Zum Inhalt springen

Unternehmensprofile

Imerys Fused Minerals Villach GmbH & Imerys Technology Center Austria GmbH

Imerys Fused Minerals ist Teil des Konzerns IMERYS und ist Weltmarktführer im Bereich der Spezialanwendungen wie Schleifmittel, Feuerfestanwendungen oder technische Keramik.

Imerys Fused Minerals (ehem. Treibacher Schleifmittel GmbH) war ursprünglich ein Geschäftsbereich der Treibacher Chemische Werke AG (gegründet 1898) und wurde 1994 ein rechtlich selbständiges Unternehmen. Heute ist die an der Pariser Börse notierte IMERYS Gruppe (www.imerys.com) Hauptaktionär des Unternehmens.

Während des 2. Weltkrieges wurde im Werk in Seebach bei Villach mit der Produktion von Elektrokorund begonnen. Elektrokorund ist laut Härteskala nach Diamant das härteste Mineral und findet als Rohstoff hauptsächlich Verwendung in der Schleifmittelindustrie (Schleifscheiben und Schleifpapier), Feuerfestindustrie, Sandstrahlen und generell in der Oberflächen-beschichtung und -bearbeitung, wo eine große Härte und Hitzebeständigkeit gefordert wird. Die wichtigsten Rohstoffe für die Herstellung von Elektrokorund sind Bauxit und Tonerde, die in elektrischen Lichtbogenöfen zu großen Blöcken geschmolzen werden. Nach einer schrittweisen Zerkleinerung der Blöcke, Klassierung und verschiedenen Sonderbehandlungen erhält man das verkaufsfertige Korn, wobei die angebotenen Sorten die Größe von mehreren Millimetern bis zu wenigen Mikron haben. Die fertigen Produkte werden weltweit in mehr als 50 Länder vertrieben.

Mit weiteren Werken in Italien, England, Deutschland, Frankreich, Slowenien, USA, Brasilien, Bahrain und China ist die Imerys Fused Minerals Gruppe heute der weltweit größte Hersteller von Elektrokorund, Magnesium- und Zircon Oxid.

Forschung und Entwicklung ist ein unerlässlicher Bereich in der Imerys

Die Imerys Technology Center Austria GmbH (ehem. CARRD GmbH) wurde 2004 als 100%iges Tochterunternehmen der Imerys Fused Minerals gegründet. Neben den F+E Aktivitäten werden multinational ausgerichtete Projekte für mehrere Divisionen des Imerys Konzerns durchgeführt. Ein Schwerpunkt der Arbeiten liegt in der Entwicklung von geschmolzenen oxidischen Rohstoffen.

Immer höhere Herausforderungen an die Qualität eines Rohstoffs aber auch die Frage der längerfristigen Verfügbarkeit führen dazu, dass natürliche Minerale immer seltener eingesetzt werden können. Ein Ausweg besteht darin, Rohstoffe durch gezieltes Schmelzen von definierten Komponenten synthetisch herzustellen. So hat beispielsweise schon lange synthetischer Elektrokorund den natürlichen Korund bzw. Schmirgel als Schleifmittel ersetzt. Ein anderes gutes Beispiel für synthetische Rohstoffe ist Zirkonoxid, das in vielen hochsensiblen Komponenten der technischen Keramik wie z.B. Gassensoren in Verbrennungsmotoren Anwendung findet. Dieser Rohstoff wird mit genau definierten Dotierungen zu Blöcken geschmolzen und über diverse Aufbereitungsschritte zu keramischen Pulvern aufbereitet.

Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld der ITC Austria GmbH ist die Rohstoffentwicklung für spezielle Feuerfestanwendungen. Ziel ist es hier weltweit vorhandene Rohstoffe des Imerys Konzerns gezielt für den Einsatz in der Gießereiindustrie zu modifizieren.

Neben einem komplett ausgestattetem Technikum, in dem von der Schmelze über diverse Brecherstufen bis hin zur Feinstzerkleinerung alle Aufbereitungsschritte durchgeführt werden können, steht einem Team aus rund 30 Technikern und Ingenieuren ein Labor zur Verfügung, dass sich hinsichtlich der Ausstattung auf dem modernsten Stand der Technik befindet.

Unser Angebot

Wir bieten flexibles Arbeiten sowie spannende funktions- und länderübergreifende Projekte. Die dezentrale Organisation der Imerys Gruppe ermöglicht eigenständiges, kreatives und innovatives Handeln mit kurzen Entscheidungswegen. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit zu internen und externen Weiterbildungen, wodurch jeder Mitarbeiter seine Karriereentwicklung in unserem internationalen Umfeld proaktiv vorantreiben kann. Ein exzellentes Betriebsklima ist für uns selbstverständlich wie auch eine leistungsorientierte Entlohnung.

Wir suchen:

Wir suchen engagierte, motivierte Mitarbeiter, die eigenständig und flexibel in einem internationalen Umfeld tätig sein möchten. Teamgeist, Kommunikationsfähigkeit, Offenheit und Zielstrebigkeit sind wichtige Voraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten bei Imerys.

Wir suchen vor allem Absolventen in den Bereichen: 
Studienrichtungen: Chemie, Verfahrenstechnik, Process Engineering, Werkstoffwissenschaften, Mineralogie, Wirtschaft

Daten und Fakten

  • Branche: Chemische Industrie
  • Imerys Fused Minerals Standorte: Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, England, USA, Brasilien, Bahrain, China
  • Imerys Fused Minerals Werke: 16
  • Imerys Mitarbeiter weltweit: ~ 17.500
  • Imerys Fused Minerals Mitarbeiter weltweit: ~ 2.200
  • Imerys Fused Minerals Mitarbeiter Villach (incl. ITC Austria): ~ 330

Unsere offenen Stellen finden Sie unter:
http://www.imerys-fusedminerals.com/ und
http://www.imerys.com

Kontakt
Imerys Fused Minerals Villach GmbH
Seebach 2 
A-9523 Villach-Landskron

04242 41885-0
04242 42653

ifm-hr(at)imerys.com
www.imerys-fusedminerals.com

Top