Zum Inhalt springen

News-Details

Internationale Ingenieurpädagogik–Konferenz in China

Eine internationale Expertengruppe unter Leitung von Michael Auer mit Experten aus Belgien, Malaysia, Österreich und den USA führte Mitte Juli an der renommierten Tsinghua Universität in Peking einen Workshop mit 80 Teilnehmern zum Thema "The Pedagogy of Online Engineering - Competence and Ethics" durch.

Den Eröffnungsvortrag zum Thema "Industry 4.0 and the impact on Education" hielt Vizerektor Michael Auer, der sich dem Thema des digitalen Wandels, insbesondere im Bereich Ingenieurwesen, widmet und innovative (Lehr-) Methoden zur Diskussion stellt. Mit im Expertenteam war auch FH-Resercher Danilo Zutin, der anschaulich die Ergebnisse im Bereich unserer Online-Labore darstellte und teilweise live demonstrierte.

Im Mittelpunkt des Workshops standen Fragen moderner Technologien in der laborpraktischen Ausbildung von Studierenden sowie deren adäquate pädagogische Umsetzung. Träger des Workshops und eines anschließenden eintägigen Forums zum gleichen Thema, das online an viele chinesischen Universitäten übertragen wurde, war IIDEA, die 'International Initiave for the Development of Engineering Academics', deren Co-Director Michael Auer ist.

Die Tsinghua University steht im Ranking in China an erster Stelle, in Asien reiht sie sich unter die zehn besten Universitäten mit Platz acht und international zählt sie zu den 50 besten Universitäten.

Kontakt:
FH-Prof. Dr. Michael Auer
Vizerektor, Professor für Elektrotechnik
T: +43 (5) 90500 -2115
m.auer(at)fh-kaerntenat

Vizerektor Michael Auer (rechts) im Gespräch mit Experten über künftige Anforderungen im Bereich der Ingenieurausbildung.

Top