Elektronische Schaltungstechnik 2 (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

Ing.

 Fritz Egger

image

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn.

 Thomas Klinger , MLBT

image
VertiefungElektronik
LV-NummerB2.05272.40.330
LV-KürzelEST 2
Studienplan2018
Studiengangssemester 4. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS3,0
ECTS Credits4,5
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen die Konzepte der modernen analogen Schaltungstechnik. Sie sind in der Lage analoge Schaltungen zu entwickeln mit denen ein großer Teil der Aufgaben der Mess- und Steuerungstechnik in der Industrie abgedeckt werden kann.

Elektrotechnik und Elektronik 1, Elektrotechnik und Elektronik 2, Mess- und Sensortechnik, Elektronische Schaltungstechnik 1

Fortgeschrittene OpAmp Schaltungstechnik (analoge Rechenschaltungen, Linearisierung, automatische Verstärkungsregelung vier-punkt Schaltungen, Übertragungsfunktionen). Realer Operationsverstärker, differential amplifiers, feedback, applications, active filters, positive feedback, finite gain and input and output impedance, CMRR, temperature stabilization, offset/dynamic range, bandwidth voltage and current sources.
Prinzipien der AD und DA Konverter, Anwendungsbeispiele: power sources für 4-Draht Widerstands und Impedanzmessung, Temperaturstabilisierte Oszillatoren, Auswerteschaltung für DMS-Brücken Thermometerschaltungen mit Dioden und PT100, Einsatz von Instrumentenverstärkern.

U. Tietze, Ch. Schenk, Halbleiter-Schaltungstechnik, Springer Verlag
Application Notes, Datasheets, White Papers

Vorlesung mit ca. 40% Laboranteil (Laborübungen)
Gruppengröße im Labor 2 Studenten
Durchführung von Experimenten (mit Unterstützung durch Laborbetreuer)
Verfassen von Laborberichten

Abschlussprüfung