Lean Manufacturing (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

Mag.

 Wolfgang Leitner

image
 Franz Milkovits
VertiefungBusiness Management
LV-NummerB4.06364.50.410
LV-KürzelLeanMan
Studienplan2019
Studiengangssemester 5. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS1,8
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden

  • kennen die wichtigsten Tools aus dem Lean-Bereich und sollen diese dann in verschiedenen Unternehmensprojekten aktiv anwenden.
  • Sie verstehen die Einflussfaktoren für effizientes Produktionsmanagement im Lean-Umfeld und können die Werkzeuge dafür auch einsetzen.
  • Insbesondere das Wertstrommanagement (Value Stream Mapping) bildet einen Schwerpunkt bei der Projektumsetzung.
  • Damit werden die Studierenden befähigt, die Bedeutung einer gesamthaften Optimierung von Produktions- und Qualitätsprozessen zu erkennen.

  • Grundlagen der Pull-Produktion - Lean History, Six Sigma
  • Lean Werkzeuge - Fluss, Perfektion
  • Value Stream Management - DMAIC Zyklus
  • Sonstige Lean Konzepte (Lean Office, Supply Chain, Administration)
  • Lean Culture
  • Fertigungssiumlation

Brau, S. (2018): Lean 4.0 Manufacturing. The technological evolution of Lean, Eigenverlag.
King, P. (2009): Lean for the Process Industries. Dealing with Complexity, New York: Taylor and Francis.
Ohno, T. (2013): Das Toyota Produktionssystem, 3. Auflage, Frankfurt/Main: Campus Verlag.
Womack, J.P./Jones, D.T. (2013): Lean Thinking. Ballast abwerfen, Unternehmensgewinne steigern, 3. Auflage, Frankfurt/Main: Campus Verlag.

Vortrag, Diskussion, Gastvortrag, Gruppenarbeit Fertigungssimulation

Kumulative Modulprüfung
Die Modulnote berechnet sich gewichtet nach den ECTS-Credits der einzelnen Lehrveranstaltungen und ergibt sich wie folgt:
ILV "Lean Manufacturing" - 3 ECTS
Prüfungscharakter: immanent
Prüfungsform: Fertigungssimulation