Zum Inhalt springen

Soziale Handlungskompetenzen für die Betriebsratstätigkeit

Soziale Handlungskompetenzen für die Betriebsratstätigkeit

Der Zertifikatslehrgang im Überblick:

Dauer: 8 Module, 2 Semester
Umfang: 8 SWS bzw. 120 Unterrichtseinheiten
zeitliche Organisation: berufsbegleitend (Freitagnachmittag und Samstag)
Zugangsvoraussetzungen: Nachweis einschlägiger Grundausbildungen (Grundkurse der Arbeiterkammer, der Gewerkschaften oder Abschluss der Gewerkschaftsschule)
Kosten: werden zur Gänze von der AK Kärnten getragen

Das Ausbildungsziel dieses Zertifikatslehrganges ist es, den TeilnehmerInnen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die für die Ausübung der betriebsrätlichen Tätigkeit erforderlich sind. Ausgehend vom konkreten Erfahrungshintergrund der BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen sollen deren soziale Handlungskompetenzen reflektiert und erweitert werden. Gegliedert in acht Module sollen neben Grundlagen, insbesondere die Themenfelder Selbstverständnis des Betriebsrates, exemplarisch ausgewählte Handlungsfelder im betrieblichen Kontext, erfolgreiche Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten, Umgang mit besonderen bzw. herausfordernden Situationen, Verhandlungen erfolgreich führen sowie die Vernetzungsarbeit im Fokus stehen. Die praktische Anwendung der vermittelten Inhalte sowie die Reflexion stehen dabei im Vordergrund.

Top
Bewerbung