Wahlmodul I - Empirische Forschung: Datensammlung und -erhebung (UE)

Zurück
LV-NummerM3.0607.20.050
LV-Kürzel
Studienplan2017
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Studierende erwerben Kompetenzen in Datensammlungen, Explorationen und Erhebungen in und für Sozialräume(n). Den Studierenden gelingt die Transformation von subjektiven Alltagsbeobachtungen zu intersubjektiv nachvollziehbaren Strukturbeschreibungen. Die im ersten Semester erworbenen Kenntnisse und Pläne werden im Feld (am Gegenstand) ausgeführt. Neben den "klassischen" Beobachtungsverfahren und Gesprächstechniken kennen die Studierenden die für die Fragstellungen relevanten Erhebungstechniken und Analyseanforderungen der relevanten Datenquellen. Die Studierenden können insbesondere Expertengespräche und Fokusgruppen geübt führen. Sie können Datenproduktion und Auswertungsaufwand im notwendigen Gleichgewicht halten. Erhebung und Auswertung eigener Daten soll für eine revidierte Sicht auf den Gegenstand genutzt werden. Die differenzierten Formen von Exploration und Protokollierung im Sinne der Citizen Science sind bekannt.

siehe Modulbeschreibung

Im Zentrum steht das Anfertigen von Protokollen von Beobachtungen und Expert_inneninterviews sowie das Finden und Nutzen ergänzender Datenquellen. Forschungspläne aus dem ersten Semester werden dazu im Feld umgesetzt. Übungen "klassischer" Beobachtungsverfahren und Gesprächstechniken gehören hierzu ebenso wie notwendige Datenübersichten zu Gemeindedaten oder Organisationshintergründen. Die Erhebungen werden dabei laufend im Plenum reflektiert und zu Zwischenergebnissen (Bildung von Arbeitshypothesen) zusammengefasst. Diese werden sollen für eine revidierte Sicht auf den Gegenstand sorgen. Fragestellungen aus dem ersten Semester sollen systematisch du empirisch gesättigt weiterentwickelt werden. Sie werden ferner auf die Nutzbarkeit für partizipative Ansätze überprüft. Am Ende des Semesters werden die Maßstäbe von Interventionen und deren Evaluation im Feld differenziert dargestellt. Die Angemessenheit und Möglichkeiten von community-based research (CBR); participatory rural appraisal (PRA) etc. werden auf Basis der eigenen Felderfahrungen diskutiert.

Basic texts and example studies have to be up to date and therefore are provided at the beginning of the course.
Auf weitere relevante Fachliteratur wird in der LV hingewiesen.
Further relevant specialised literature is suggested during the course.

Eigenständige und gemeinsame Übungen

Erhebungsprotokolle, Synopsen