Instrumentelle Analytik und Laborautomation (VO)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

 Benjamin Richard Bödendorfer , BSc

image
 Thomas Keller
 Patrick Mucher , BSc

image

FH-Prof. Mag.a Dr.in

 Astrid Paulitsch-Fuchs

image

Dr.in

 Claudia Sievers
 Boris Waldvogel
LV-NummerB3.06651.50.470
LV-KürzelInstAuL
Studienplan2016
Studiengangssemester 5. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits2,5
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden beherrschen die physikalisch-technischen Grundlagen als Voraussetzungen zur Durchführung biomedizinischer Analyseverfahren und erwerben einen Überblick über den technischen Funktionsablauf im Analyseprozess. Sie haben einen Überblick über relevante Analysemethoden und -verfahren in der biomedizinischen Analytik und deren Messprinzipien sowie über die Systematik von Analysensystemen und deren Evaluierungskriterien. Sie sind in der Lage, biomedizinische Analysemethoden und Geräteapplikationen/Automatisierungslösungen im Sinne einer Evidence-based Practice zu validieren und zu evaluieren.

Module 1.-4. Semester

Physikalisch-technische Grundlagen von relevanten innovativen Messtechniken/biomedizinischer Analytik, Messprinzipien (z.B. Spektroskopische Verfahren, elektrochemische Verfahren, physikalisch-chemische Trennverfahren, Flow Cytometrie, Osmometrie, optische Messungen)
Systematik automatisierter Analysensysteme (Aufbau, Probenidentifikation, Probenbearbeitung, u.a.);
Methoden- und Gerätevalidation, Evaluierung von Methoden und Verfahren/Geräten (Evaluierungskriterien eines Analysensystems: Präzision und Richtigkeit, Linearität, Spezifität und Sensitivität, analytische Grenzen, Verschleppungseffekte, Kapazität eines Analysensystems, Methodenhierarchie)

Hallbach J. (2006), Klinische Chemie für den Einstieg, Thieme;
Cammann K. (2010), Instrumentelle Analytische Chemie: Verfahren, Anwendungen, Qualitätssicherung, Spektrum;
Rücker G. et al. (2007), Instrumentelle pharmazeutische Analytik: Lehrbuch zu spektroskopischen, chromatographischen, elektrochemischen und thermischen Analysenmethoden, Wissenschaftliche Verlagsgesellschafts mbH Stuttgart;

Bücher, Fachzeitschriften und Internetseiten entsprechend
dem aktuellen Wissensstand in den Fachgebieten

Vorlesung, Übungen, Reflexion

Modulprüfung