Zum Inhalt springen

News-Details

Österreichische Fachhochschul-Konferenz (FHK) wählt Spanz erneut ins Präsidium

Im Rahmen der Generalversammlung der Österreichischen Fachhochschul-Konferenz (FHK) wurden die Mitglieder des neuen Präsidiums für die nächsten drei Jahre gewählt. Die FHK setzt sich als Interessensvertretung für bessere finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen der Fachhochschulen in den Bereichen Lehre und Forschung ein.

DI Siegfried Spanz, Geschäftsführer der FH Kärnten, wurde als Teil des FHK-Präsidiums bestätigt. Raimund Ribitsch, Geschäftsführer der Fachhochschule Salzburg steht der Interessensvertretung vor. Die FHK ist der Dachverband der österreichischen Fachhochschulen.

Neben der Wahl von Raimund Ribitsch zum Präsidenten wurde Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der „IMC FH Krems“, als 1. Vizepräsidentin bestätigt. Andreas Breinbauer, Rektor der „FH des BFI Wien“, wurde zum neuen 2. Vizepräsidenten gewählt. Andreas Altmann, Geschäftsführer des MCI zählt weiterhin zum Präsidium. Neu sind Barbara Bittner, Rektorin der FH Campus Wien und Tanja Eiselen, Rektorin der FH Vorarlberg. Alle KandidatInnen wurden einstimmig gewählt.

Die Österreichische Fachhochschule-Konferenz (FHK) ist die Interessensorganisation aller Fachhochschulen in Österreich, in der alle Geschäftsführungen,Kollegiumsleiter und  Studiengangsleiter als Mitglieder vertreten sind.

Wir gratulieren allen neu gewählten Mitgliedern herzlich!

 

 

Das FHK Präsidium: Siegfried Spanz (FH Kärnten), 1. Vizepräsidentin Ulrike Pommer (IMC FH Krems), FHK-Präsident Raimund Ribitsch (FH Salzburg), Tanja Eiselen (FH Vorarlberg), 2. Vizepräsident Andreas Breinbauer (FH des BFI Wien), Barbara Bittner (FH Campus Wien), Andreas Altmann (MCI) Fotocredit: © FH Salzburg/Bernhard Moser

Top