Zum Inhalt springen
  • Forschung & Entwicklung

    Keine Zeit für Stillstand.

    Angewandte Forschung in allen 4 Studienbereichen,
    modernste Laborausstattungen

    Aktuelles  |  Leistungsportfolio

Zurück

Arbeitswelt der Zukunft 2: Folgestudie zu den 4D Trends 2018

Laufzeit Dezember/2018 - Dezember/2019
Projektleitung
  • Ursula Liebhart
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Katzenberger
  • Forschungsschwerpunkt Personalmanagement
    Studiengang
  • Wirtschaft
  • Förderinstitution/Auftraggeber
  • FH Kärnten
  • Die wesentlichen Trends und Entwicklungen der Arbeitswelt im mitteleuropäischen Raum tiefgreifend zu verstehen, war und ist für Unternehmen in höchstem Maße relevant, um für die zukünftigen Arbeitsbedingungen und ihren Herausforderungen sensibilisiert und vorbereitet zu sein. Bisherige - zum Teil disruptive - Entwicklungen wie die Globalisierung, demographische Entwicklung, Wertewandel, Technologisierung etc. haben Geschäftsmodelle und damit auch Arbeitsweisen schon massiv beeinflusst. Aktuelle Zukunftsstudien und Prognosen behaupten nahezu ausnahmslos, dass die Auswirklungen für die Arbeitswelt gravierend sein werden. Die genannten Entwicklungen sind mannigfaltig und wechselseitig wirkend bzw. verstärkend. Aufgrund einer Metaanalyse von über 150 aktuellen Zukunftsstudien und Prognosen ließen sich in einer ersten Studie im Kern vier dominante Trends identifizieren, die unsere Art und Weise zu arbeiten verändern werden, nämlich die Digitalisierung, Dynamisierung, Diversität und Demokratisierung. Im Rahmen der nun angesetzten Folgestudie, welche unter Kärntner Entscheidungsträgern ausgesendet wird, werden die 4D Trends 2018 aktualisiert und angepasst.

    • FH Kärnten (Fördergeber/Auftraggeber)
    Top