Zum Inhalt springen

Service für Schulen

Jahr der Digitalen Bildung 2016/17

Die Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft erfordert Fachkräfte der Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Fachhochschule Kärnten schafft bei der Kompetenzentwicklung und beim Umgang mit digitalen Medien und Informationen ein konkretes Bildungsangebot, welches die Weiterentwicklung traditioneller und neuer Berufsfelder fördert.

Das „Jahr der Digitalen Bildung“ wird von der Fachhochschule Kärnten mit

  • Fachvorträgen
  • themenspezifischen Workshops
  • Campus- und Laborführungen (Science & Energy Labs auf 1.600m²) sowie
  • Schnuppervorlesungen

mitgestaltet und lädt SchülerInnen und LehrerInnen ein, in die Welt der Digitalisierung einzutauchen.

Der Studienbereich Wirtschaft & Management lädt zudem alle Interessierten recht herzlich zu der Veranstaltungsreihe "Chancen für Kärnten 2030" ein. Ziel ist es insbesondere, Kärntens Stärken ins Bewusstsein zu rufen, bestehende Potenziale zu identifizieren und realistische Chancen für die aktive Gestaltung der Zukunft zu diskutieren. Nächster Termin:

Mittwoch, 15.11.2016, 18 Uhr, FH Campus Villach, Europastr. 4, 9524 St. Magdalen
„Digitalisierung als Chance für die Kärntner Wirtschaft"

www.fh-kaernten.at/kaernten2030

Fachvorträge

  • Technik studieren – Zukunft sichern
    Der Studienbereich Engineering & IT bildet Studierende für eine Karriere im technischen bzw. informationstechnischen Bereich aus. Zeitgemäße Lehr- und Lernkonzepte, Praxisnähe und projektorientiertes Arbeiten bereiten optimal auf die Berufswelt vor.
    Ort: beliebig │ Dauer: 1h │ TN-Zahl: unbegrenzt
  • Die digitale Wirtschaft mitgestalten!
    Das Studium „Digital Business Management“ bildet ExpertInnen in den Bereichen Internetökonomie, IT-Grundlagen und E-Business aus. Erfahren Sie mehr über das Studium und die Berufsfelder.
    Ort: beliebig │ Dauer: 1h │ TN-Zahl: unbegrenzt

