

  • Hotel Operations Management, Prozessmanagement
  • Marketing & Sales, E-Commerce, Controlling
  • Fremdsprachen und Soft Skills, Personalentwicklung und -führung
  • Projektmanagement, Seminare, Praxisvorträge
  • Hotelimmobilienmanagement, Finanzierung

 

Beruf & Karriere

Die AbsolventInnen werden neben den theoretischen Aspekten sehr stark praxisorientiert auf die umfassenden Aufgaben vorbereitet. Zu den Berufsfeldern zählen: 

  • Rooms Division Management (Front Office etc.)
  • Restaurant Management / F&B Management
  • Controlling und Personalmanagement
  • Marketing und Kommunikation, Salesmanagement
  • Bankett- und Tagungsmanagement, Wellness & Spa
  • Consulting und Hotelprojektmanagement

 

Erworbene Kompetenzen

Von Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudium Wirtschaft – Hotel Management wird erwartet, dass die Studierenden in der Lage sind:

  • Grundlegendes Wirtschaftswissen in praktischen Geschäftssituationen anzuwenden,
  • die wichtigsten Konzepte der Funktionsbereiche Finanz- und Rechnungswesen, Marketing und Management zu erklären,
  • reale Marketingprobleme anhand von Projekten zu lösen,
  • die englische Sprache auf verhandlungssicherem Niveau zu beherrschen,
  • Teams effektiv zu leiten als auch sich als kompetentes Teammitglied in größere Projekte zu integrieren,
  • Kundenbedürfnisse zu erfassen und langfristige Beziehung aufzubauen.

 

Downloads

 

Auszeichnungen

Im Universitäts-und Hochschulranking (2013), veröffentlicht in der Zeitschrift FORMAT, belegte der Bachelor-Studienzweig Hotel Management aus der Sicht von Personalchefs führender Unternehmen eine Top-Platzierung. Die FH Kärnten bietet damit österreichweit die beste touristische Ausbildung im FH-Bereich. 

 

Hinweis zur Bewerbung:

Für die Wahl des Studienzweigs „Hotel Management“ im Rahmen des Bachelor-Studiums Wirtschaft werden einschlägige praktische und/oder formale/schulische Vorerfahrungen bzw. -qualifikationen erwartet. Hierzu zählen mehrmonatige (nachgewiesene) Praktika, Vorkenntnisse durch einen elterlichen Betrieb, eine Lehre oder eine Berufstätigkeit in der Hotellerie, Gastronomie oder im Tourismus. Dem gleichwertig ist der Abschluss an einer Berufsbildenden höheren Schule (BHS) bzw. einer Tourismus- oder Hotelfachschule. BewerberInnen ohne praktische Vorerfahrungen können diese Vorerfahrungen ggf. durch mehrmonatige Praktika vor Antritt des Studiums nachholen. Für die anderen Studienzweige im Bachelor-Studium Wirtschaft sind keine vergleichbaren Vorkenntnisse vorgesehen.

Studierende des Studienzweigs Hotelmanagement

Weiterlesen

Absolventin des Studienzweigs Hotelmanagement

Weiterlesen

T7 – tourism management studies austria


Kooperation ist im Tourismus ein wesentlicher Erfolgsfaktor. T7 ist eine Kooperation aller fachhochschulischen Ausbildungsinstitutionen Österreichs im Bereich Tourismus mit dem Ziel, die Nachwuchsführungskräfte für den österreichischen und internationalen Tourismus auszubilden und damit einen wesentlichen Beitrag für den Erfolg der Branche zu leisten. Daher arbeitet der Studienzweig Wirtschaft-Hotelmanagement sehr intensiv mit den sechs weiteren österreichischen Fachhochschulen zusammen, die touristische Bachelor- und Masterstudiengänge anbieten. Als erstes sichtbares Zeichen hat die T7-Kooperation nun eine gemeinsame deutsch-englische Broschüre erarbeitet, die die jeweiligen Profile ihrer Studiengänge beschreibt und übersichtlich zusammenfasst.

 
 


Tourismus KONKRET

Ein weiteres Kooperationsprojekt ist Tourismus KONKRET, bei der die touristische Forschung an Fachhochschulen praxisnah an Leistungsträger der Branche vermittelt wird. Zusammen mit der Österreichischen Hoteliersvereinigung (ÖHV) und der Österreichischen Gastronomie- und Hotelzeitung (ÖGZ) entsteht so eine regelmäßige Sonderbeilage, in der über die angewandte Forschung, Praxisprojekte und Abschlussarbeiten von Studierenden berichtet wird. Alle bisherigen Beilagen finden Sie hier online:

Jobs @ Hotelcareer.at

Top