Zum Inhalt springen
  • Netzwerk- und Kommunikationstechnik

    Bachelor of Science in Engineering
    Downloads | Bewerbung

Engineering & IT News

Schwingungstisch in der Praxis mehr
Niveau der Qualifikation
  • 1. Zyklus (Bachelor)
Studiendauer
  • 6 Semester
ECTS Credits
  • 180
Organisationsform
  • Vollzeit
  • berufsbegleitend
Studienbeitrag
  • € 363,36
ÖH-Beitrag
  • € 19,20
Akademischer Grad
  • Bachelor of Science in Engineering
Unterrichtssprache
  • Deutsch

Kommunikation ist ein uraltes menschliches Bedürfnis und schon die frühesten Kulturen kannten die Übermittlung von Botschaften über weite Entfernungen. In unserer vernetzten Welt wird die Art und der Umfang der Kommunikation ganz wesentlich durch moderne Kommunikationstechnologien bestimmt. Netzwerke, globale Kommunikationsprozesse oder das Social Web gewinnen permanent an Einfluss in unserem Alltags- und Berufsleben.

Der Studiengang Netzwerk- & Kommunikationstechnik ist für Menschen entwickelt worden, die sich für Telekommunikation, Informatik und vernetzte Systeme interessieren. Wie kommunizieren Laptop, Server, Smartphone, Industrieanlagen und intelligente Haushaltsgeräte zukünftig miteinander? Mit welchen innovativen Anwendungen ist zukünftigen Herausforderungen in den Bereichen Energieeffizienz und Verkehrsmanagement zu begegnen?

Ob mobile Kommunikation im Alltag und im Beruf, intelligente Verkehrsmittelnutzung oder die Steuerung unserer Wohnung -  wir sind vernetzt und gleichzeitig unterwegs. Mobilität kann die persönliche Freiheit erhöhen, Lebensqualität steigern und auch berufliche Perspektiven eröffnen.

Aufbauend auf den Grundlagen der ersten Semester lernen die Studierenden neuste Entwicklungen im Bereich mobiler Technologien kennen. Behandelt werden - neben den mobilen Anwendungen (Apps) - Themengebiete wie Middleware, Architekturen und Management mobiler Systeme, digitale Signalverarbeitung,  Verarbeitung von Sensor- und Lokalisierungsdaten (GPS, Galileo) und Interface Design.

Energie & Verkehr sind Schlüsselthemen unserer Gesellschaft und haben zentralen Einfluss auf ökologische Entwicklungen. Wachsender Energiebedarf sowie die ökologischen Konsequenzen durch Energieerzeugung, -transport und -verbrauch erfordern modernste Informationstechnologie in Verbindung mit Telekommunikation und Automatisierungstechnik. Auch im modernen Verkehrswesen ist Netzwerktechnik nicht mehr wegzudenken. Die anwachsenden Güter- und Personenströme machen den Einsatz von leistungsfähigen Kommunikationssystemen und Netzwerk-Infrastrukturen notwendig.

Weitere Einsatzgebiete sind:

  • Energiefluss-Controlling
  • Alternative Energien
  • Commercial Vehicle Management
  • Advanced Drive Assistance

Nicht-technische Fächer wie beispielsweise  Betriebswirtschaft, Recht, Qualitätsmanagement oder Sprachen runden diese praxisorientierte Vorbereitung auf ein interessantes Berufsleben ab.

"Der für mich beste Aspekt des Studiums war die Chance, schon während der fundierten theoretischen und praktischen Ausbildung seinen ganz persönlichen beruflichen Werdegang zu gestalten. Durch die Behandlung der breit gefächerten Themengebiete hat man die Möglichkeit, seine persönlichen Stärken und Schwächen kennen zu lernen und sich auf eine entsprechende berufliche Zukunft vorzubereiten. Im Zuge der diversen Projekt- und Abschlussarbeiten kann man sich gezielt auf die Bereiche konzentrieren, die einen persönlich am meisten ansprechen. Die Grenzen werden ausschließlich durch die eigene Leistungsbereitschaft gesetzt. Durch den engen Kontakt zu diversen Unternehmen kann der Einstieg in das Berufsleben nicht nur geplant, sondern schon während der Ausbildung zielgerichtet umgesetzt werden."


Dipl.-Ing. Alexandra Bruckner, BSc
Web-Entwicklerin bei ANEXIA GmbH


Der Bachelor-Studiengang Netzwerk- und Kommunikationstechnik wird auch berufsbegleitend angeboten. Lehrinhalte, Ziele und Qualität des Studiums sind identisch mit denen des Vollzeit-Studiums.

