Zum Inhalt springen

International Relations Office

Auslandsstudium

Das International Relations Office der Fachhochschule Kärnten ist für die organisatorische Abwicklung der Auslandsaufenthalte aller Studierenden zuständig. Es unterstützt als Informationsstelle über Partnerhochschulen und Fördermöglichkeiten Studierende bei der Entscheidung zu einem Auslandssemester, sowie bei der Erarbeitung der notwendigen Formulare. Danach koordiniert das International Relations Office den Kontakt zur Partnerhochschule und führt die Nominierung für das Erasmus+ Stipendium durch. Schnittstelle zwischen der Heimathochschule, der Gasthochschule und dem Erasmus-Referat unterstützt das International Relations Office natürlich auch während und nach dem Auslandsaufenthalt.

Das Büro des International Relations Office befindet sich am Standort Villach (Raum 1.02). Jedoch werden regelmäßig Sprechstunden an allen Standorten angeboten und persönliche Termine können vereinbart werden.


Internationale KoordinatorInnen am Studiengang
Internationale KoordinatorInnen beraten Studierende vor ihrem Auslandssemester hinsichtlich akademischer Fragen. Zum Beispiel welche Lehrveranstaltungen im Ausland absolviert werden können und welche anschließend für das Studium an der FH Kärnten angerechnet werden können.

Während des Auslandsaufenthaltes haben Studierende die Möglichkeit ihr Learning Agreement, die Vereinbarung über die absolvierten Kurse im Ausland und die anschließende Anerkennung, zu ändern. Dabei beraten die Internationalen KoordinatorInnen darüber welche Änderungen möglich sind.


Guess where I am...

Click the picture to get more impressions of studying abroad...


Abgabe aller notwendigen Dokumente inklusive Unterschriften

  • Für einen Aufenthalt im Sommersemester: 30. Oktober
  • Für einen Aufenthalt im Wintersemester: 30. April

(Bitte beachten Sie die jeweiligen Deadlines an der Gasthochschule! Diese könnten bereits früher sein.)

Erasmus+

(EuRopean Action Scheme for the Mobility of University Students) bietet Studierenden die Möglichkeit, zwischen 3 und 12 Monate innerhalb der Europäischen Union, sowie Norwegen, Island, Lichtenstein, Republik Mazedonien und Türkei, zu studieren.

Jede/r ERASMUS+ Studierende ist von den Studiengebühren an der aufnehmenden Institution befreit und erhält außerdem einen Zuschuss zur Deckung der erhöhten Lebenskosten im Ausland. Die Förderung beträgt je nach Zielland zwischen € 262 und € 368 pro Monat.

Informationen zum neuen Erasmus+ Programm finden Sie auf den Seiten der Nationalagentur für Lebenslanges Lernen.

Die in den jeweiligen Studiengängen zur Verfügung stehenden Plätze basieren auf bilateralen Verträgen, die von den internationalen KooordinatorInnen in den Studiengängen betreut werden. Die Partnerschaften der FH Kärnten im EU/EWR-Raum finden Sie unter dem Punkt Partnerhochschulen.

Erasmus-Studierende können ihre Rechte und Pflichten in der Erasmus Student Charta nachlesen.

Auch das Handbuch von ESN (Erasmus Student Network) bietet viele hiflreiche Informationen.

ESN Guidebook

Joint-Study
Als Joint-Study wird ein Auslandssemester bezeichnet, welches zwar an einer Partnerhochschule der Fachhochschule Kärnten absolviert wird, aber nicht durch Erasmus gefördert werden. Dies ist bei Partnerschaften außerhalb der Europäischen Union - und in Einzelfällen auch innerhalb - der Fall. In diesem Fall müssen Studierende finanzielle Unterstützung selbst organisieren. Die Internationalen KoordinatorInnen müssen einem Aufenthalt an der Gasthochschule zustimmen. Das Bewerbungsprozedere ist dasselbe wie bei einem Erasmus Aufenthalt. Es kann sein, dass an der Gast-Institution Studiengebühren zu entrichten sind. In so einem Fall werden Studierende an der FH Kärnten von den Studiengebühren befreit.

Freemover
Als Freemover werden Studierende bezeichnet, die ihr Auslandssemester an einer Hochschule ohne Partnerschaftsvertrag mit der Fachhochschule Kärnten absolvieren. In diesem Fall handelt es sich um eine vom Studierenden selbst organisierte Mobilität, d.h., die gesamte Organisation des Auslandssemester wird vom Studierenden selbst  abgewickelt. In den meisten Fällen müssen Studiengebühren an der Gasthochschule bezahlt werden.

Es besteht Auskunftspflicht gegenüber dem International Relations Office und dem/der Internationalen KoordinatorIn. Der Bewerbungsprozess für ein Auslandssemester ist derselbe wie bei Erasmus und Joint Study Studierende. 

Das Bewerbungsverfahren wird über Moodle abgewickelt. Die Zugangsdaten erhalten Sie vom International Relations Office unter international(at)fh-kaerntenat

Bitte informieren Sie sich auch über die Bewerbungsmodalitäten an der Gasthochschule. Diese sind je nach Hochschule unterschiedlich, meistens wird eine zusätzliche Online Bewerbung oder ein Bewerbungsformular verlangt. Beachten Sie auch die Deadlines der Gasthochschule.

Hilfreiche Informationen

Im Study Abroad Handbook sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst und es werden auf die häufigsten Fragen Antworten gegeben. n der ÖH Broschüre "Studieren im Ausland" finden sich ebenfalls viele hilfreiche Informationen.

FH Kärnten Studierende füllen nach Beendigung ihres Auslandsaufenthaltes einen Bericht aus. Darin enthalten sind Informationen über die Partner-Hochschule und über das Alltagsleben im Ausland. Diesen finden Sie im Intranet unter: Servicebereich – Internationales – Outgoing – Auslandsstudium.

Möglichkeiten für Stipendien und weitere finanzielle Unterstützung finden Sie im Bereich studentsLife.

Vor einem Auslandsaufenthalt sollten die eigenen Versicherungen genau durchgesehen werden: Was deckt die ÖH-Versicherung, welche Zusatzversicherung wurde bereits abgeschlossen, gibt es Mitversicherungen? Anschließend kann eine Entscheidung getroffen werde, welche Zusatzversicherungen noch benötigt werden. Bezüglich der Krankenversicherung können nähere Informationen hier gefunden werden.

Darüber hinaus empfehlen wir allen Studierenden für die Dauer des Auslandsaufenthalts einen Abschluss einer Zusatzversicherung.

Top