Zum Inhalt springen

Praxisorientierung

Angelika Vogl, Bachelorstudiengang Disability & Diversity Studies

Angelika Vogl gestaltete ein Inklusionsprojekt in der Volksschule Völkermarkt Stadt.

Während ihres Berufspraktikums gestaltete Angelika Vogl, Studentin des Studiengangs Disability & Diversity Studies, ein Inklusionsprojekt in der Volksschule in Völkermarkt, in der es eine Förderklasse gibt. Die Stadtgemeine Völkermarkt gehört seit heuer den 2 inklusiven Modellregionen Kärntens an.

Frau Vogl bekam durch die Mithilfe von Sonderpädagogin Manuela Pitomec Einblick in die Inklusions-Situation in der Schule und konnte ihr erlerntes Wissen gleich in Form eines Projektes umsetzen.

8 Wochen lang brachte Vogl durch ihre Workshops "Jeder ist ein Teil - zusammen sind wir eins" neue Impulse in den Schulalltag, u.a. lernten die Kinder den Umgang mit Therapiehunden kennen. Die Therapiehundeführinnen Andrea Schranzer und Sabine Schöffmann aus Spittal/Drau erklärten den Kindern wie man sich gegenüber Hunden richtig verhält und was denn ein Therapiehund so alles leisten muss.

Die Förderklasse bekam eine Partnerklasse, die sie während des gesamten Projektes begleitete. "Ich wollte das Miteinander fördern und Begegnung von Kindern mit oder ohne Behinderung schaffen", sagt Angelika Vogl zu ihrer Idee.

Ein weiterer Programmpunkt: Natalie Unterberger, die gehörlos ist, berichtete mithilfe eines Dolmetschers aus ihrer Welt und über ihren Alltag, gab Tipps wie man sich gegenüber Gehörlosen am besten verhält und übte gemeinsam mit den SchülerInen Gebärden.

Den Abschluss bildete ein gemeinsam gestaltetes Puzzle als Sinnbild für Inklusion: Jeder kann Teil haben und dazu gehören.

Top
Bewerbung