Tunnelbau (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

FH-Prof. DI

 Walter Schneider

image
LV-NummerB1.05940.30.400
LV-KürzelTubau
Studienplan2018
Studiengangssemester 3. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS1,5
ECTS Credits1,5
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden verstehen die Grundlagen der NÖT und von mechanischen Vortrieben und verfügen über vertiefende Informationen zu den gängigen Sicherungs- und Ausbausystemen, wie auch zu Sondermaßnahmen im Tunnelbau. Sie sind in der Lage, projektspezifische maßgebliche Randbedingungen einzuordnen und auf Basis dessen das technisch und wirtschaftlich optimierte Verfahren sowie die entsprechenden Großgeräte auszuwählen.

Keine Daten verfügbar

Grundlegende Methoden des Tunnelbaus, Gebirgsverhalten, NÖT/NATM, Gebirgsklassifizierungssysteme, Stützmittel, Vertiefende Informationen zum Sprengvortrieb und Vortrieb mit TVM (TBM, Schild), Teilschnittvortriebe; Sondervortriebe (Rohrschirme, Druckluft, Vereisung, Injektionen); Ein- und zweischalige Ausbausysteme mit Spritz- und Ortbeton und Tübbingen.Einrichtungen: Bohrgeräte, Schuttergeräte, Spritzbetonmaschinen, Druckluftinstallation, TVM mit Nachläufereinrichtungen. Durch integrierte Übungen soll das Gelernte vertieft werden.Bewetterungssysteme,Auffahren kleiner Querschnitte

ÖNORM B-2203 - Teile 1 und 2

G. Girmscheid, Baubetrieb und Bauverfahren im Tunnelbau;

B. Maidl, Handbuch des Tunnel- und Stollenabaus, Bd I+II;

D. Kolymbas, Geotechnik-Tunnelbau und Tunnelmechanik

Vortrag mit integrierten Übungsteilen, Mitarbeit

Mitarbeit in der Lehrveranstaltung , Anwesenheit und Prüfung Mitarbeit und schriftliche Prüfung