Zum Inhalt springen
  • Bauingenieurwesen & Architektur

    3 Bachelor-Studiengänge, 2 Master-Studiengänge,
    1 Weiterbildungslehrgang
    Downloads  | Bewerbung

News-Detail

Die Sieger des österreichweiten Ideenwettbewerbs nahtSTELLE18

Unter dem Projekttitel „nahtSTELLE18 - eine Schiffsstation aus Holz und Stahl“ wurde vom Studienbereich Bauingenieurwesen & Architektur der FH Kärnten österreichweit ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Es wurde eine innovative und kreative Idee für die Umsetzung einer Schiffsanlegestelle am Ossiachersee in Kärnten gesucht. Neben SchülerInnen der Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) wurde der Wettbewerb auch erstmals für Bachelorstudierende von Fachhochschulen und Universitäten geöffnet.

Der diesjährige österreichweite Ideenwettbewerb der FH Kärnten wurde in Kooperation mit der Region Villach Tourismus GmbH, dem Tourismusverband Gerlitzen Alpe – Ossiacher See und dem Architekturhaus Kärnten ausgeführt und von proHolz unterstützt. Eine Schiffsanlegestelle am Ossiachersee soll zeitnah umgesetzt werden. 148 Projekte wurden angemeldet, schlussendlich haben 104 Projektteams ihre Arbeiten zum Wettbewerb eingereicht.

Die teilnehmenden Teams kommen aus zehn Bildungseinrichtungen:

HTL Hallstatt, HTL Linz, HTL Mödling, HTL Saalfelden, HTL Salzburg, HTL Villach, HTL Zeltweg, TU Graz, TU Wien und Faculty of Architecture University of Ljubljana. Die Bewertung und Reihung erfolgte durch eine Fachjury in zwei Kategorien (HTLs bzw. Bachelorstudiengänge von FHs und Universitäten). Die Präsentationen der ausgewählten Projekte fanden gestern am Campus Spittal statt, die Siegerteams wurden heute im Steinhaus am Ossiachersee prämiert.

In der Kategorie "Schulen" ging die HTL Hallstatt als Siegerteam hervor.

Preisträger in der Kategorie "Schulen":

1. Preis Projekt 82  mit Clemens Rath, Paul Schneider, Daniel Sittenthaler | HTL Hallstatt | Preisgeld 500,00 EUR | Betreuung: Kurt Elmauer

2. Preis Projekt 137 mit Philipp Oblin, Michael Peternuss und Jennifer Mayer | HTL Villach | Preisgeld 250,00 EUR  | Betreuung: Gerfried Ogris

3. Preis Projekt 016  mit Alen Tresnjic, Lorenz Dick | HTL Saalfelden | Preisgeld 150,00 EUR | Betreuung: Peter Laimgruber

„Ein unglaubliches Gefühl unter so vielen guten Projekten auserwählt zu werden. Zwischendurch ging es mit der Ausarbeitung sehr schleppend voran. Unser Betreuer Prof. Elmauer hat uns dann noch motiviert. Auf das Ergebnis sind wir stolz“, so das Siegerteam der HTL Hallstatt.

In der Kategorie Hochschulen ging der Sieg an David Rauter von der TU Graz. Zweitplatzierte wurde das Team der Uni Laibach.

Preisträger in der Kategorie "Hochschulen":

1. Preis Projekt 146  David Rauter | TU Graz | Preisgeld 500,00 EUR |

2. Preis Projekt 143 Ana Jerman | Elvis Jerkic | Faculty of Architecture University of Ljubljana Preisgeld 250,00 EUR

Mit einem Anerkennungspreis wurde auch das Siegerteam des Publikumsvotings gekürt. Mit 418 Likes konnte das Team rund um Florian Berger und Fabian Hofmann von der HTL Saalfelden Freunde und Bekannte mobilisieren und gewann somit das Voting.

Fachjury:
Claudia Ruck | Winkler+Ruck Architekten www.winkler-ruck.com
Markus Lackner | Lackner Egger Bauingenieure Website
Elisabeth Leitner | Studiengangsleitung Architektur
Gert Eilbracht | Professor für Baustatik und Tragwerkslehre

Beratende Jury:
Georg Kavalar | Bürgermeister der Gemeinde Steindorf am Ossiachersee
Evelin Schaller-Suitz | Amt der Kärntner Landesregierung Tourismus, Wirtschaftspolitik
Georg Overs | Region Villach Tourismus GmbH

Die Prämierung der Siegerprojekte fand heute im beeindruckenden Steinhaus von Günther Domenig am Ossiachersee, in der unmittelbaren Nähe des zu bebauenden Areals statt. Eine konkrete Umsetzung ist geplant.

Vielen Dank an die Unterstützer: Region Villach Tourismus GmbH, dem Tourismusverband Gerlitzen Alpe – Ossiacher See, der Gemeinde Steindorf am Ossiacher See, dem Architektur Haus Kärnten und unterstützt von proHolz, STRABAG, VERO - AON, Nageler Schifffahrt & Restaurant GmbH & Co KG und Drau- und Ossiachersee Schifffahrt 

Rückfragehinweis zum Wettbewerb und Projektleitung:

DI Sonja Hohengasser
Fachhochschule Kärnten, Studiengang Architektur
+43 (0)699 | 114 115 93           
nahtstelle18@fh-kaernten.at

www.fh-kaernten.at/nahtstelle18

Fotos zum downloaden

Fotos: Manuela Wilpernig

Der Projektsieg in der Kategorie "Hochschulen" ging an David Rauter, Projekt 146, Studierender der TU Graz

Das Siegerprojekt von David Rauter beeindruckte durch seine ganzheitliche Konzeption und schafft eine subtile Verbindung zwischen Steinhaus und See.

Siegerprojekt Team 082 der HTBLA Hallstatt in der Kategorie "Schulen", von links: Daniel Sittenthaler, Clemens Rath, Paul Schneider

Der Entwurf des Siegerteams der HTBLA Hallstatt überzeugte durch eine klare, auf die wesentlichen Elemente reduzierte Interpretation der komplexen Aufgabenstellung. (Auszug aus dem Juryprotokoll)

Alle 20 Projektteams, die in die erste Vorauswahl gekommen sind, wurden an die FH Kärnten und an den Austragungsort am Ossiachersee eingeladen.

Top