Getriebelehre (ILV)

Zurück
LV-NummerB2.06060.00.110
LV-KürzelGetriebe
Studienplan2019
Studiengangssemester 4. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits2,5
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden sind in der Lage

  • sich eingehend mit dem Aufbau eines Getriebes zu beschäftigen. Die Kenntnis der Getriebearten, sowie der erforderlichen Schaltelemente und Anfahrelemente ermöglicht den Studierenden sowohl Getriebeanalysen als auch Getriebesynthesen durchzuführen.

B2.00000.10.090 - Technische Statik
B2.06060.30.030 - Festigkeitslehre 2
B2.00000.10.030 - Technisches Zeichnen
B2.00000.30.090 - Maschinenelemente 1

  • Aufgaben und Inhalt der Getriebelehre
  • Getriebesystematik
    • Anordnung des Getriebes im Fahrzeug
    • Bauformen
    • Grundsätzlicher Aufbau von Getrieben
  • Prinzipien für Drehmoment-/Drehzahlwandlung
    • Mechanische Übersetzung in Stufen
    • Hydraulische Getriebe
    • Elektrische Getriebe
  • Planetengetriebe
    • Definition
    • Drehzahlverhältnisse, Drehmomentverhältnisse
    • Spezielle Bauformen
    • Berechnung
  • Schalteinrichtungen
    • Schaltelemente
    • Synchronisierung
    • Kupplungen
  • Anfahrelemente
    • Trockenkupplungen
    • Nasslaufende Kupplungen
    • Hydrodynamische Kupplungen
  • Beispiele ausgeführter Fahrzeuggetriebe
    • Pkw-Getriebe
    • Nkw-Getriebe
  • Elektronische Getriebesteuerung
    • Elektronisches Getriebesteuergerät
    • Steuerungssysteme

Naunheimer, Bertsche, Lechner: Fahrzeuggetriebe, Springer
Klement: Fahrzeuggetriebe, Hanser
Fischer et al.: Das Getriebebuch, Springer

Integrierte Lehrveranstaltung (ILV)

Gesamtprüfung