Zum Inhalt springen

Qualitätsmanagement

Rankings

Rankings von Hochschulen sind ein Instrument der externen Qualitätssicherung im tertiären Bildungssektor, das international kontrovers diskutiert wird. Sie können je Zielgruppe verschiedene Funktionen erfüllen: 

  • Input für die Organisationsentwicklung der Institution, 
  • Transparenz für Interessentinnen und Interessenten an einem Hochschulstudium, 
  • Darstellung der Institution nach außen, 
  • Informationsbeitrag für eine staatliche Steuerung der Bildungspolitik. 

Parallel zur Diskussion um den Umgang mit Rankings erfolgt in der öffentlichen Debatte auch eine wissenschaftliche Auseinandersetzung über die methodischen Grundlagen der einzelnen Verfahren. Je nach Einbezug unterschiedlicher Bewertungskriterien und ihrer jeweiligen Gewichtung wird die Qualität der Hochschule in unterschiedlichen Facetten widergespiegelt. Dabei besteht grundsätzlich die Gefahr, dass die einbezogenen Daten und die methodische Vorgehensweise ein einseitiges und unvollständiges Bild zeichnen. 

Unter Berücksichtigung des aktuellen Wissenstandes über Hochschulrankings hat sich die FH Kärnten dafür entschieden, an anerkannten Rankings aktiv teilzunehmen (u.a. CHE-Ranking, U-Multirank) und die Ergebnisse zur Organisationsentwicklung zu nutzen.

Top