Zum Inhalt springen

Studien-Info-Center

Infos für InteressentInnen

Hier finden Sie einen Überblick über das gesamte Studienangebot inklusive Weiterbildungslehrgänge der FH Kärnten. In unserem vielfältigen Programm aus den Bereichen Technik, Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft ist bestimmt genau das Richtige für Sie dabei!

Das SIC bietet jeden zweiten Dienstag im Monat von 14 bis 18 Uhr (Oktober - Juli) am Campus Villach im Rahmen der Studien-Info-Lounge eine Studienberatung an. Auch im Rahmen der FH Days können Sie sich detaillierte Infos zum Studienangebot und zum Studienalltag holen.

Sollten Sie zu diesen Terminen verhindert sein, besteht die Möglichkeit einen persönlichen Beratungstermins unter sic(at)fh-kaerntenat zu vereinbaren.

Ja. Die Studiengebühr beträgt pro Semester € 363,36 (+ € 19,20 ÖH-Beitrag).

Die Bewerbung um einen Studienplatz können Sie bereits vor Abschluss der Matura oder des Studiums online abgeben. Die Vorlage der Abschlusszeugnisse (Matura, Bachelorprüfung, etc.) ist zur Erstinskription notwendig.

Die FH Kärnten bietet Studieninteressierten mit facheinschlägiger beruflicher Qualifikation (ohne Matura) die Möglichkeit, Zusatzprüfungen zu absolvieren. Der Studienbefähigungslehrgang bereitet die KandidatInnen in zwei Semestern auf die Zusatzprüfungen vor.

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsvoraussetzung zu einem österreichischen FH-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt. Nur mit dem Nachweis dieser Voraussetzung kann die deutsche FH-Reife der facheinschlägigen beruflichen Qualifikation österreichischer BewerberInnen gleichgestellt werden. Die Facheinschlägigkeit ist im Einzelfall von der Studiengangsleitung festzustellen und die Vorschreibung der Zusatzprüfungen ist zulässig.

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online auf unserer Website – dabei gilt es, die Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsfristen zu beachten! Im Zuge der Online-Bewerbung sind die persönlichen Daten einzugeben sowie verschiedene Dokumente hochzuladen, z.B: 

  • Reisepasskopie
  • Lebenslauf
  • Passbild
  • Reifeprüfungszeugnis

Das Aufnahmeverfahren variiert zwischen den Studiengängen. Für alle Bachelorstudiengänge aus dem Bereich Gesundheit & Soziales ist ein schriftlicher Reihungstest zu absolvieren. Den Termin für den Reihungstest erhalten Sie nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen zugesendet - dieser Termin ist verbindlich. Danach werden Sie je nach Studiengang zu weiteren Stufen des Aufnahmeverfahrens eingeladen (körperliche Eignungstests, Einzelgespräche, Assessment Center, etc.). In den Bereichen Technik und Wirtschaft wird ausschließlich ein Aufnahmegespräch absolviert.

Im Aufnahmeverfahren für die Masterstudiengänge werden prinzipiell Einzelgespräche mit den BewerberInnen geführt.

Sollten Sie sich für einen Studiengang bewerben, der einen Reihungstest als erste Stufe vorsieht, ist es unumgänglich, an diesem Test vor Ort teilzunehmen. Sollten Sie zum vorgeschriebenen Termin nicht vor Ort oder eventuell krank sein, besteht in Ausnahmefällen die Möglichkeit, an einem späteren Termin (sofern noch Termine stattfinden und die Bewerbungsfrist nicht abgelaufen ist) teilzunehmen. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte an das Studien-Info-Center!

Sollten Sie sich für einen längeren Zeitraum im Ausland befinden (Au Pair, Auslandssemester, etc.), besteht bei Aufnahmegesprächen die Möglichkeit eines Skype-Interviews. Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Entscheidung über diese Möglichkeit im Ermessen der jeweiligen Studiengangleitung liegt.

Das erste Semester startet generell im Wintersemester. Das heißt, ein Beginn im Sommersemester ist in der Regel nicht möglich. Ausnahmen werden unter anderem bei einem Quereinstieg in ein höheres Semester (z.B. Hochschulwechsel) gemacht.

Im Falle facheinschlägiger Vorbildung (z.B. Besuch einer HTL, bereits absolviertes Studium) besteht die Möglichkeit Lehrveranstaltungen anrechnen zu lassen. Die Entscheidung über das Ausmaß der Anrechnung liegt bei der jeweiligen Studiengangsleitung.

An den Standorten Villach und Spittal sind Studentenwohnheime vor Ort. Die Heimzimmer werden nicht von der FH Kärnten verwaltet. In Villach erfolgt dies über die STUWO AG bzw. die GPM ROPAC & Partner GmbH und in Spittal an der Drau über das Kolpingheim. Ansonsten wohnen die meisten Studierenden in privaten Unterkünften. Das Studien-Info-Center verfügt immer über eine aktuelle Liste von Wohnungen an allen Standorten, die dezidiert für Studierende angeboten werden

Top