Workshops

  • Das ist mir doch ganz sicher schon mal irgendwo untergekommen. Wie kann ich die Informationsflut zu meinem Vorteil managen?
    Wir leben im Informationszeitalter und werden von Informationen überflutet. Eine wesentliche Fähigkeit für junge Menschen besteht darin, aus der Informationsflut gezielt wertvolle Informationen herauszufiltern und diese so zu verarbeiten, dass darauf später wieder zugegriffen werden kann. Diese Fähigkeit wird in der Schule benötigt, z.B. bei der vorwissenschaftlichen Arbeit, aber auch im Studium und danach im Berufsleben. In diesem Workshop werden den SchülerInnen Informationen und Tipps zum Filtern von Informationen gegeben.
    Ort: FH Campus Villach │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: 25 Personen
  • Ich google mal schnell. Wie finde ich hochwertige Information im Internet?
    Es wird erarbeitet, welche Suchoptionen es bei Google gibt und demonstriert, wie man feststellt ob die gefundenen Informationen wertvoll sind oder nicht.
    Ort: FH Campus Villach│ Dauer: 1h │ TN-Zahl: auf Anfrage
  • Wie erstelle ich meine eigene Homepage oder meinen eigenen Blog?
    Mit modernen Content Management Systemen können Webseiten und Blogs einfach und schnell erstellt und gewartet werden. In diesem Workshop erhalten die SchülerInnen die Möglichkeit, eine einfache Webseite bzw. einen Blog selbst zu erstellen. Die Webseite wird um externe Inhalte erweitert (z.B. Einbindung eines Facebook Auftritts).
    Ort: FH Campus Villach│ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: auf Anfrage
  • Wissensmanagement mit Wiki.
    In diesem Workshop wird SchülerInnen gezeigt, wie Informationen und Wissen in einem Wikisystem abgebildet werden können. Dazu wird die Software eingesetzt, auf der Wikipedia aufbaut (in einer eigenen Umgebung). Die SchülerInnen erhalten die Möglichkeit, spezifische Wissenselemente selbst im Wikisystem abzubilden und mit anderen Informationen zu verknüpfen.
    Ort: FH Campus Villach │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: auf Anfrage
  • Prototypentwicklung mit 3D-Druck.
    Einblicke ins Smart Lab Carinthia, wo neben der räumlichen Infrastruktur auch Produktionsmaschinen (3D Drucker, Lasercutter, CNC-Fräse) für die Verwirklichung eigener Ideen zur Verfügung stehen.
    Ort: FH Campus Villach, Smart Lab │ Dauer: auf Anfrage │ TN-Zahl: auf Anfrage
  • Wo ist die Gams? Die Lebensräume der Gämse mit Geoinformation erforschen.
    Der Workshop soll den SchülerInnen auf einfache Weise den Einsatz eines Geoinformationssystems vermitteln. In dem fiktiven Szenario wird der Lebensraum der Gämsen im Frühling ermittelt. Die SchülerInnen übernehmen dabei die Rolle eines GIS-Experten.
    Ort: FH Campus Villach │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: 25 Personen
  • 3D Design. Baue deine eigene computersimulierte 3D Welt.
    Ort: FH Campus Klagenfurt │ Dauer: 1h │ TN-Zahl: 15 Personen
  • Robotik: von Lego Mindstorms zum autonomen Rettungsroboter.
    Wie funktioniert ein Roboter? Die Steuerung von Robotern spielend kennenlernen und das Wissen an selbstgebauten Robotern umsetzen.
    Ort: FH Campus Villach │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: 15 Personen
  • SportNET. Bits, Bytes und Athleten. Informationstechnik bei Sportevents.
    Im Workshop wird präsentiert, wie eine Sportveranstaltung (z.B. Ironman Klagenfurt) aus Sicht der Netzwerktechnik organisiert wird. Inhalte sind: Zeitnehmung, Apps, Visualisierung und GPS-Tracking.
    Ort: FH Campus Klagenfurt │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: 20 Personen
  • Unbemannte Flugsysteme im Einsatz und wie aus Drohnenbildern 3D-Modelle entstehen
    Moderne Satellitensysteme und unbemannte Flugdrohnen sind neue und innovative Technologien für ein räumlich und zeitlich sehr hochauflösendes Monitoring unserer Umwelt. Neben dem aktuellen Forschungsprojekt "RPAMSS - Remotely Piloted Aircraft multi Sensor System (RPAmSS)" stellen wir die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen in Österreich vor und geben den WorkshopteilnehmerInnen in einem interaktiven Liveworkshop einen Einblick in die Erstellung von hochpräzisen digitalen Oberflächenmodellen am Beispiel einer 3D-Gesichtsvermessung. Dabei werden von einem/einer WorkshopteilnehmerIn von einem Ohr zum anderen Ohr mehrere Fotos des Gesichts aufgenommen und mittels Photogrammetrie zu einem 3D-Gesichtsmodell weiterverarbeitet.
    Ort: FH Campus Villach │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: 25 Personen
  • Herr der Ringe – mit Geoinformation sicher durch Mittelerde.
    „Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“ Diesen einen Ring gilt es in den Feuern des Schicksalsbergs zu vernichten. Frodo und drei weitere Hobbits starten im Auenland ihre gefährliche Mission. Ihr Weg ist durch Buch und Film sehr bekannt, doch ist dieser Weg wirklich der sicherste und effizienteste? Um dies herauszufinden soll mit Hilfe einer Least Cost Path Analyse der „kostengünstigste“ Weg für Frodo und seine Freunde ermittelt werden. Dieses fiktive Beispiel gibt Einblick in den Ablauf einer Least Cost Path Analyse, welche in der Praxis z.B. für die Trassenplanung von Infrastrukturen (Strom, Wasser, Straßen, Skilifte etc.) eingesetzt wird.
    Ort: FH Campus Villach │ Dauer: 1,5h │ TN-Zahl: 25 Personen
  • Es kommt Bewegung rein.
    Neue Wege der Bewegungsanalyse im Bereich der Sportmedizin und Therapie.
    Ort: FH Campus Klagenfurt │ Dauer: 1h │ TN-Zahl: 15 Personen
  • Smartphone Apps: Shazam für Bilder.
    Es wird gezeigt, wie Shazam für Bilder funktioniert und die derzeitigen Grenzen diskutiert. Durch diese neue Technologie ergeben sich völlig neue weitere Anwendungsmöglichkeiten. Eine davon ist die verortete Darstellung von Informationen im realen Raum. Die SchülerInnen können das Shazam für Bilder anhand mehrerer Demonstrationen live erleben und ausprobieren.
    Ort: FH Campus Klagenfurt │ Dauer: 1h │ TN-Zahl: 15-20 Personen
  • Online Labs – Das Labor mit Fernbedienung.
    Laborexperimente mit Kommunikationstechnologie verbinden und Benutzern aus der Ferne zugänglich machen. SchülerInnen können auf Labore in der ganzen Welt über das Go-Lab Portal zugreifen, Experimente durchführen und Erfahrungen in wissenschaftlicher Arbeit sammeln. Laboreinrichtungen können ferngesteuert benutzt werden: z. B. Steuerung eines Roboters. Lehr- und Lernaktivitäten in Astronomie, Mathematik, Chemie, Biologie, Umwelt- und vielen anderen Wissenschaftsdisziplinen können mit ansprechenden Demonstrationen und Experimenten unterstützt werden. Renommierte Forschungsinstitutionen bieten die Möglichkeit Online-Modelle ihrer realen Labore im Unterricht zu nutzen. Diese Labore sind für SchülerInnen von 10 bis 18 Jahren geeignet und ermöglichen es den SchülerInnen, Experimente online durchzuführen, Daten zu visualisieren, zu diskutieren und Ergebnisse festzuhalten.
    Ort: beliebig │ Dauer: auf Anfrage │ TN-Zahl: auf Anfrage

Die Workshops sind für die Sekundarstufe II konzipiert.

Anmeldung und Terminvereinbarung

Martina Keuschnig, BA
Schulservice Fachhochschule Kärnten
+43 (0)5 / 90500-7301
+43 (0)676 / 890159701
m.keuschnig(at)fh-kaerntenat
www.fh-kaernten.at/schulservice

Top