Zum Inhalt springen
  • Engineering & IT

    4 Bachelor-Studiengänge, 8 Master-Studiengänge,
    1 Weiterbildungslehrgang

    Infomaterial  | Bewerbung

  • Let`s Cluster Graz

    Über 700 Besucher/innen, mehr als 50 Aussteller und alles rund um die Themen Electronic Based Systems, RFID und Smart Cities/Homes. Die FH Kärnten machte unter anderem mit ihrem Besucher-Tracking von sich reden.  lesen Sie mehr

Informationstechnologien*

Im Studiengang sind vier Studienzweige mit unterschiedlichem Fokus eingebettet: Geoinformation und Umwelt, Medizintechnik, Netzwerk- und Kommunikationstechnik, sowie die komplett neue Ausrichtung auf Multimediatechnik. Neben einem stärkeren, fundierten IT-Basiswissen, steigt im Studienverlauf der Fokus sukzessive auf die Studienzweige.

 

Ab dem dritten Semester wählen Sie aus dem Wahlpflichtmodul "Digitalisierung" und  beschäftigen sich mit den hochaktuellen Themen Internet of Things, Mobile Systems Development oder Data Science.

Wahlpflichtmodule

Durch das nahezu überall verfügbare Internet wächst auch der Wunsch und die Anforderung, Sensoren und Sensorsysteme zur Erfassung von Messwerten in die Internetgemeinschaft einzubinden. Messwerte werden nicht mehr klassisch lokal erzeugt und angezeigt, sondern auf Servern im Internet als Datenpaket abgelegt. Man spricht nunmehr von Maschine-zu-Maschine-Kommunikation, M2M. Im weiteren Verlauf werden dann die Datenpakete abgeholt und verarbeitet. Dieser Prozess läuft in der Industrie, im Gesundheitswesen, im Haushalt - eigentlich in jedem Bereich - ab. Notwendigerweise steigen hierbei die Anforderungen an die Infrastruktur und Datensicherheit.

Im Wahlpflichtmodul "IoT" werden diese genannten Schwerpunkte analysiert und gemeinsam mit Studierenden erarbeitet, sodass sie in der Lage sind, solche zeitgemäßen Anforderungen zu entwerfen, aufzubauen und zu verifizieren.

Ob mobile Kommunikation im Alltag und im Beruf, intelligente Verkehrsmittelnutzung oder die Steuerung unserer Wohnung -  wir sind vernetzt und gleichzeitig unterwegs. Mobilität kann die persönliche Freiheit erhöhen, Lebensqualität steigern und auch berufliche Perspektiven eröffnen. In der Vertiefung Mobile Systems Development lernen die Studierenden neuste Entwicklungen im Bereich mobiler Technologien kennen. Behandelt werden - neben den mobilen Anwendungen (Apps) - Themengebiete wie Middleware, Architekturen und Management mobiler Systeme, digitale Signalverarbeitung, Verarbeitung von Sensor- und Lokalisierungsdaten (GPS, Galileo) und Interface Design.

Unter Data Science wird im Allgemeinen die Extraktion von Wissen aus Daten verstanden. Wir verfügen heutzutage über enorme Datenmengen, aus denen es gilt Informationen zu generieren und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Neben Fachwissen über geeignete Analysetools, sind auch Koordinations- und Kommunikationstalent wichtige Faktoren für eine erfolgreiche Arbeit mit großen Datenmengen. Im Wahlpflichtmodul lernen Studierende grundlegende Konzepte und Anwendungsgebiete aus den Bereichen der künstlichen Intelligenz, der Statistik in modernen Datenanalysen, sowie der Datenvisualisierung kennen und können fundierte Einschätzungen hinsichtlich der Datenqualität treffen.

Vorteile

  • Lehrveranstaltungen an beiden Campussen
  • Vollzeit und berufsbegleitend
  • Breitgefächerte Ausbildung
  • Topaktuelle Themen im Wahlpflichtmodul
  • Nutzung umfassender Hörsaal- und Laborinfrastruktur
  • Internationale Ausrichtung durch englischsprachiges Kernelement

Niveau der Qualifikation: 1. Zyklus (Bachelor)
 Studiendauer: 6 Semester
 ECTS Credits: 180
 Organisationsform: Vollzeit (vz), berufsbegleitend (bb)
 Lehrveranstaltungszeiten: vz: Mo.–Fr. ganztägig, bb: Do. ab 16 Uhr, Fr. ab 14:20 Uhr, Sa. ganztägig
Studienbeitrag: € 363,36.-
 ÖH-Beitrag: € 19,70
Akademischer Grad: Bachelor of Science in Engineering
Unterrichtssprache: Deutsch 

 


* Änderung ab WS 2019/20 vorbehaltlich der Akkreditierung durch die zuständigen Gremien

Top
Bewerbung