Gesundheit - Gesellschaft - Chancengleichheit (SE)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

MMag.

 Andreas Hudelist
LV-NummerM3.05190.20.120
LV-KürzelGeGeChan
StudienplanGM16
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS1,5
ECTS Credits2,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden können gesellschaftliche und kulturelle Perspektiven zu Gesundheit/Krankheit diskutieren. Sie haben sich mit soziologischen Analysekategorien vertraut gemacht und verfügen über die Fähigkeit, sie auf aktuelle Themen, Prozesse und Herausforderungen im Gesundheitswesen konstruktiv anzuwenden. Sie haben ein vertieftes und mehrperspektivisches Verständnis von Handlungsmöglichkeiten und -begrenzungen im Managing Care und können Konfliktpotentiale konstruktiv bestimmen.

Keine Daten verfügbar

Die gesellschaftlichen Bedingungen des Systems Gesundheit werden multisektoral (auf der Makro-, Meso- und Mikroebene) bestimmt. Analysiert werden die Effekte gesellschaftlicher Wandlungsprozesse (wie Globalisierung, Technologisierung, ökonomische Krisen, Flucht und Vertreibung) auf individuelle Lebenslagen, Lebenspraxis und Gesundheitshandeln: Wie hängt soziale und gesundheitliche Chancengleichheit zusammen? Wie und warum erwerben Menschen verschiedene Ressourcen, um die gesundheitlichen Herausforderungen ihrer Lebenslage zu bewältigen? Welche Strategien und Steuerungsprozesse gibt es zur Stärkung der Gesundheitsressourcen und zur Förderung von "Gesundheit für alle"? Welchen Einfluss haben Geschlecht, Milieu, Alter und ethnische Zugehörigkeit auf die Chancen gesund zu sein und zu bleiben? Wie wird mit der demographischen Alterung umgegangen? etc.

Borgetto, B./Kälble, K. (2007): Medizinsoziologie: sozialer Wandel, Krankheit, Gesundheit und das Gesundheitssystem. Juventa: Weinheim München
Hurrelmann/Richter (2013): Gesundheits- und Medizinsoziologie. Beltz-Verlag,
Lemke, T. (2013). Die Natur in der Soziologie. Gesellschaftliche Voraussetzungen und Folgen biotechnologischen Wissens, Frankfurt am Main/New York: Campu
Paul, Bettina (Hrsg): Risiko Gesundheit: Über Risiken und Nebenwirkungen der Gesundheitsgesellschaft
Saake I, Vogd, W. (Hrsg.): Moderne Mythen der Medizin. VS-Verlag.Wiesbaden
Saskia Sassen 2000: Blinde Flecken. Überlegungen zu einer feministischen Analyse der globalen Wirtschaft
WHO (2015): Health 2020- A European policy framework and strategy for the 21st century
WHO (2015). Implementing a Health 2020 vision: governance for health in the 21st century.Making it happen

Seminar, moderierte Gruppenarbeit, Gastvorträge

Projektarbeit 50% und Poster-Präsentation 50%