Bei der Organisation des Studiengangs wird auf die speziellen Bedürfnisse von Berufstätigen eingegangen. Die Lehrveranstaltungen finden vorwiegend am Freitag-Abend und am Samstag statt, ergänzt durch eine Abend-Vorlesung pro Woche. Ca. 12 Wochen pro Jahr sind vorlesungsfrei. Das Berufs-Praktikum im 5. Semester, das im Vollzeit-Studium verpflichtend ist, kann in der Regel – bei entsprechender beruflicher Tätigkeit – entfallen.

Im Anschluss an das 3-jährige Bachelor-Studium besteht die Möglichkeit, die Ausbildung durch ein aufbauendes Master-Studium zu ergänzen. So wird neben anderen Studiengängen der FH Kärnten auch das Master-Studium Communication Engineering in deutscher Sprache berufsbegleitend angeboten.

"Nach dem berufsbegleitenden Bachelor-Studium ist das Konzept des berufsbegleitenden Master-Studium ‚Communication Engineering‘ für mich genau richtig, um seine Stärken in der Arbeitswelt zu perfektionieren. Durch den zukunftsorientierten Studieninhalt überfliegt man nicht nur oberflächlich modernste Kommunikationstechniken, sondern lernt im Detail wie sie physikalisch funktionieren, um die derzeitigen Grenzen auszuweiten. Mittels vorlesungsübergreifenden Inhalten und praktischen Übungen ermöglicht das Studium bestehende Problemstellungen zu verknüpfen und elegant zu lösen. Ein Beispiel bietet der Begriff Industrie 4.0, welcher sich ausschließlich mit dem Wissen aus Communication Engineering verwirklichen lässt. Durch das Engagement der Lehrenden, ihr Wissen anschaulich und verständlich weiterzugeben verbindet sich Theorie mit Praxis wie von selbst und fördert somit die kreative wissenschaftliche Denkweise jedes einzelnen."


Ing. Thomas Kuss, BSc
MES Engineer
Flex / Althofen

 

Alle Informationen über das Studium finden Sie auf den Seiten des Vollzeit-Studiums. Sollten Sie darüber hinaus Informationen über Inhalte und Niveau einzelner Lehrveranstaltungen wünschen, empfehlen wir Ihnen persönlichen Kontakt mit den Fach-Verantwortlichen der Lehrveranstaltungen aus dem ersten und zweiten Semester aufzunehmen.

Peter Bachhiesl
Elke Hochmüller
Klaus Raab
Jürgen Schussmann
Herbert Stögner
Helmut Wöllik

  • Bewerbungsfrist:

    Wintersemester 2018:
    01.10.2017 - 15.03.2018

    Wenn nach Ablauf der regulären Bewerbungsfrist noch Studienplätze zu vergeben sind können folgende Nachfristen gewährt werden:

    16.03.2018 - 15.05.2018
    16.05.2018 - 31.07.2018

  • Studienbeginn:

    02. Oktober 2017

  • Unterrichtszeit:

    Montag – Freitag ganztägig und teilweise samstags

  • Events:

    FH DAY
    Freitag 2. Februar 2018, 9 - 14 Uhr
    Campus Villach

    Europastraße 4, 9524 Villach

    FH CAMPUS DAY
    Freitag 9. März 2018, 12 - 18 Uhr
    Campus Villach | Spittal | Feldkirchen | Klagenfurt

  • Weitere Informationen:

    FH Add-ons

  • Bewerbungsfrist:

    Wintersemester 2018:
    01.10.2017 - 15.03.2018

    Wenn nach Ablauf der regulären Bewerbungsfrist noch Studienplätze zu vergeben sind können folgende Nachfristen gewährt werden:

    16.03.2018 - 15.05.2018
    16.05.2018 - 31.07.2018

  • Studienbeginn:

    19. September 2017

  • Unterrichtszeit:

    Di 18:00-21:15 Uhr, Fr 17:30-20:45 Uhr, Sa 08:30-16:00 Uhr

  • Events:

    FH DAY
    Freitag 2. Februar 2018, 9 - 14 Uhr
    Campus Villach

    Europastraße 4, 9524 Villach

    FH CAMPUS DAY
    Freitag 9. März 2018, 12 - 18 Uhr
    Campus Villach | Spittal | Feldkirchen | Klagenfurt

  • Weitere Informationen:

    FH Add-ons

Kontakt

Fachhochschule Kärnten
Netzwerk- und Kommunikationstechnik

Primoschgasse 8
9020 Klagenfurt

 +43 5 90500-3101
  +43 5 90500-3110
net(at)fh-kaerntenat

Top