Zum Inhalt springen

News-Details

HTL meets FH

Im Studiengang Bauingenieurwesen an der FH Kärnten am Campus Spittal bekommen SchülerInnen der HTL Villach jährlich einen Einblick in die Modellbildung und Analyse einfacher Tragstrukturen und können sich einen ersten Eindruck vom Studium verschaffen.

 

Die Bautechnik-Klassen mit den Schwerpunkten Hoch- und Tiefbau der HTL Villach hatten am 4. Oktober 2018 die Möglichkeit, an einem ganztägigen Workshop zum Thema „Tragwerkslehre - Modell und Wirklichkeit“ teilzunehmen. Wesentliche Inhalte waren die Modellbildung und Analyse von einfachen Tragstrukturen wie Balken, Rahmen und Rosten.

Im ersten Teil des Workshops fand eine Einführung in das Stabwerksprogramm „RSTAB (Dlubal)“ statt, einer Software, die für die numerische Analyse des Tragverhaltens verwendet wird. Anschließend erfolgte die Modellbildung und numerische Berechnung der als Holzmodelle vorliegenden Strukturen. Im zweiten Teil wurde das Tragverhalten (Verformungen) der Holzmodelle anhand von Versuchen bestimmt. Die Versuchsergebnisse wurden danach mit den berechneten Ergebnissen (RSTAB) verglichen und diskutiert.

Die schon lange bestehende Kooperation zwischen der HTL Villach und der Fachhochschule haben durch eine Initiative von FH-Professor Gert Eilbracht im Bereich der Tragwerkslehre eine intensive Auffrischung erfahren, die den Bautechnik-Maturaklassen sehr zugute kommt.

Nach einer Führung durch die Räumlichkeiten am Campus Spittal konnten die HTL SchülerInnen einen ersten Eindruck des Studienortes erwerben.

Projektteam FH Kärnten
Gert Eilbracht
Christoph Huber

Lehrkörper der HTL Villach
Roman Karas
Günter Meinhardt
Thomas Graf

Mehr Infos über Workshops, Exkursionen und Studieninhalte vom Studiengang Bauingenieurwesen: PROJEKTRAUM

 

 

Top