Bezugsdisziplinen (SE)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

Mag.a Dr.in

 Ruth Hechtl

image
VertiefungGender/ Diversity
LV-NummerB3.0520v.50.180
LV-KürzelBezd-Ge
Studienplan2014
Studiengangssemester 5. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits4,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen die verschiedenen disziplinären Erklärungsansätze der Herstellung und Reproduktion von Ungleichheiten, Hierarchisierungen und Diskriminierungen. Sie sind in der Lage wissenschaftliche Konzepte, für eine nachhaltige Demokratisierung der Geschlechterverhältnisse und Schaffung von egalitärer Vielfalt von Lebensformen, zu erarbeiten.

Der*die Absolvent*in kennt die Schwerpunkte und Zielsetzungen der Gender und Diversity Studies unter dem Aspekt ihrer historischen Entwicklung, disziplinären Ausdifferenzierung und Intersektionalität. Er*sie verfügt über die Kenntnis von gender-und diversitätsspezifischen theoretischen Grundlagen, Diskursen und Handlungsformen und kann dieses Wissen im analytischen und im selbstreflexiven Sinne sowie in den verschiedenen Feldern der beruflichen Praxis umsetzen. Er*sie kann die Vielfalt der Geschlechter und die Pluralität von Diversität (an)erkennen sowie Strukturen, Prozesse, Mechanismen und Interaktionen, die zu Diskriminierung und Chancenungleichheit führen, wahrnehmen, kritisch reflektieren und Herausforderungen für die Soziale Arbeit auch mit Rekurs auf Erklärungsansätze ihrer disziplinären Bezüge (Pädagogik, Soziologie und Psychologie) formulieren (Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz).

In der Lehrveranstaltung werden im Kontext von Gender und Diversity verschiedene disziplinäre Erklärungsansätze der Herstellung und Reproduktion von Ungleichheiten, Hierarchisierungen und Diskriminierungen vorgestellt und in einen kritischen Diskurs gestellt. Wissenschaftliche Konzepte für eine nachhaltige Demokratisierung der Geschlechterverhältnisse und Schaffung von egalitärer Vielfalt von Lebensformen werden erarbeitet und die Umsetzungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit für eine gender-und diversitätsgerechte Gesellschaft erörtert.

Becker, Ruth & Kortendiek, Beate (Hrsg.) (2004). Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie. Wiesbaden: VS Verlag

Eine ausführliche Literaturliste wird in der LV zur Verfügung gestellt.

LV-immanenter Prüfungscharakter und LV-abschließende Prüfung