Geschäftsprozess- und Workflowmanagement Gruppe B (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

Dipl.-Ing.

 Martin Stromberger

image
LV-NummerB4.06360.43.520
LV-KürzelGePr&WfM
Studienplan2016
Studiengangssemester 4. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die StudentInnen sollen
die Grundzüge von GPM erklären Geschäftsprozesse identifizieren, modellieren und optimieren EPK Modellierungen mit Programmpaket ARIS anhand einiger Beispiele aus der Praxis durchführenWorkflows und WfMS erklären, Vor- bzw. Nachteile erläutern (Kennzahlen) und die Abgrenzung zu GPM ziehen
können.

Keine Daten verfügbar

In der Lehrveranstaltung werden die allgemeinen Grundlagen des Geschäftsprozessmanagements vermittelt. Darauf aufbauend werden den Studenten die Grundlagen der Modellierung in ARIS, insbesondere das Konzept der ereignisgesteuerten Prozessketten vermittelt. Es folgt das praktische Arbeiten mit dem ARIS System anhand einiger Beispiele aus der Praxis. Abschließend werden die Grundsätze des Workflow-managements erklärt und der Zusammenhang bzw. Unterschied zum Geschäftsprozessmanagement erläutert.

Allweyer, T. (2009): BPMN - Business Process Modeling Notation: Einführung in den Standard für die Geschäftsprozessmodellierung. 1. Aufl., o.O.: Books on Demand.Schmelzer, H.J./Sesselmann, W. (2007): Geschäftsprozessmanagement in der Praxis: Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen. 6. Aufl., o.O.: Carl Hanser Verlag GmbH & CO. KG.Lehmann, F. (2007): Integrierte Prozessmodellierung mit ARIS. 1. Aufl., o.O.: dpunkt.verlag.

Vorlesung, moderierte Gruppenarbeit (maximal 4 Personen /Gruppe), Referate

Abschlussprüfung 80%, 10% Gruppenarbeit, 10% Referate