Umsatzsteuer (ILV)

Zurück
VertiefungDigital Tax & Accounting
LV-NummerB4.06366.30.320
LV-KürzelUst
Studienplan2019
Studiengangssemester 3. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,7
ECTS Credits4,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden:

  • lernen die wichtigsten Paragrafen des Umsatzsteuergesetzes inkl. Binnenmarktregelung kennen
  • sind in der Lage selbstständig Problemstellungen, welche im beruflichen Alltag eines Buchhalters auftreten, unter Anwendung des Gesetzestextes zu lösen
  • verstehen den Aufbau des Umsatzsteuergesetz
  • können Fallbeispiele und Theoriefragen zum UStG und zur Bundesabgabenordnung (BAO) lösen

Die Lehrinhalte im Teilbereich UMSATZSTEUER umfassen im Wesentlichen die Inhalte der §§ 1 bis 4, 6 bis 7, sowie 10 bis 17 UStG sowie der Art 1, 7, 25 und 28 der Binnenmarktregelung.
Dies bedeutet, dass die Studierenden im Umsatzsteuergesetzdetailliert lernen:

  • um welche Umsätze es sich bei steuerbaren Umsätzen handelt (§§ 1 und 2 UStG);
  • wie man bestimmt, wo Lieferungen und Leistungen versteuert werden (§§ 3 und 3a UStG);
  • wie sich die Bemessungsgrundlage ermittelt (§§ 4 und 5 UStG) und was man bei einer Änderung der Bemessungsgrundlage beachten muss (§16 UStG);
  • welche Steuerbefreiungen existieren (§§ 6 und 7 UStG);
  • welcher Umsatzsteuersatz auf welche Lieferung/Leistung anzuwenden ist (§ 10 UStG);
  • wie eine ordnungsgemäße Rechnung auszusehen hat (§ 11 UStG);
  • unter welchen Voraussetzungen ein Vorsteuerabzug zusteht (§§ 12 bis 15 UStG) und
  • wie die Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten funktioniert (§17 UStG).
In der Binnenmarktregelungwird detailliert vermittelt:
  • was unter einem "innergemeinschaftlichen Erwerb" zu verstehen ist (Art 1 BMR);
  • was unter einer "innergemeinschaftlicher Lieferung" zu verstehen ist (Art 7 BMR);
  • wie Dreiecksgeschäfte zu behandeln sind (Art 25 BMR) und
  • was eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist (Art 28 BMR).
Die Inhalte der verbleibenden Paragraphen des Umsatzsteuergesetzes werden kurz besprochen, jedoch nicht in der Tiefe, wie die oben genannten Paragraphen und Artikel.
Die Studierenden bekommen daher einen Überblick über folgende Themen:
  • Aufzeichnungspflichten im Umsatzsteuergesetz (§ 18 UStG);
  • Steuerschuldner und Entstehung der Steuerschuld (§19 UStG);
  • Veranlagungszeitraum, Voranmeldung (§§ 20 bis 21 UStG);
  • Sonderformen der Umsatzbesteuerung (§§ 22 bis 25 UStG)

Melhardt, S. (2020): Umsatzsteuer Handbuch. UStG 1944 / Umsatzsteuerrichtlinien 2000 / Verordnungen und Erlässe. 1. Auflage. Wien: Linde Verlag.
Melhardt, S./Kuder, B. et al (2020): SWK-Spezial Umsatzsteuer 2020. 1. Auflage. Wien: Linder Verlag.

Vortrag, Diskussion, Fallbearbeitung

Kumulative Modulprüfung
Die Modulnote berechnet sich gewichtet nach den ECTS-Credits der einzelnen Lehrveranstaltungen des Moduls und ergibt sich wie folgt:
ILV "Umsatzsteuer" - 4 ECTS

  • Prüfungscharakter: immanent
  • Prüfungsform: Mitarbeit, Fallbearbeitung, schriftliche Abschlussklausur