Wahlmodul II - Entwicklung und Gestaltung des Sozialstaates: Sozialstaat gestalten - Sozialpolitische Interessenvertretung (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

FH-Prof. Mag. (FH) Mag. Dr.

 Martin Josef Klemenjak

image
LV-NummerM3.0607.20.090
LV-KürzelW2EGSGSI
Studienplan2017
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen verschiedene Möglichkeiten der sozialpolitischen Interessenvertretung und Intervention, um den Sozialstaat aktiv mitgestalten zu können. Darüber hinaus sind die Studierenden in der Lage, exemplarisch ausgewählte Formen kritisch zu hinterfragen, weiterzuentwickeln und anzuwenden.

Abgeschlossenes Bachelorstudium

In der Lehrveranstaltung werden verschiedene Möglichkeiten der sozialpolitischen Interessenvertretung und Intervention thematisiert. Ausgehend von "klassischen Formen" - die im Kontext der repräsentativen und plebiszitären Demokratie verortet werden können - sollen exemplarisch ausgewählte Formen partizipativer Demokratie verhandelt werden. In diesem Kontext werden auch die Möglichkeiten und Grenzen der sozialpolitischen Interessenvertretung und Intervention sowie handlungsorientierte Konzepte und Methoden reflektiert.

Butterwegge, Christoph (2014). Krise und Zukunft des Sozialstaates. Wiesbaden: VS Verlag.
Crouch, Colin (2015). Postdemokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
Dachs, Herbert, Gerlich, Peter, Gottweis, Herbert, Kramer, Helmut, Lauber, Volkmar, Müller, Wolfgang C. & Tálos, Emmerich (2006). Politik in Österreich. Das Handbuch. Wien: Manz'sche.
Pelinka, Anton & Rosenberger, Sieglinde (2007). Österreichische Politik. Grundlagen - Strukturen - Trends (3. Auflage). Wien: facultas.

Vortrag, Gruppenarbeiten, Präsentationen

Präsentationen und schriftliche Arbeit