Diversity und Menschenrechte (SE)

Zurück
LV-NummerM3.0607.20.070
LV-KürzelDivHR
Studienplan2017
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden
kennen und achten ausgewählte Menschenrechte, die für besonders benachteiligte Menschen und Gruppen (vulnerable groups) von Bedeutung sind. Insbesondere verfügen die Studierenden über Kenntnisse der Frauenrechtskonvention, Behindertenrechtskonvention, Kinderrechtskonvention sowie Genfer Flüchtlingskonvention und kennen deren Bedeutung.
können Ursachen, Formen und Folgen von Menschenrechtsverletzungen und gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten aufgrund des Geschlechts oder anderen Kategorien der Differenz sowie in ihrer Verschränkung miteinander erkennen und kritisch reflektieren.
erkennen die Relevanz der Menschenrechte für die Soziale Arbeit und können daraus Handlungsmöglichkeiten zur professionellen Bearbeitung von Menschenrechtsverletzungen aufgrund des Geschlechts und/oder anderen Kategorien der Differenz ableiten.
verfügen über Gender- und Diversity-Kompetenz.
können die egalitäre menschliche Vielfalt (an)erkennen und wertschätzen.

Abschluss der Lehrveranstaltung "Soziale Arbeit und Menschenrechte"

In der Lehrveranstaltung werden Intersektionen von Menschenrechts- sowie Gender- und Diversity-Fragen in verschiedenen kulturellen, gesellschaftlichen und sozialen Kontexten auf der Basis intensiven Literaturstudiums diskursiv bearbeitet und kritisch reflektiert. Es geht um die vertiefte Auseinandersetzung mit Herausforderungen und Chancen durch Vielfalt und Verschiedenheit sowie dem menschenrechtlichen Gebot der Nichtdiskriminierung, Gewaltfreiheit und Gleichbehandlung. Möglichkeiten der Sozialen Arbeit zur Förderung und zum Schutz der Menschenrechte von besonders benachteiligten oder ausgegrenzten Menschen und Gruppen (vulnerable groups) werden entfaltet und diskutiert.

Elsuni, Sarah (2011). Geschlechtsbezogene Gewalt und Menschenrechte. Eine geschlechtertheoretische Untersuchung der Konzepte Geschlecht, Gleichheit und Diskriminierung im Menschenrechtssystem der Vereinten Nationen. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
Heissl, Gregor (Hrsg.) (2009). Handbuch Menschenrechte. Wien: facultas.
Lembke, Ulrike (Hrsg.) (2014). Menschenrechte und Geschlecht. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
Merten, Detlef & Papier, Hans-Jürgen (Hrsg.) (2009). Handbuch der Grundrechte. Grundrechte in Österreich. Band VII/1. Wien: Manz Verlag.
Prasad, Nivedita (2011). Mit Recht gegen Gewalt. Die UN-Menschenrechte und ihre Bedeutung für die Soziale Arbeit. Ein Handbuch für die Praxis. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.
Steenkamp, Daniela & Stein, Margit (Hrsg.) (2017). Kinderrechte sind Menschenrechte. Stand, Perspektiven und Herausforderungen. Berlin: LIT Verlag.

LV-immanenter Prüfungscharakter und LV-abschließende Prüfung