Software-Engineering (ILV)

Zurück
VertiefungDigital Business Management
LV-NummerB4.06361.20.150
LV-KürzelSW-Enginee
Studienplan2021
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS0,7
ECTS Credits1,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden

  • kennen grundlegende Konzepte von Software Engineering, wie
    • Verantwortung in der Software Engineering-Entwicklung,
    • Qualitätskriterien
    • Skaleneffekte
    • Vorgehensmodelle
    • Analyse und Entwurf
    • Qualitätssicherung vor und nach Codierungen
  • und sind darüber hinaus in der Lage, diese praktisch anzuwenden.
  • Die Studierenden erlangen grundlegende Kenntnisse im technischen Management von Software-Projekten.
  • Sie sind in der Lage, statische UML ("Unified Modeling Language")-Klassendiagramme in kleinerem Umfang zu erstellen.

  • Software Engineering-Grundlagen (Begriffe, Software Qualität, Skaleneffekte)
  • Vorgehensmodelle
    • Phasenmodelle,
    • alternative Vorgehensmodelle wie Spiralmodell,
    • Prototyping,
    • Incremental Delivery,
    • agile Prozesse
  • Requirements Engineering (Prozesse im Requirements Engineering, Elicitation Techniques, Anforderungsspezifikationen)
  • Analyse vs. Entwurf
  • Qualitätssicherung vor der Codierung (Review, Inspection, Walkthrough)
  • Qualitätssicherung nach der Codierung (Testprinzipien, Testabwicklung, Teststrategien)
  • Technisches Software Projektmanagement anhand von Simulationen
  • Grundlagen zur statischen Modellierung mit UML Klassendiagrammen.

Balzert, H. (2011): Lehrbuch der Softwaretechnik: Entwurf, Implementierung, Installation und Betrieb. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
Balzert, H. (2009): Lehrbuch der Softwaretechnik: Basiskonzepte und Requirements Engineering. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
Balzert, H. (2008): Lehrbuch der Softwaretechnik: Softwaremanagement. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
Barker, D. (2016): Web Content Management: Patterns and Best Practices: Systems, Features, and Best Practices. Sebastopol: O'Reilly.
Hetzel A. (2017): WordPress 4: Das umfassende Handbuch. Vom Einstieg bis zu fortgeschrittenen Themen: inkl. WordPress-Themes, Templates, SEO, Analytics, Backup u. v. m. Bonn: Rheinwerk Computing.
Liberty, J. (2002): Programming C#. Sebastopol: O'Reilly-
Löffler M. (2014): Think Content!: Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web. Bonn: Galileo Computing
Richter; J. (2006): Microsoft .NET Framework Programmierung in C#; Expertenwissen zur CLR und dem .NET. München: Microsoft Press Deutschland.
Sommerville, I. (2007): "Software Engineering". Die SE-Bibel für Lehre und Praxis in der 8. Auflage. München: Pearson Studium.
Weller R./Harmanus B. (2017): Content Design: Durch Gestaltung die Conversion beeinflussen. München: Carl Hanser Verlag.

Moderierte Gruppenarbeit, Vortrag, Diskussion, schriftliche Abschlussklausur

Kumulative Modulprüfung
Die Modulnote berechnet sich gewichtet nach den ECTS-Credits der einzelnen Lehrveranstaltungen des Moduls und ergibt sich wie folgt:
LV "Software Engineering" - 1 ECTS

  • Prüfungscharakter: immanent
  • Prüfungsform: Mitarbeit, Bearbeitung von Übungsbeispielen, schriftliche Abschlussklausur